Wundsein seit Wochen

    Hallo zusammen,


    seit 5 Wochen habe ich mittlerweile Beschwerden.


    Alles fing im Urlaub an, dass ich ein Wundheitsgefühl im äußeren Intimbereich hatte. Sonst hatte ich keine Symptome. Da ich im Leben schon bereits einen Pilz hatte, ging ich davon aus, dass es wieder einer sei.


    Leider konnte man mir in der Apotheke (Ausland) keine gleichwertigen Mittel wie in Deutschland geben. Ich bekam eine Packung Zäpfchen (7 Stück) und ein Gel (ich nehme an, ein Feuchtigkeitsgel für den weiblichen Intimbereich) und den Hinweis, für stärkere Medis müsste ich zum Arzt gehen. Da ich dann nach 3 Tage Einnahme / Verwendung meine Periode bekam, brach ich die Behandlung ab.


    Zurück in Deutschland holte ich mir sofort nach meiner Periode Canesten Once. Das Wundheitsgefühl aber blieb.


    Also noch eine Packung KadeFungin mit Creme für 3 Tage hinterher. Hierbei hatte ich dann auch schmierige, hellrote Blutungen in der Creme. Es sah auch aus, als wären Schleimhautfetzchen dabei. Zuerst wurden den Beschwerden trotz allem besser, dann kam das Wundheitsgefühl zurück.


    Um nichts zu verschleppen ging ich als Notfall zu meiner Gynäkologin. Sie machte einen Abstrich und sagte, sie fände noch einige restliche Pilze und verschrieb mir eine Tablette zum Einnehmen gegen Candida Albicans und die Creme Nystalocal.


    Ich war fest davon überzeugt, das müsste nun doch wirklich helfen.


    Aber leider war mein Intimbereich weiterhin wund und wurde immer roter.


    Erneuter Arztbesuch als Notfall, bei dem ich aber nur kurz "abgehandelt" wurde. Nach einem weiteren Abstrich, den die Ärztin auch nicht in ein Labor schickte, sagte sie mir, es wären "immer noch ein paar Pilze und auch ein paar Bakterien" zu finden. Über den ph-Wert sagte sie nichts. Wahrscheinlich hat sie diesen nicht getestet.


    Sie verschrieb mir ein Antibiotikum als Creme. Leider konnte ich dieses erst einen Tag später, letzten Freitagnachmittag, aus der Apotheke holen. Die Praxis meiner Ärztin hatte dann bereits geschlossen und ist nun in den Sommerferien.


    Sonst hätte ich sie gerne noch befragt, warum sie es mir verschreibt, da in der Packungsbeilage eindeutig steht, dass das Antibiotikum nicht bei einem Pilzbefall zu verwenden ist, da sonst mit einer starken Ausbreitung eben solcher gerechnet werden muss...


    Ich habe mir diesen Samstag eine Milchsäurekur geholt, die ja gegen Bakterien ebenfalls helfen soll und das Antibiotikum erst einmal nicht verwendet.


    Ich hatte und habe keine typischen Anzeichen einer bakteriellen Vaginose. Keinen unüblichen Ausfluss, keinen komischen Geruch...


    Nun habe ich erneut meine Periode bekommen und bin total verzweifelt, was ich nun machen soll!


    Seit Wochen das Gefühl, man hätte mir mit Sandpapier untenherum alles abgerieben... :(v


    Wenn ich nun zu einem anderen Gynäkologen gehe, um eine zweite Meinung einzuholen, wird der ja sicherlich, aufgrund meiner Blutung, keinen Abstrich machen können.


    GV habe ich mit meinem Mann seit den Beschwerden nicht mehr und trage nur noch Unterhosen mit hohem Baumwollanteil.


    Ich habe auch wirklich Sorge, dass das alles chronisch wird.


    Was soll ich nun tun??


    Danke!

  • 26 Antworten
    Zitat

    Ich hatte und habe keine typischen Anzeichen einer bakteriellen Vaginose. Keinen unüblichen Ausfluss, keinen komischen Geruch...

