hey leute... nun ist es gleich soweit.hab um 12:00 einen termin bei meiner fä. hoffe das die zyste kleiner geworden ist oder im idealfall weg ist. was ich aber nicht glaube. denn ich verspüre immer noch diesen druck am rechten eierstock.


    ich melde mich dann, wenn ich wieder da bin und beriuchte... bis dahin alles liebe!@:)

    Ich hab jetzt nur die ersten Beiträge gelesen. Könnte es vielleicht Mittelschmerz sein, oder nimmst du die Pille (so dass man Mittelschmerz ausschließen könnte)


    Also ich hatte letzten Sommer ne Zyste, und hatte so einen ganz dumpfen Schmerz, zum Beispiel beim Laufen, hin setzen oder Treppe steigen...


    Grüßchen*:)

    @ samira

    meinst du jetzt gluecksfee oder mich?


    Falls du mich meinst, ich habe eine zyste am rechten eierstock. die in den letzten vier wochen gewachsen ist. letzte woche war sie 6x 4x 2 cm groß. meine fä hoffte, daß sie mit der nächsten regel verschwindet. also schauen wir heute mal. falls du mich nicht meinst...dann hab ich´s halt nochmal kurz geschildert...schadet ja nix, gell?;-D

    hallo


    meine FÄ hatte vor meiner Koni eine Zyste entdeckt und meinte müsste nach der ersten Regel wieder weg sein. Keine Ahnung , hab ja erst in 2 Wochen den Kontroll Termin. Habe nämlich verdächtige Schmerzen in der Gegend die ich vorher nicht hatte und kannte. Zwischenzeitlich habe ich 3 x die Regel bekommen aber die Schmerzen dort sind geblieben. Hmmm:-(

    entwarnung!!! war ja heute beim arzt... und das blöde ding ist endlich kleiner geworden und hat an flüssigkeit verloren:)^. hab ja auch noch etwas meine mens... also muss ich gott sei dank nicht unters messer. hab aber seid 4 tagen diese blöden kopfschmerzen... naja... ich hab mir heute den nuvaring verschreiben lassen. viele meiner freundinnen schwärmen davon. und meine fa meinte auch, daß ich davon weniger regelschmerzen und kopfschmerzen bekommen würde. werde morgen damit beginnen.


    jetzt geh ich erstmal ins bettchen...gute nacht!zzz

    Hallo ihr lieben...


    Ich hab das selbe Problem wie IHR!!!


    ich war gestern im Krankenhaus, weil ich tierische unterleibsschmerzen hatte..meine Ärztin dachte erst es sei mein Blinddarm und hat mich deshalb ins Krankenhaus geschickt.Dann aber hat sich rausgestellt das ich am rechten eierstock eine Zyste von 22x20mm habe.Sie wollten mich im Krankenhaus behalten, was ich aber nicht wollte sollte sie aber nicht weggehen dann muss ich auch ins Krankenhaus gehen und Operiert werden...Habe sehr dolle Angst davor das bei der Op was schief geht und ich dann keine Kinder bekommen kann.Was ich mir sehr wünsche.


    Hoffe Ihr könnt mir etwas helfen...


    Bis dann eure Honey_moon:-)

    hallo Honey_moon*:)


    leide auch unter riesen zysten je nach dem innerhalb 3monaten 2 OPs ...die OPs sind ja nicht so schlimm und die ärzte haben da so eine routine drin das es eher nichts passiert....glaube auch ich habe momentan wieder eine ...mein bauch ist deutlich geschwollen(fast wie schwanger):(v leide auch unter einer schweren endometriose ...also mach dir auf jeden fall nicht zu viele gedanken..wünsche dir noch einen schönen abend und alles gute @:)

    @ endofrau

    Danke sehr lieb von dir...


    wie war es denn als beschlossen wurde das die zyste weg operiert werden muss...


    Ich dachte auch erst das ich schwanger bin, doch leider bin ich es nicht.Hat es vielleicht damit zu tun das ich die Zyste habe?? kann eine Zyste das verhindern das ich schwanger werde???Ich will es unbedingt...aber es klappt irgendwie nie...


    Liebe grüße


    Honey_moon:-)

    bei mir lief das sehr blöd ab...bin zum FA wegen druck im bauch (drückte auf organe) dann wurde ultraschall gemacht und die ärztin meinte nur ----was ist das denn?---dabei wollt ich das ja von ihr wissen:-/....sie hat direkt im krankenhaus angerufen und denen gesagt das ich jetzt direkt rüber komme...die haben mir erst angst gemacht von wegen krebs...weil sie endometriose kaum kannten.ich war total fertig bin dann im KH untersucht worden sie wollten dann bauchschnitt u.eierstock entfernen...ich habe dann doch noch schnell das krankenhaus gewechselt und im andern KH wurde dann die kindskopf grosse schockoladenzyste per not op laparoskopisch entfernt (3kleine einstiche) ziemlich harmlos...man bekommt einen blasenkathetar und eine drainage ( ein kleiner beutel der die flüssigkeit sammelt aus dem bauch) der kathetar kommt schnell ab nach der OP...aber die drainage ist ca 3 tage dran...und etwas unangenehm beim gehen und liegen mit dem blöden beutel:-/ nach ca 4-5tagen biste da normalerweise wieder raus...lass dich nicht direkt auf ein bauchschnitt ein ( oft kann es auch laparoskopisch entfernt werden ...bei so grossen zysten könnte es auch durchaus endometriose sein...geh am besten direkt zum spezi...hätte ich am besten auch direkt gemacht wo ich noch nichts genaues wusste ..dann wäre mir die letzte op erspart geblieben...da die zyste nicht richtig entfernt wurde musste ich ja sofort wieder operiert werden ...n normalen KH kennen die sich oft zu wenig aus darüber :-(

    sorry habe grade nochmal nachgelesen deine zyste ist 22x20mm???hm ich habe gehört wenn zysten ca 5-8cm gross sind erst entfernt werden müsssen ...aber viell.ist es ja was anderes weil du starke schmerzen hattest....wünsche dir noch einen schönen abend(ohne schmerzen) ;-)


    lg

    Guten Morgen ihr lieben,


    haben die im Kh auch gesagt aber da ich die starken schmerzen habe, muss ich diese Woche noch abwarten und wenn nich nächste Woche rein op und fertig...


    Drückt mir alle die daumen das ich das nich muss..hab angst das es schief läuft:°(


    liebe grüße Honey_moon

  • Gast

    Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 365 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Bitte erstelle ggf. ein neues Thema.