Weil der Hormonhaushalt nach der Pille eigentlich immer aus dem Lot kommt. Zysten bilden sich eben gerne bei der Eireifung und wenn die Hormone ein wenig wackelt eben noch leichter. Bei der Eireifung bildet sich das Eibläschen aus, welches einen Hügel auf dem Ovar bildet, damit die Eileiter an der richtigen stelle andocken um das Ei aufzufangen. Passt irgendwas nicht ganz so richtig, kann dieses Bläschen etwas größer ausfallen: Zyste. Oft sind die nach der Periode wieder weg, deswegen soll man zu der Zeit auch mal beim FA vorbeischaun...


    Ich selbst dürfte schon seit einem halben Jahr eine 7*5 cm große Zyste am linken Ovar haben. (obwohl ich die ärztliche Bestätigung erst seit einem Monat hab). Hab eine Hormonstörung... ich hab immer Schmierblutungen. Ob das jetz von der Störung kommt oder von der ausgelösten Zyste weiß ich zurzeit noch net. Bluttest u so folgen. Ach ja und Bauchweh hab ich eigentlich ständig. Besonders in der zweiten zyklushälfte.


    Wie die anden schon sagten, im Prinzip harmlos. Ich selbst muss nur ein bisschen vorsichtig sein, weil in meiner Verwandtschaft bereits 2-mal Krebs vorgekommen ist (Gebärmutter... die hab i nimmer kennengelernt...). naja immerhin bilden sich 98% zurück und sind "brave". (a Freundin von meiner Schwesta hats blöd erwischt. musst operiert werden und durch den stress bekam sie 3 Wochn späda am anden Ovar ne Zyste :-/ )


    *:)

    hey danke dir :-)


    Ich bin echt sehr erfreut über eure lieben nachrichten :-)


    Ich müsste nächste oder übernächste woche meine tage bekommen hoffentlich komme die.


    Ich hatte auch seit einem halben jahr städnig zwischen blutungen usw.


    Ich hab so ne angst wegen der zyste das ich herzrasen bekomme usw :-(

    Ich schätze mal du sitzt gerade vor dem PC oder? na dann... kannst ja auch im Autositz sitzen. Solange es nicht weh tut oder nur ein bisschen zieht würd i mir keine Sorgen machen. Wenn du aber vor Schmerzen zuckst und dich beim Autofahren windest und besonders dein rechtes Bein nimmer unter kontrolle halten kannst, würde ich davon abraten ;-D

    also


    ich würd empfehlen mal einen anderen Gynäkologen zu fragen...


    ich habe selbst Polycystische Ovarein, was heisst ich habe Zysten an den Eierstöcken und da wird manchmal auch eine grösser.


    Ich hatte schon so heftige Schmerzen, dass ich dachte ich sterbe. Druck und SChmerz wie ein Messer im Bauch.


    Die Zyste ist dann geplatzt und ich musste wohl oder übel zum Frauenarzt.


    Wenn man PCO hat.. dann ist es auch schwer, Kinder zu bekommen.


    Ich habe die Pille bekommen, damit meine Zysten zurückgehen, weil sie den Hormonhaushalt regelt und die Zysten definitiv zurückgehen.


    So wurde ich wohl auch viermal schwanger. Wenn die Pille nämlich ihre Wirkung verliert, aufgrund von Medikamenten oder weil man sie absetzt, dann bekommt man ja logischerweise einen Eisprung, was bei PCO sehr selten ist.


    Ich habe zwei dieser Kinder verloren, aber zwei wundervolle Kinder bekommen.


    Also ich würde auf jeden Fall mal eine zweite Meinung anhören Hormone sind oft schuld an Zysten


    einfach mal so als TIP


    glg drück dich


    schoki

    Danke für deine mail


    jetzt hab ich noch mehr angst das ich die schwanger werden kann :-(


    naja ich warte jetzt mal ab nächste oder über nächste woche müsste ich meine tage bekommen mal gucken ob das so klappt wies soll.


    Hab die Pille ab gesetzt und dann die Zyste bekommen. Ich werd nie mehr die Pille nehem... hab aber auch tabletten bekommen die das mit dem Zyklus regeln sollen usw.


    LG P.s ich bin auch ein SCHOKOHOLIC und zwar ein GROOOOOOOOOßER :)**:)

    hihi


    sind wir nicht alle ein bisschen Schoki..


    also das mit dem PCO ist so ne sache, die Tabletten die du bekommen hast sind das Hormontabletten?


    und bei der Pille kommts immer drauf an welche es ist... Ich hab die Microgynon die ist soft und so minimal dosiert, dass es wirklich nur den Hormonhaushalt regelt, sie ist zwar natürlich für die Verhütung, aber aus dem Grund nehme ich sie nicht, bin nun 32 und hab 2 Kinder das ist ein guter Durchschnitt und auch ohne Behandlung möglich


    Meine Cousine hat 4 Kinder und das gleiche Krankheitsbild.


