• 4 Antworten

    Der Eisprung ist wirklich nur der Moment, wo das Ei aus dem Eierstock "springt".


    Dabei bildet sich eine Blase, die mit Flüssigkeit gefüllt ist, in der reift das Ei heran und beim Eisprung platzt diese Blase und schleudert das Ei regelrecht in den Eileiter.


    Ich habe mal gelesen, daß das Ei dann nur ein paar Stunden (also keine 24, sondern ehr 3 - 4) fruchtbar ist.


    Wieso sind die Menschen da noch nicht ausgestorben?


    Der Punkt ist, daß die Samen in der Gebärmutter relativ lange "überleben", sie können da mehrere Tage verweilen, werden sogar über spezielle Drüsen in der Gemärmutter "gefüttert".


    Das bedeutet, daß man kurz vor dem Eisprung am fruchtbarsten ist, nicht erst danacht.


    Allerdings stehen die Chancen nicht so gut, wie die ganzen Geschichten "einmal ungeschützten GV und sofort schwanger" suggerieren.


    Die Statistik zeigt (so unser Gyn), daß bei optimalen Bedingungen, d.h. GV kurz vor dem Eisprung und optimale Samenqualität (was immer das bedeutet) nur eine Chance von 25% besteht, daß das Ei befruchtet wird und sich auch einnistet.


    Und all die "Sofort-Schwangerschaften" gehören ja mit in die Statistik, d.h. das es auch eine Menge Paare gibt, wo es eben erheblich länger dauert als 4 Monate (da wäre bei 25% Wahrscheinlichkeit eben eine Schwangerschaft dabei)


    Nun muß man noch berücksichtigen, daß Frau nach langjähriger Einnahme der Pille oft nicht sofort wieder einen Eisprung hat.


    Man sagt (zumindest habe ich das hier gelesen) je Jahr Pille, ein Monat länger auf eine Schwangerschaft warten.


    In deinem Fall (also 24 Jahre) würde ich nach diesem halben Jahr tatsächlich mal zum Arzt gehen, aber beide.


    Es könnten sowohl bei Dir, als auch bei Ihm körperliche Ursachen dafür Vorliegen, daß Du nicht schwanger wirst.


    Aber keine Panik, diese Ursachen sind nicht wirklich so häufig.


    Meist liegt es daran, daß sich Frau selber (und vielleicht auch den Partner) unter Druck setzt, weil man sich so sehr ein Kind wünscht und unbedingt schwanger werden will.


    Dieser Druck wirkt oft besser als jede Pille ...


    Einzig was dagegen hilft ist ablenken ... denn nicht dran denken, geht auf Befehl leider überhaupt nicht.

    Hallo Zwucki!

    Deine fruchtbaren Tage kannst Du am besten eingrenzen, wenn Du die Temperatur mißt und den Zervixschleim auswertest. An der Hochlage der Temperatur in einem Zyklus kannst Du auch erkennen, dass Du überhaupt einen Eisprung hattest. Weitere Informationen dazu findest Du auch in einschlägigen NFP (natürliche Familienplanung) Büchern.