    Es gibt zwei Arten von Vaginalinfekten mit Bakterien. Der mit dem komischen Geruch kommt von anaeroben Bakterien (z.B. Gardnerella), der ohne komischen Geruch von aeroben Bakterien (z.B. Kokken oder E.Coli). Eine Infektion ohne typischen Geruch kann man nicht unbedingt einfach mal so kurz unter dem Mikroskop diagnostizieren, da müssten dann schon einige Bakterien da gewesen sein. Im Normalfall wird da dann eine Kultur angelegt, damit auch das richtige Antibiotikum (sofern überhaupt eins nötig ist) gegeben werden kann. Eine leichte bis mittelschwere Infektion mit Bakterien behandelt man heutzutage nicht sofort mit Antibiotika, da die Rückfallquote sehr hoch ist (denn es werden ja auch die guten Bakterien in der Scheide getötet). Erstmal versucht man diese mit Dingen wie Vagiflor, Döderlein, Vagi-C oder MultiGyn Actigel zu behandeln.


    Hast du denn mal das Actigel versucht?


    Eine Pilzinfektion, die so hartknäckig ist, sollte eigentlich auch mit Kultur gesichert diagnostiziert werden. Denn oft handelt es sich dann um eine Mischinfektion (wie sie ja bei dir vermutet wird). Allerdings würde man da vielleicht dann doch eher Mysteclin verschrieben bekommen oder bei einer Alleininfektion von Pilzen ein Medikament in Tablettenform.


    Wie heißt denn dein Antibiotikum?

    Zitat

    mit hohem Baumwollanteil.

    Das bringt gar nichts, du musst Unterwäsche aus 100% reiner Baumwolle tragen. Am besten weiße, denn die Unterwäsche sollte dringend ausgekocht werden. Sonst steckst du dich selber immer wieder an.


    Nachts am Besten ganz ohne Höschen schlafen. Keine enge Kleidung, keine Strumpfhosen.


    Nimmst du die Pille oder eine andere Hormonvariante zur Verhütung?

    Sollte es wirklich eine Pilzinfektion oder eine Mischinfekton sein, machst du es mit großer Wahrscheinlichkeit mit Milchsäure oder allem was sauer ist, nur noch schlimmer. Denn Pilze lieben Säure und gedeien dann besonders gut.

    Danke erst einmal für die Antworten!

    Zitat

    Das bringt gar nichts, du musst Unterwäsche aus 100% reiner Baumwolle tragen. Am besten weiße, denn die Unterwäsche sollte dringend ausgekocht werden. Sonst steckst du dich selber immer wieder an.

    Ich verwende bei jedem Waschgang Wäschedesinfektion. Das heißt, ich muss nun all meine Unterwäsche der letzten 5 Wochen entsorgen?

    Zitat

    Nachts am Besten ganz ohne Höschen schlafen

    Momentan mit der Periode leider nicht möglich.

    Zitat

    Nimmst du die Pille oder eine andere Hormonvariante zur Verhütung?

    Ich verhüte mit der GyneFix, nicht hormonell.

    Zitat

    Eine Infektion ohne typischen Geruch kann man nicht unbedingt einfach mal so kurz unter dem Mikroskop diagnostizieren, da müssten dann schon einige Bakterien da gewesen sein. Im Normalfall wird da dann eine Kultur angelegt, damit auch das richtige Antibiotikum (sofern überhaupt eins nötig ist) gegeben werden kann.

    Tja, das hat meine Ärztin nicht gemacht / machen lassen. Abstrich, 2 Minuten verschwunden und wieder da gewesen... :-( >:(

    Zitat

    Eine leichte bis mittelschwere Infektion mit Bakterien behandelt man heutzutage nicht sofort mit Antibiotika, da die Rückfallquote sehr hoch ist (denn es werden ja auch die guten Bakterien in der Scheide getötet).

    Das habe ich auch im Internet gelesen, plus die diversen Nebenwirkungen in der Packungsbeilage und es deswegen erst einmal gelassen...

