• Wie sind eure Erfahrungen mit/nach einer Ausschabung?

    Hallo, bei mir wurde gestern eine Ausschabung vorgenommen, in einer wirklich guten, kompetenten Frauenklinik mit vorhergehender, ausführlicher Beratung. Eingewiesen wurde ich mit der Empfehlung "Endometriumablation", nach dieser sinkt ja die Wahrscheinlichkeit, jemals wieder schwanger werden zu können, auf 2%. Diese Ablation hatte meine Frauenärztin…
  • 20 Antworten

    Das ist es ja, was mich auch nervt – ich hab alles, mit heftigen "Regelschmerzen" und die Blutung will auch nicht weniger werden. Und Kreislauf... %:|


    Was waren denn das für Tabletten?


    Werd mich morgen mal in der Frauenklinik melden, möchte ja nun keine "Dauerregel" haben. :(v

    lunchen gehe auf jedenfall morgen zum arzt, du kannst keine "normale " regelblutung haben, da sie sie gesamte schleimhaut abgetragen haben! also was soll abbluten??


    mir wäre das zu lange , das musst du abklären!!!


    alles liebe

    bea

    Es war wohl eine "Restblutung", ich war beim Arzt, die hat nochmal ganz gründlich geschallt und meinte, es könnte durchaus sein, dass die Regel sich anschließt – ein wenig bleibt wohl im Uterus zurück. Jetzt hab ich seit 2 Tagen Ruhe, das Thema scheint erstmal durch zu sein. :)= :-) *:)

    Danke bea, gut gerutscht und mein Hund hat auch keine Krise gekriegt – es konnte also besser nicht sein.


    Wünsche ein schönes und vor allem gesundes Jahr 2012. @:) :)* :)*

    Bei einer Ausschabung ist es oft so, dass das nur kurzfristig was bringt.


    Es hört aber auf zu bluten, wenn man wirklich ein "Endometriumablation" machen läßt. Das wurde ja hier nicht gemacht. Ich wurde 8 x ausgeschabt, immer wegen sich zu hoch aufbauender Schleimhaut. Und danach zu bluten ist ziemlich normal.


    Die Pille wird das aufbauen der Schleimhaut auch nicht verhindern. Die Ablation ist aber eine feine Sache. Man hat danach immer die Regel von 12 bis mittags. Ein Tropfen – und das wars.


    Und eine Ausschaubung ist ja auch mit Risiken verbunden. Meinem Arzt rutschte das Messerchen aus und er durchstach die Gebärmutter. Ich erwachte nach der OP nicht im Aufwachraum sondern auf der Intensivstation, weil es in den Bauchraum blutete. Na, ja, auch das kann man überleben.....