    ALso keine SOrge.


    Wenn du deinen Ultraschall siehst, dann sind da wie Traubenklötze auf den Eierstöcken. aber nur bei PCO


    PS: wenn es Pco wäre, würdest du ohne die Pille keine Tage bekommen, da du keinen normalen Eisprung hättest, der eben durch die Hormone künstlich herbeigeholt wird.


    Ich hab jahrelange Erfahrung nun damit, da es kurz nach meinem Sohn festgestellt wurde, es ist überhaupt kein Hindernis für eine Schwangerschaft obwohl es in diversen Foren dazu gemacht wird.


    du hast ja Blut abgenommen bekommen, und ich denk dein Gyn weiss was er macht, obwohl ich auch erst einen Gyn wechsel gebraucht hatte bevor ich wusste was los ist.


    Hast du Übergewicht? oder neigst du dazu? das könnte auch auf PCO hinweisen, da das ja alles zusammen hängt... ach das is so viel, schreib mich einfach an, wenn du fragen hast.


    Aber mach dir keinen Kopp das is alles nich so schlimm.


    drück dich


    schoki rüberschieb

    Danke Schoki ist immer gut ich kann die in allen formen essen hauptsache schoki :-)


    ne also ich glaub ich bin nicht übergewichtig ich wieg ca. 58 Kg bei ner größe voin 1.70.


    Ich glaub ich mach mir so ein stress das es mir jetzt in den kopf steigt, mir ist ständig schwindlig usw :-( ich fühl mich blöd :-(


    Schönen abend noch.... :)*

    Hallo, Ich hatte auch die letzten 4 Wochen ziemliche Schmerzen im Unterleib. Manchmal da, manchmal weg. Ich hab mir dabei nichts gedacht, da ich die Mirena (Hormonspirale) zur Schwangerschaftsverhütung eingesetzt habe. Und da hab ich öfters mal alle 3 Monate Brustziehen oder im Unterleib ein Ziehen. Als es aber über letztes Wochenende schlagartig schlechter wurde bin ich am Montag doch zum meinem FA. Der hat dann eine über 6cm große Zyste am linken Eileiter festgestellt. Ermeinte 9 von 10 Zysten gehen von selbst weg, da ich jedoch so große Schmerzen hatte (Hose jaum zugebracht, Sitzen, niesen, lachen, alles tat weh) meinte er, dass wenn ich nach 2 Tagen noch imer Schmerzen hätte ich die Zyste endoskopisch entfernen lassen müsse. Ich habe dazu auch die Tabletten Buscopan composium zur Schmerztherapie bekommen. Von Mittwoch auf DO in der Nacht (so vermute ich) ist mir die Zyste geplatzt. Ich wurde durch einen höllischen Schmerz wach. Daraufhin bin ich dann am nächsten Tag ins Spital. Dort wurde diagnostiziert, dass die Zyste pontan geplatzt ist und dass sich nun viel Flüssigkeit im Bauch befinden, was den Schmerz verstärkt. Ich musste zur Beobachtung 2 Tage im Spital bleiben, da es sein kann, dass an der Stelle wo die Zyste geplatzt ist eine Blutung entsteht. Das war bei mir Gott sei DAnk nicht der Fall. Nach 2 Tagen intravinöser Schmerztherapie mit Buscopan und Diclobene durfte ich heute heim. Habe noch ziemliche Schmerzen beim Sitzen etc. Aber schön langsam wird es besser. Ich halte euch auf dem Laufenden wie lange die Schmerzen noch andauern. So long, Karin

    Regelstarke Blutungen treten beim Platzen einer Zyste nicht unbedingt auf, außerdem ist das Gefühl einer platzenden Zyste (wenn du es überhaupt merkst) eine völlig anderes als das der "normalen" Regelschmerzen.


    Zysten am Eierstock sind nicht selten und häufig einfach nur Zufallsbefunde beim Ultraschall, in vielen Fällen verschwinden sie so wie sie erschienen sind, ganz von allein.


    Mach dich mal nicht so panisch, auch wenn es schwerfällt.:)*

    ..gerade in den ersten Zyklen nach Absetzen der Pille kann der Zeitraum um den Eisprung herum sehr schmerzhaft sein..nach wie vor halte ich für möglich, dass dies einfach ganz banal ein Eisprung (+ Zyste) war.


    Sollst du nach der nächsten Blutung noch einmal zur Kontrolle kommen?

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.