    Zitat

    Hast du denn mal das Actigel versucht?

    Nein, ich habe gerade nur die KadeFungin Milchsäurekur...

    Zitat

    Wie heißt denn dein Antibiotikum?

    Kann ich leider gerade nicht beantworten. Muss ich später nochmals gucken.

    Zitat

    Sollte es wirklich eine Pilzinfektion oder eine Mischinfekton sein, machst du es mit großer Wahrscheinlichkeit mit Milchsäure oder allem was sauer ist, nur noch schlimmer. Denn Pilze lieben Säure und gedeien dann besonders gut.

    :°(


    Macht es denn Sinn, jetzt, mit Periode nochmals einen Arzt aufzusuchen?

    Zitat

    Ach so... Würde das Actigel nicht auch die Pilze begünstigen??

    Das ist so eine Sache...laut der Theorie könnte das passieren - allerdings gibt es einige Frauen, die auch bei Pilzbefall genau darauf schwören.


    Wenn ich mir deinen Bericht so durchlese, spricht eigentlich wenig für einen Pilzbefall. Das hört sich schon eher nach Bakterien an. Sonst hätte doch wenigstens ein Pilzmittel mal Linderung bringen müssen.


    Du musst dir jetzt halt einen Schlachtplan überlegen: Entweder du versuchst mal das Actigel und wenn es hilft, dann waren es Bakterien. Wenn es schlimmer wird, wirst du einen Pilz haben.


    Oder du lässt es einfach und nutzt eine Pflege für den äußeren Intimbereich. Vielleicht ist es ja auch eine Allergie? Nutzt du Slipeinlagen, Binden oder Tampons? Weichspüler? Anderes Duschgel, anderes Waschmittel? Auch diese Hygienespüler lösen gerne mal eine Allergie aus.


    Bei wieviel Grad wäschst du deine Unterwäsche?

    Zitat

    Ich verwende bei jedem Waschgang Wäschedesinfektion. Das heißt, ich muss nun all meine Unterwäsche der letzten 5 Wochen entsorgen?

    Nein, das nicht. Aber ordentlich heiß waschen ohne Eco-Funktion. Also 60 Grad mindestens.


    Das mit der reinen Baumwolle hab ich geschrieben, weil alles andere nicht luftdurchlässig genug ist. So förderst du solche Infektionen. Weiße Wäsche ist da halt praktisch weil man sie wirklich kochen kann. Da bleibt dann sicher nix drin.

    Vielleicht kannst du mal gucken, wie das Antibiotikum heißt. Eventuell hat dir deine Ärztin ja auch was gegen Mischinfektionen verschrieben. Dann würde sich das wenigstens lohnen.


    Nein, mit der Periode brauchst du gerade nicht zum Arzt. Wichtig ist aber jetzt, dass du auf keinen Fall Tampons verwendest. Denn damit bietest du eventuellen Erregern jeglicher Art ein nettes Zuhause zum Vermehren an.


    Oft erledigt sich das schon mit der Periode wenn es raus gespült wird. Manche Frauen schwören deshalb bei solchen Problemen auch auf Intimspülungen. Laut einer Studie (die ich gerade irgendwie nicht finde weil mein Internet so lahm ist) können damit wohl ein Großteil von Infektionen geheilt werden.

    Danke nochmals für die schnelle Antwort!!

    Zitat

    Wenn ich mir deinen Bericht so durchlese, spricht eigentlich wenig für einen Pilzbefall.

    Naja, die Ärztin hat letzte Woche noch "einen Restbestand" Pilze gefunden, was auch immer das heißt...


    Aber Du hast schon recht: 2x lokale Behandlung und 1x eine Tablette oral eingenommen, das sollte eigentlich alles vernichten...

    Zitat

    Vielleicht ist es ja auch eine Allergie? Nutzt du Slipeinlagen, Binden oder Tampons? Weichspüler? Anderes Duschgel, anderes Waschmittel? Auch diese Hygienespüler lösen gerne mal eine Allergie aus.

