• Zyklusberechnung nach Vollmond

    Eine befreundete Hebamme sagte mir mal, dass bei Vollmond mehr Geburten anstehen. Mir persönlich ist aufgefallen, dass sich mein Zyklus ebenfalls nach dem Vollmond richtet. Hat jemand noch ähnliche Erfahrungen? @:) ich würde gerne wissen, ob dieses Wissen über den Vollmondzyklus verhütungstauglich ist.
  • 107 Antworten

    mein soziologisches hirn sagt: "traue keiner statistik, die du nicht selber gefälscht hast" ;-)


    aber eigentlich wäre es wirklich mal spannend das mit den geburten zu berechnen.


    wenn man überlegt, dass eine Frau bei gänzlich ungeschütztem Verkehr glaub ich 30% Schwangerschaftswahrscheinlichkeit hat (war das so? *grübel*)... dürfte der Pi mit Mondverhütung nicht weit darunter liegen. :-/

    Zitat

    http://www.wunschkinder.net/aktuell/wissenschaft/mehr-geburten-an-vollmond-186/

    Zitat

    http://www.wir.hebammen.at/kerschbaumer/vollmond.htm

    Beim zweiten Link fand ich den Hinweis auf selektive Wahrnehmung am Beispiel von Geburtshäufigkeit bei Ebbe bzw. Flut ganz interessant... :=o;-)

    Zitat

    ABER:


    Bereits eine Lichtstärke von 180 lux hat einen deutlichen Einfluß auf das menschliche Hormonsystem und auch geringere Lichtstärken (Vollmondlicht hat ca. eine Lichtstärke von 0,2 lux) haben noch Effekte. (Studie D. Boivin 1996).

    Hrhr also hat sich mein durch jahrelanges Hobbythek-Schauen angesammeltes Wissen doch noch irgendwo gelohnt ;-D

    Zitat

    "traue keiner statistik, die du nicht selber gefälscht hast"

    so isses, deswegen glaub ich kaum einer studie (schon gar keiner, die in den medien breitgelatscht wird).


    am besten waere es, man koennte in die rohdaten schauen und die ergebnisse nachvollziehen.


    aber leider laesst sich keiner in die karten gucken.

    Zitat

    Du bist anscheineind auch einer dieser Menschen die so unglaublich viel Fantasie haben.

    Fantasie macht das Leben reicher ;-) und ich schlafe bei Vollmond auch schlecht, merkwürdigerweise war das vor einigen Jahren noch nicht so.


    Aber natürlich ist das alles Einbildung und entspricht meiner Fantasie ......;-)


    Es gibt mehr zwischen Himmel und Erde, als eure Schulmedizin (und eure Statistiken;-)) sich träumen lässt ....


    wenigstens wurde die Diskussion doch ganz interessant, danke sehr :)z

    Zitat

    Mh...ob sich Tikka nicht mehr in ihren Faden traut?

    ach nö, warum denn nicht? Ist es gefährlich?;-D

    @ Tikka:

    mach dir keinen kopf. klar bereichert es manches leben den horizont ein wenig zu erweitern. und wenn es fuer dich sinn macht, dich nach dem mond zu richten, dann mach das - zur verhuetung ist es aber definitiv nicht geeignet - ich hoffe das ist bei der diskussion ruebergekommen.

    @ alle anderen:

    warum zum beispiel sollte es schlecht sein, wenn ein placebo dazu beitraegt sich besser zu fuehlen. auch krankheiten muss man ganzheitlich betrachten und umso optimistischer man damit umgeht umso mehr unterstuetzt man seinen koerper sich selbst zu helfen (soweit wie eben moeglich). tja, und nichts anderes ist der placebo-effekt...

    Also letzten Zyklus war meine ehM an Vollmond, und diesen Zyklus war Vollmond bei der 2.hM ;-D Also nix mit Periode an Vollmond. Ich glaub auch nicht an ne Beeinflussung, aber ist mal ganz witzig nachzuschauen. Ich scheine ja um Vollmond herum sehr fruchtbar zu sein, da sollte ich wohl aufpassen ]:D

    Ich kenne eine Frau, die behauptet, "nach den Mondphasen zu verhüten". Sie hat (bis jetzt) sechs Kinder...


    Also wenn du Kinder haben willst, aber einfach nur neugierig auf diese Verhütungsmethode bist, kannst du sie ja mal testen. Wenn du ernsthaft verhüten willst, würde ich dir andere Methoden empfehlen!