wie bekomme ich Menstruationstasse wieder raus?

    habe me luna menstruationstasse ohne weiteres reingebracht, aber ich erwische das ding einfach nicht mehr. hinlegen, entspannen, hockerln, pressen, mit den fingern fischen hat nicht funktioniert. bin kurz davor mit häkelnadel fischen zu gehen, es sei denn jemand hat eine bessere lösung??


    lg okay 10

  • 10 Antworten

    Hi,


    benutzt du zum ersten Mal eine Tasse? Da muss man ein bisschen üben, wie man es am besten hinkriegt, mit einer Häkelnadel würde ich da nicht rumstochern, da besteht Verletzungsgefahr.


    Ich hab's am Anfang immer so gemacht, dass ich mich hingehockerlt habe und gleichzeitig angefangen habe zu pressen ??so wie beim großen Geschäft??, gleichzeitig mit 2 Fingern (Daumen und Zeigefinger) nach der Tasse gegriffen hab. Du braucht die Tasse nur ganz unten zu greifen bekommen und zusammenzudrücken, dann löst sich das Vakuum und du kannst die Tasse normalerweise ganz leicht wieder herausziehen.

    danke für eure tipps, hat leider auch damit nicht geklappt. meine me luna menstruationstasse hat aber zum glück am unteren ende eine art "schlaufe" und an dieser habe ich in meiner panik erfolgreich mit der häkelnadel eingehakt und es rausgezogen. fürs zweite mal habe ich vorsichtshalber an besagter schlaufe ein kurzes, dünnes plastikband wie einen ob-faden befestigt. etwas natürlicheres als plastik ist mir zur sicherung leider in der eile nicht eingefallen, aber bevor ich nochmals so eine panne habe, wohl das kleinere übel.

    Ich bin ENTSETZT! :-o :-o :-o Bitte NIEMALS mit Häkelnadel o. ä. in der Vagina rumstochern!!! Bist Du wahnsinnig?? Da kannst Du Dir doch alles Mögliche zerstechen!


    Bevor man zu solchen Notlösungen greift bitte bitte zum Frauenarzt gehen und dort entfernen lassen, wenn es wirklich gar nicht anders geht. Ja, ich weiß es ist Sonntag, aber es ist auf jeden Fall das kleinere Übel, die Tasse etwas länger drin zu lassen als sich mit einer Häkelnadel... boah, also ne. :-o :|N


    Und bitte führe sie nicht noch einmal ein, die Tasse ist Dir offensichtlich zu kurz. Du brauchst auf jeden Fall was längeres.

    kriegst du die nich mit 2 fingern gegriffen, wenn du ein wenig presst? ich hatte weder rückholbändchen, noch ne anfasse (ich musste das komplet abschneiden, weil sie zu tief sitzt) und hatte nie probleme damit

    kommt nicht mehr vor!! hab selber kein interesse. längere tassen sind auch breiter -habe ich gerade nachgesehen. größeren durchmesser kann ich aber keinesfalls brauchen.


    nein, ich ergreife gar nichts. tasse ist komplett weg, sodass ich sie nur mit fingerkuppe spüre. aber mit dem "selbstgebauten rückholbändchen" klappts jetzt super. nur welches bändchen ich statt dem plastikbändchen nehmen könnte ist mir noch nicht eingefallen.

    Ne gibt auch längere Tassen, die nicht breiter sind, z. B. Lilycup (Durchmesser 40 mm, Länge allerdings 66 mm). Da müsstest Du allerdings vorher tasten, ob Dein Muttermund während der Menstruation tatsächlich so hoch liegt, sonst kann die Tasse undicht sein.

    Eine Menstruationstasse zieht man nicht einfach so raus! Auch dabei kann man sich verletzen. Der Unterdruck muss gelöst werden, es ist also unbedingt zu gewährleisten, dass man eine Tasse benutzt, die man mit zwei Fingern zu fassen bekommt.

    Wir möchten an dieser Stelle auch noch einmal ausdrücklich empfehlen, in so einem Fall zu einem Gynäkologen/Arzt zu gehen und sich weder Häkelnadel noch Vergleichbares in die Vagina einzuführen, um Verletzungen zu vermeiden!