Wieviel Ausfluss ist normal?

    Hallo.


    Ich habe mal eine Frage an euch. Dass Ausfluss normal ist, weiß ich nun schon. Ich war deshalb beim FA, der mir sagte, es wäre ein natürlicher Reinigungsmechanismus der Scheide.


    Es interessiert mich, wie viel das bei euch (wenn überhaupt) ist. Es stört mich nämlich sehr. Und immer wieder die gleichen Dinge... Slipeinlagen mag ich aus hygienischen Gründen nicht. Spontaner Sex ohne mich vorher zu waschen geht gar nicht.


    Sehe ich Gespenster oder hab ich einen an der Klatsche??? oder beides?

  • 18 Antworten

    Ich habe leider sehr viel Ausfluss, ohne Slipeinlage geht gar nicht ...


    war auch schon mehrmals beim FA, weils mir unnormal vorkam, tja, leider ist das so bei mir ...


    kenne das mit dem vorher waschen auch ... ich mein, wenn der Ausfluss riecht, ist es ne Entzündung, meiner riecht nicht, aber es stört mich dennoch total ...

    Hallo Leidgenossinen!


    Ich habe das Problem auch schon seit vielen Jahren und denke auch immer es sei nicht normal. Dachte immer es läge am Alter aber ich bin nun 41 und hatte es auch schon als junge Frau mit 20. Ich kann ohne Slipeinlage nicht sein. Mein Freund wünscht sich, dass ich öfter mal einen Stringtanga anziehe. Das täte ich auch sehr gerne aber mit so einem blöden Ausfluß ist das ja auch nicht grad angeneh. Wie macht ihr das mit Strings??

    Gibt doch mittlerweile schon Slipeinlagen in Stringform. Also das ist ja nicht das Problem. Aber viel Ausfluss zu haben ist auchmein Problem. Das nervt mich auch unglaublich, aber naja , man kann nichts dran ändern.

    Zitat

    dass man sich immer fühlt, als ob man die Hose vollgepisst hätte

    jap ... ich war extra mal bei Arzt, weil ich dachte ich würde echt Urin verlieren, weils mir so viel vorkam >:(


    finde das immer total nervig auf der Arbeit, irgendwann is die Slipeinlage voll und na ja, dann "klebt" es untenrum immer so, also die Einlage an der Scheide >:(

    Ich habe das gleiche Problem, bzw wusste bis vorhin garnicht, dass es ein Problem ist. Ich hatte mein Leben lang relativ viel Ausfluss und habe immer Slipeinlagen genutzt. War für mich normal und auch die Frauenärztinen bei denen ich war meinten dass meine Gebärmutterschleimhaut zwar ganz leicht entzündet sei, das aber kein Grund zur Besorgnis sei. Das war nahezu bei jeder Untersuchung so, also hab ich mir irgendwann keine Gedanken mehr gemacht.


    Seit gestern habe ich dann die Anzeichen eines Pilzes bemerkt (hatte ich bislang nur 2x und das letzte Mal ist sicherlich 2 oder 3 Jahre her) und habe mir in der Apotheke was dagegen geholt. Die Apothekerin war ganz entsetzt als ich ihr sagte dass ich ohne Slipeinlage nirgends hingehen kann und meinte ich sollte mich dringend untersuchen lassen. Als ich ihr meine Geschichte erzählt hab war sie allerdings auch ratlos und meinte nur ich solle evtl. nochmal eine andere Ärztin aufsuchen denn eigentlich sollte man ohne Slipeinlage auskommen können.


    Sollte ich mir jetzt Gedanken machen?? :-/

    Ich hatte früher von 14 bis 25 auch sehr starken Ausfluss, seit dem der weg ist habe ich Probleme mit Entzündungen gehabt. Früher habe ich gelitten, dann wär ich lange froh gewesen wenn meine Scheide mich wieder mit viel Ausfluss beglückt hätte.


    Um mal einen String zu tragen könnte man mal die Menstasse ausprobieren.

    Also ich trage auch Strings. Eigentlich lieber, weil ich mich dadurch nicht feucht fühle. Die liegen ja enger an. Ohne Slipeinlagen geht gar nichts! Und es gibt die Möglichkeit die Schleimproduzierenden zu verätzen und die Schleimproduktion zu verringern.