Gugug,


    klinke mich hier auch mal wieder ein:-D


    Ihr habt zwar immer nach Zusammenhängen zwischen Licht und Menstrutaion gesucht, aber untersucht doch mal die Theorie mit den Fliehkräften! Dadurch entsteht ja auch Ebbe und Flut und wenn wir diesen Fliehkräften genauso ausgesetzt werden, wieso sollte es unsere Körper nicht auch beeinflussen?? Ich bleibe bei meiner Meinung;-D;-D;-D

    Mich würd es stark wundern, wenn es ein reiner Zufall wäre, dass der menschliche Zyklus und der Mondzyklus in der Regel die selbe Dauer haben. Zum Einfluss auf den Zyklus hab ich vor längerer Zeit mal folgendes gehört bzw. gelesen:


    * Das Licht des Mondes wirkt sich auf den Zyklus aus. Kunstlicht manipuliert dieses Zusammenspiel zwischen Mond und weiblichem Zyklus allerdings. In Kulturen, die ohne künstliches Licht leben, synchronisiert sich der Zyklus der Frauen angeblich tatsächlich mit dem Mond - lebte mal jemand in so einem Teil der Erde und kann das bestätigen?


    * Bei Frauen die am Meer leben setz(t)en die Blutungen üblicherweise mit dem Eintreffen der Flut ein (vielleicht wohnt jemand an der Nordsee und kann dazu was sagen?)


    * Bei Frauen, die gemeinsam leben, synchronisiert sich angeblich deren Zyklus, so dass sie zur gleichen Zeit ihre Blutungen haben.


    * Zum Einfluss von Licht: Mädchen, die als Kind viel künstlichem Licht ausgesetzt sind, sollen angeblich früher die Geschlechtsreife erreichen (der Körperfettgehalt spielt aber auch eine entscheidende Rolle). Evtl. steht das im Zusammenhang mit lichtempfindlichen Drüsen (Zirbeldrüse), die für die Hormonproduktion verantwortlich sind?


    * Nochmal was zum Mond: Er hat soweit ich weiß auch Einflüsse auf sehr tiefe Körperfunktionen wie z.B. die Blutgerinnung


    Hab leider keine Zeit, für meinen Beitrag genaue Quellen rauszusuchen. Wen es interessiert, der möge dies selbst tun *:)

    wieso sollte denn die regel nur bei frauen die am meer leben mit der flut einsetzen? wenn dem so wäre müsste das ja bei ganz vielen frauen so sein. oder meinst du der körper sagt sich "och, die auf borkum kriegen die regel bei flut, aber ich bin in hannover und da ist mir die tide egal"??


    und dass der menschliche zyklus und d ermondzyklus in der regel die gleiche dauer haben stimmt doch gar nicht. mondzyklus 29,5 tage. menschlicher zyklus: 25 bis 35 tage oder noch ganz anders.


    was die geschlechtsreife bestrifft hab ich stark die ernährung und den fettgehalt des körpers im blickfeld und nicht das licht.


    was den synchronen zyklus angeht das habe ich auch schon gehört. aber in den wgs in denen ich wohnte oder bei meiner ma und mir war das nie so. :=o

    @ Lila

    Zitat

    Verhüten würde ich sicher nicht nach den Mondphasen. Aber: Dass an Vollmond überdurchschnittlich viele Kinder geboren werden, hatte auch meine Hebamme berichtet. Da gibt's dann wohl einen regelrechten Ansturm auf den Kreissaal.

    Lies dir doch mal die Links durch, die auf eine der vorherigen Seiten gepostet sind. Dass zu Vollmond besonders viele Kinde geboren werden ist anscheinend eher selektive Wahrnehmung als Fakt @:)

    Guten Morgen im wahrsten Sinne des Wortes!


    Wenn auch nicht immer voll sichtbar, so haben wir doch alle 24 Stunden "Vollmond" -


    deshalb doch das mit der Ebbe und der Flut :)^ oder haben alle Frauen zur gleichen Zeit


    ihren Eisprung ???


    Nur mal zum Nachdenken auf welchen Stuss die "Mondgläubigen" immer noch rein-


    fallen aus einer Zeit in der man (einfach gestrickter Mensch) das noch nicht wußte *:)