• 49 Antworten

    frage...

    also ich nehme seit einiger zeit auch monostep und mir is auch aufgefallen das sich die farbe der pille und die verpackung geändert hat.. aber mal eine frage an euch : hat jede einzelne pille eine andere dosierung? also ist es schlimm wenn man eine pille die für einen donnerstag bestimmt ist an einem dienstag nimmt und umgekehrt?


    mfg tascha

    Habe die Monostep 4 Jahre lang genommen, somit doch etwas Erfahrungen mit ihr.


    Es ist egal welche du nimmst, da alle das selbe enthalten.


    Meine Erfahrung war nur, dass ich nach 4 Jahren Migräne in der Pillenfreinzeit bekommen habe. Somit habe ich mich für die Gynefix entschieden, ist eine art Kupferkette und damit sind alle Nebenwirkungen wieder weg.


    Gruß

    Hallo Nella!


    Das macht nix wenn du eine Pille vom anderen Tag nimmst, habe ich auch schon mal ausversehen gemacht und die Ärztin sagte macht nichts aus. Da es eine Einphasenpille ist also die selbe Farbe hat. Die Tage stehen zu deiner Kontrolle dran.

    nehme seit 5 jahren monostep

    Hallo zusammen,


    auch ich bin eine Monostep-Schluckerin und das schon seit 5 Jahren.


    Seit 2 Jahren hab ich mehr Migräne bekommen und frage mich, ob das mit der Pille zusammenhängt.


    Naja, sonst bin ich mit Monostep eigentlich zufrieden. Als Verhütungsmittel hab ich sie allerdings noch nicht einsetzen müssen. bin noch jungfrau. :-o


    liebe grüße


    mausi978

    Hallo,


    die neue Farbe der Monostep ist schon etwas verwirrend. Bin erstmal erschrocken und habe mich gefragt, ob ich die richtige Pille erhalten habe. Die hätten wenigstens in der "Anleitung" erwähnen können, dass die Pille eine neue Aufmachung hat, jedoch dieselben Inhaltsstoffe drin sind. Habe leider nicht mehr die alte Verpackung, um die Inhaltsstoffe zu vergleichen.

    hey

    ich nehm seit 3 jahren die monostep und hatte auch noch nie probleme damit.


    war von der neuen packung und farbe auch geschockt, genauso wie Claudi. "Hab ich die richtige Pille bekommen?"


    "Sind die Wirkstoffe jetzt verändert worden?"


    Und warum auf einmal "überzogene" Tabletten?


    Hier die Bestandteile der "alten" Monostep:


    Levonorgestrel 0,125 mg


    Ethinylestradiol 0,03mg


    Lactose, Maisstärke, Povidon, Talkum, Magnesiumstearat, Saccharose, Macrogol 6000, Calciumcarbonat, Glycerol, Titandioxid E 171, Farbstoff E172, Wachs


    Und die von der "neuen":


    Levonorgestrel 0,125 mg


    Ethinylestradiol 0,03mg


    Lactose - Monohydrat, Kartoffelstärke, Gelantine, Povidon K25, Talkum, Magnesiumstearat (Ph. Eur.), Sucrose, Glucose Sirup (Ph.Eur.), Natriumedetat (ph.Eur), Macrogol35000, leichtes basisches Magnesiumcarbonat, Titandioxid E 171, Eisenoxidhydrat E 172, Carnaubawachs


    Also schon einige Unterschiede. Aber was hat das zu bedeuten?

    Hab mir gestern auch eine neue Packung geholt und war wegen der neuen Farbe ebenfalls etwas irritiert.

    @mausi978:

    ich bekomme seit einem Jahr auch regelmäßig Kopfschmerzen, egal ob während der Einnahme oder der Pause. Hab mich auch schon gefragt, ob das Nebenwirkungen sind.


    Ach ja:


    Am Ende der Packungsbeilage steht ein Satz, der mich recht stutzig gemacht hab (keine Ahnung, ob der im alten Beipackzettel auch stand):


    "Dieses Arzneimittel ist nach den gesetzlichen Übergangsvorschriften im Verkehr. Die behördliche Prüfung auf pharmazeutische Qualtität, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit ist noch nicht abgeschlossen."


    Was soll man von dieser Aussage halten?


    Nehme die Monostep übrigens schon 8 Jahr.


    Gruß,

    Monostep

    Also bei mir ist die Farbe bis jetzt immer die gleiche. Ist immer (seit 4 Jahren) ein mittel-rosa. Und bei mir sind die Bestandteile drin, die Minchen als ,,alte Bestandteile" beschreibt.


    Aber naja egal. Solange sie weiter wirkt. Wie sieht denn die ,,neue" farblich aus?


    gruß mausi978