    Ich nutze atmungsaktive Slipeinlagen, da ich schon seit der Pubertät sehr viel Ausfluss habe. Mit den ganzen Cremes momentan komme ich eh nicht ohne aus. Während der Periode nutze ich meistens Binden. Tampons seit den Beschwerden natürlich gar nicht.


    Weichspüler, Waschmittel und Hygienespüler ist schon seit Monaten bis Jahren dasselbe.


    Duschgel habe ich gestoppt, mir zuerst ein Intimwaschgel gekauft, aber nun nur noch mit Wasser.

    Zitat

    Nein, das nicht. Aber ordentlich heiß waschen ohne Eco-Funktion. Also 60 Grad mindestens.

    Leider habe ich viele Unterhosen, die nur 40 Grad vertragen, daher nutze ich immer diesen Hygienespüler und eigentlich immer ein langes Programm, keine Kurzversion.


    Ich werde die Hosen dann jetzt nochmals 1-2 Stunden separat in dem Hygienespüler einweichen lassen und hoffen, dass es wirklich 99,9% aller Keime vernichtet.


    Ich werde mir auf alle Fälle nun noch das Actigel zulegen und ab heute Abend anwenden. Periode hin oder her, mehr als nutzlos kann es dann nicht sein, schätze ich!

    Zitat

    Manche Frauen schwören deshalb bei solchen Problemen auch auf Intimspülungen. Laut einer Studie (die ich gerade irgendwie nicht finde weil mein Internet so lahm ist) können damit wohl ein Großteil von Infektionen geheilt werden.

    Auf der anderen Seite lese ich immer wieder, diese Spülungen wären der Teufel persönlich und würden allem nur Tür und Tor öffnen. Vielleicht kommt es aber auch darauf an, womit man spült...

    Zitat

    Manche Frauen schwören deshalb bei solchen Problemen auch auf Intimspülungen. Laut einer Studie (die ich gerade irgendwie nicht finde weil mein Internet so lahm ist) können damit wohl ein Großteil von Infektionen geheilt werden.

    Auf der anderen Seite lese ich immer wieder, diese Spülungen wären der Teufel persönlich und würden allem nur Tür und Tor öffnen. Vielleicht kommt es aber auch darauf an, womit man spült...

    Zitat

    Naja, die Ärztin hat letzte Woche noch "einen Restbestand" Pilze gefunden, was auch immer das heißt...

    Ja... was auch immer das heißt. Ein paar Pilze sind in jeder Vaginalflora vorhanden. Genau deshalb finde ich es auch nicht so toll, dass es keine Kultur gab.

    Zitat

    Leider habe ich viele Unterhosen, die nur 40 Grad vertragen

    Das sind dann aber alles keine Baumwollhosen, denn die kann man alle nahezu kochen. Als ich meine Infektionsodysse hatte, wurde mir vom Arzt angeraten, die Unterwäsche wirklich immer auf mindestens 60 Grad zu waschen. Egal, was im Etikett steht. Und siehe da - sie vertragen es alle. Vom Hygienespüler hat er mir abgeraten, es sei denn, ich würde sie nach dem Waschgang nochmal extra Spülen und schleudern. Das braucht halt sehr viel Wasser, mir war es das nicht wert.

    Zitat

    Vielleicht kommt es aber auch darauf an, womit man spült...

    Eben genau das. Und vor allem auch wann man spült. Also zum Beispiel dann, wenn man ein Lokaltherapeutikum (wie ein Pilzmittel) verwendet hat, das aber gar nix gebracht hat und man dann die Reste erst raus haben will, bevor man etwas anderes rein schmiert. Weil wie soll das neue wirken wenn das alte noch überall im Weg rum fährt?


    Oder wenn man einen hohen Befall von Erregern hat und den Großteil erstmal ausschwemmen will, bevor man den Rest bekämpft.

    Zitat

    Und siehe da - sie vertragen es alle.

