Zyklusbedingte Durchblutungsunterschiede der Scheide?

    Hallo!


    Mir ist aufgefallen, dass meine Scheide je nach Zykluszeitpunkt unterschiedlich stark durchblutet ist. Während der Menstruation und um den Eisprung herum ist sie sehr stark durchblutet, ganz weich und irgendwie "aufgequollen". Jetzt bin ich am 12. Hochlagentag, die Scheide ist seit etwa gestern wieder in diesem Zustand, der MuMu noch hart und hochstehend und bin natürlich gespannt, ob ich schwanger bin. Könnte das neben dem Zeichen, dass die Mens bevorsteht, auch ein Zeichen für eine SS sein?


    Außerdem hat der ZS momentan eine sehr gute Qualität im Vergleich zum ZS um den Eisprung herum. Wie ist das bei euch, habt ihr auch vor der Mens noch sehr guten ZS?

  • 1 Antwort

    Ich habe kurz vor der Mens immer nochmal guten Zervixschleim gehabt, die unterschiedliche Durchblutung hat sich bei mir va durch die Feuchte und die Beschaffenheit gezeigt- die war in der Hochlage schlechter als in der Tieflage.


    Ob deine Sympotme Hinweise auf eine Schwangerschaft sind, kann man nicht beantworten.


    Gerade die Symptome der Frühschwangerschaft sind sehr unterschiedlich und können nur schlecht zugordnet werden.