    Dein Wort in Gottes Ohr... Die erste Fuhre Höschen ist gerade im 60 Grad Bad ;-)

    Zitat

    Vielleicht kannst du mal gucken, wie das Antibiotikum heißt.

    Es heißt "Sobelin 20 mg" und ist ein reines Antibiotikum.

    Ja, ein reines Antibiotikum. Komisch. Ruf doch morgen früh mal in der Praxis an und frag, wieso du das bekommen hast.


    Und nicht Mysteclin (Breitband gegen Bakterien und Pilze) oder GynPevaryl (Gegen Pilze und grampositive Bakterien).


    Ist es nur außen? Dann kannst du auch mal Multilind Salbe drauf schmieren. Gibt es in der Apotheke. Das ist eine Heilsalbe mit einem Wirkstoff gegen Pilze.

    unabhängig von dem ganzen Antibiotika - Pilze-Kram, würde ich dir Sitzbäder mit Tannolact empfehlen.


    ich hatte über Jahre Pilze und Entzündungen und nach den ganzen Pilzkuren, waren oft die Pilze weg aber das wundsein blieb ...sehr lästig.


    Ich habe dann Tannolact für mich entdeckt. 1-2x am Tag für 15min Sitzbad. Eine Wohltat und geholfen hat es auch. Ich schwöre drauf.


    Wenn du nach wie vor Pilzsporen hast,dann natürlich nicht nur Tannolact...aber für nebenbei und hinterher :)^ :)^


    Oft bekämpfen die Cremes zwar die Pilze aber machen trotzdem die Schleimhaut kaputt.

    komischerweise haben mir die Salben von Tannolact gar nichts gebracht. Die Sitzbäder wirderum wirken Wunder bei mir.


    Auch als meine Kinder noch klein waren und mal Windelpilz hatten oder einfach nur wund waren- Sitzbad und nach 2,3x wars wirklich besser/weg.


    Ganz wichtig: nicht ganz abtrocknen, sondern an der Luft trocknen lassen. (am besten danach mal ein Kleid/Rock und unten ohne rumlaufen...so 30 min

    Zitat

    Ruf doch morgen früh mal in der Praxis an und frag, wieso du das bekommen hast.

    Leider ist die Praxis jetzt für 14 Tage in den Ferien, hätte ich sonst sofort gestern gemacht.


    Als ich Freitagnachmittag den Beipackzettel durchgelesen habe, bin ich fast vom Glauben abgefallen. Da erzählt mir die Ärztin etwas von "noch ein paar Pilze gefunden und auch ein paar Bakterien" und dann verschreibt sie mir etwas, was einen Pilzbefall komplett explodieren lässt...


    Zudem das Versäumnis, den Abstrich ins Labor zu senden, schon bei meinem ersten Besuch. Wer weiß, was da herausgekommen wäre und was mir geholfen hätte.


    Ich schätze, es wird generell mal Zeit für einen neuen FA! Ich bin auch erst seit 1 Jahr bei der Ärztin, da wir umgezogen sind.

    Zitat

    Ist es nur außen?

    Es war eigentlich immer nur außen. Im Urlaub und nach meinen eigenen Pilzbehandlungen war es noch nicht mal richtig gerötet. Mittlerweile ist aber ist die gesamte äußere Schleimhaut sehr rot. An einigen Tagen ist Gehen und Sitzen schon unangenehm. Als wäre alles "offen". Selten habe ich das Gefühl, es kratzt kurz innerlich. Aber da ich auch die GyneFix habe und der Faden aus dem Muttermund hängt, kann auch der ein wenig reizen.

    Zitat

    nach den ganzen Pilzkuren, waren oft die Pilze weg aber das wundsein blieb ...sehr lästig

    Ich bin mittlerweile verzweifelt, da ich nicht mehr einschätzen kann, was das alles ist, wie ich mich verhalten soll und was nun das Richtige ist.


    Ich habe auch echt Angst, dass eventuelle Bakterien aufsteigen und ich eine richtige Entzündung bekomme.


    Klar, ich könnte mich die nächsten Tage zu einem anderen Arzt begeben und alles mit ihm nochmals besprechen. Aber erstens menstruiere ich gerade ein wenig und zweitens schmiere ich ja immer (zuletzt Milchsäurekur, seit gestern Actigel). Da ist ein Abstrich sinnlos. Und tagelang nun nichts schmieren und eventuell vor Beschwerden irre werden, das halte ich auch nicht durch... :°(

    Ich kann ein Lied von ewigen Vaginalentzündungen inc Pilz singen %:|


    Ich hatte es am Ende wirklich fast dauerhaft und ich wusste nie,ob es nun noch Pilz ist oder "nur" wundsein.


    Am Ende hat mir die Impfung Gynatren geholfen.


    Aber bei dir scheint das Problem ja noch recht neu zu sein, da ist es mit so einer Impfung vielleicht noch zu früh.


    Mir hat mein Gyn damals gesagt, dass nach 6 Tagen Pilzbehandlung (Zäpfchen und Cremen) kein Pilz mehr da sein kann. Diese Pilzmittel greifen aber auch die Schleimhaut an und eh die dann wieder beruhigt, dauert es ....


    Hast du die Pilzkur konsequent durchgezogen? Also Zäpfchen und Creme? Dann müsste der Pilz jetzt weg sein und ich würde jetzt gar nix mehr in Richtung Pilz machen.


    Ich würde jetzt wirklich nur noch Sitzbäder mit Tannolact machen und noch Multigyn Actigel benutzen und viiiiel Luft dran lassen.


    Das ist allerdings nur meine Empfehlung .


    Diese ganze Rumexperimentiererei macht dich nur komplett verrückt und am Ende machst du deine Schleimhaut nur noch mehr kaputt. Ich hatte teilweise blutige Risse :-o das war nicht schön.


    Wenn du jetzt noch arg unsicher bist, dann geh zum Vertretungsarzt, lass schauen, ob noch PIlz da ist. Wenn ja, dann nochmal 3 Tage konsequent behandeln und nur noch die Schleimhaut pflegen.


    Wenn nicht, dann gleich nur noch Schleimhaut pflegen.


    Herpes wurde ausgeschlossen?

    Zitat

    Hast du die Pilzkur konsequent durchgezogen? Also Zäpfchen und Creme?

    Bei Canesten Once hatte ich das Zäpfchen genommen und noch 2 Tage die Creme äußerlich verwendet.


    Danach kam KadeFungin, 3 Tage Creme innerlich und ein wenig äußerlich.


    Und von der Ärztin hatte ich dann ja die Tablette zum Schlucken gegen generellen Befall von Candida Albicans.


    Ich dachte auch, dass das alles besieitigen müsste.

    Zitat

    viiiiel Luft dran lassen

    Soweit das bei einem Vollzeitjob und momentaner Periode halt geht. :°(


    Ich ziehe mir zuhause immer schon sofort eine lockere Hose an. Ich kann ja schlecht "unten ohne" herumlaufen, dann hol ich mir ja gleich noch ne Blasenentzündung dazu.

    Zitat

    Diese ganze Rumexperimentiererei macht dich nur komplett verrückt

    Definitv!! Ich bin schon ganz neben der Spur. Mag mich gar nicht mehr richtig bewegen und jedes kleine Ziehen macht mich kirre. Würde so gerne mal wieder Radfahren, zum Sport gehen oder einfach nur eine Runde spazieren. Von GV reden wir mal gar nicht...

    Zitat

    Herpes wurde ausgeschlossen?

    Ich hoffe mal!! Die Ärztin hat jedenfalls bei der ersten Untersuchung gemeint, dass es kein Herpes wäre.


    Habe mir auch gerade mal im Netz Bilder davon angesehen %:| So sieht es bei mir jedenfalls nicht aus.

    Zitat

    Ich hatte teilweise blutige Risse

    :-o Oh Gott!! Konntest Du da überhaupt noch sitzen??


    Wie lange sollte es dauern, bis man vom Actigel eine Besserung verspürt? Bis die äußere Schleimhaut nicht mehr ganz so rot / gereizt ist? Kann man das Pi mal Auge sagen?

    Zitat

    Bei Canesten Once hatte ich das Zäpfchen genommen und noch 2 Tage die Creme äußerlich verwendet.


    Danach kam KadeFungin, 3 Tage Creme innerlich und ein wenig äußerlich.


    Und von der Ärztin hatte ich dann ja die Tablette zum Schlucken gegen generellen Befall von Candida Albicans.

    also nach alle dem, möchte ich mal meinen, ist der Pilz weg und du hast "nur" noch eine gereizte Schleimhaut....(was nicht weniger angenehm ist)

    Zitat

    Soweit das bei einem Vollzeitjob und momentaner Periode halt geht. :°(

    ja schon klar :)_ aber nach der Arbeit, also zu Hause würde ich wirklich unten ohne rumlaufen (sofern du kein Bindenträger bist (oder ne luftige Hose)

    Zitat

    Mag mich gar nicht mehr richtig bewegen und jedes kleine Ziehen macht mich kirre. Würde so gerne mal wieder Radfahren, zum Sport gehen oder einfach nur eine Runde spazieren. Von GV reden wir mal gar nicht...

    kenn ich alles....bei mir ging das alles über Jahre... ich hatte wirklich fast jeden Monat einen Pilz und wenn der Pilz weg war, plagte mich die gereizte Schleimhaut....bis zum nächsten Pilz.


    Wirklich weg ging das erst mit der Impfung...da hatte ich aber auch gut 3 Jahre "Horror" hinter mir.

    Zitat

    Ich hoffe mal!! Die Ärztin hat jedenfalls bei der ersten Untersuchung gemeint, dass es kein Herpes wäre.


    Habe mir auch gerade mal im Netz Bilder davon angesehen %:| So sieht es bei mir jedenfalls nicht aus.

    zwischendrin hatte ich auch noch Herpes und es sah nie so aus, wie auf den Bildern im Netz. Mein Gyn stellte es anhand Bluttest fest und ich hatte dicke Lymphknoten in der Leiste...dazu ein jucken, brennen im Schritt...so wie beim Pilz.


    Ich konnte am Ende wirklich nicht mehr unterscheiden zwischen Herpes, Pilz und einfach nur Wundsein.


    So bin ich irgendwann in meiner Verzweiflung auf Tannolact gekommen. Ich wollte einfach keine Creme mehr {:( %:| ich war wirklich am Ende...

    Zitat

    Oh Gott!! Konntest Du da überhaupt noch sitzen??

    schwerlich, aber irgendwie musste es ja gehen. Und immer wieder Sitzbäder....auf Arbeit wars trotzdem eine Tortour %:|

    Zitat

    Wie lange sollte es dauern, bis man vom Actigel eine Besserung verspürt? Bis die äußere Schleimhaut nicht mehr ganz so rot / gereizt ist? Kann man das Pi mal Auge sagen?

    Actigel nehm ich eigentlich nur vorbeugend. Vorallem vor und nach dem GV und zwischendrin immer mal so...


    Ich kann pi mal Daumen nicht sagen, wie lange sowas dauert. Aber es ist schon langwierig, man muss konsequent pflegen...nicht zu viel Creme...man muss wirklich für sich rausfinden, was einem guttut.


    Deswegen schrieb ich auch, dassmeine Empfehlung Tannolact Sitzbäder sind und begleitend Actigel. Ich denke, 4 Wochen sind ein realitisches Ziel, wobei - wenn du wirklich dranbleibst, es nach 1 Woche schon deutlich besser ist.


    Man muss halt nur tierisch aufpassen, dass man dann auch "dranbleibt",dass es nicht gleich wieder kommt...es entwickelt sich schnell ein Teufelskreis.


    Ich gehe nach wie vor jährlich meine Impfung auffrischen.


    Und ich habe 2009 die Pille abgesetzt (nur so am Rande...manchmal liegt es auch daran...)