So ich war gerade beim Frauenarzt durch den Bluttest hat er festegestellt das ich nicht Schwanger bin und er meinte das ich Röteln hatte und ob ich das gewusst habe. Das verunsichert mich ein bisschen denn ich bin glaube ich gegen Röteln geimpft :-/. Ich habe glaube ich nur mal als Kind Röteln gehabt. Heißt das ich das vor kurzen hatte oder habe oder könnte er das auch sehen wenn ich das als Kind habe weil mir wurde am freitag Blut abgenommen und heute kam eben das ergebnis. Mehr hat er nicht wegen den Röteln gesagt halt ob ichd as gewusst hätte.


    Und mit der Zyste da meinte er das ich mir keine sorgen machen müsste und das die Zyste in ca. 6 Wochen von alleine weg gehen würde oder so. Und die Zyste ist wegen einer Infektion gekommen er wollte mir eigendlich Antibiotika verschreiben aber da ich letzten Monat schon Antibiotika verschrieben bekommen habe wollte er das ohne versuchen weil er meinte er will mich nicht damit "voll stopfen". Ich soll in 4 wochen wieder kommen zur Kontrolle. Ich habe gefragt ob ich von der Zyste unfruchtbar werden könnte und er meinte nein wenn ich schwanger werden will brauche ich Zysten weil eine Zyste ein Eisprung sei. Hmm :-/


    Meint ihr das es alles so richtig ist?

    HÄH? :-o


    Also, wenn du da nicht prinzipiell etwas falsch verstanden hast, ist dies alles sehr wirr.


    Röteln:


    Bestimmt wurde der Rötelntiter. Dies ist ein Wert, der angibt, ob du gegen Röteln immun bist, ob dies durch Impfung oder Durchleben der Erkrankung erfolgte, ist nicht zu erkennen.


    Wichtig ist dies in der Schwangerschaft, weil eine frische Ansteckung zu Schäden beim werdenden Kind führen kann.


    Zyste:


    Der Zusammenhang Zyste - Infektion ist mir nicht klar.


    Sollte eine Infektion am Eierstock vorliegen, muss eigentlich (auch antibiotisch) behandelt werden.


    Wenn die Notwendigkeit einer antibiotischen Behandlung besteht, kann darauf nicht verzichtet werden, weil im Monat zuvor schon AB genommen wurden, dies macht keinerlei Sinn. :-/

    Zitat

    weil eine Zyste ein Eisprung sei.

    Umgekehrt: Ein Eisprung im Werden ist eine Zyste.


    Das Ei sitzt vor dem Sprung in einem flüssigkeitsgefüllten Bläschen (Zyste), dies platzt und "schleudert" das Ei heraus.


    Ich würde vorschlagen: bekommst du keine Beschwerden, gehst du zur Kontrolle und machst dir ansonsten nicht so viele Gedanken.


    Zysten sind häufig und häufig auch harmlos. :)*

    hallöchen..


    ich hatte 2000 (da war ich 22) eine kindskopfgroße Zyste am rechten Eierstock.. Ich hab vorher nichts gemerkt und wurde mit plötzlichen schlimmen Schmerzen Notoperiert...


    Ich hatte auch Angst, dass ich keine Kinder mehr bekommen konnnte, weil mir ein Eierstock jetzt komplett durch die OP fehlt.. 2001 bin ich dann schwanger geworden beim ersten Versuch :-)


    Also Kopf hoch...


    Liebe Grüße


    Alessa

    also ich habe in meinen Impfpass gesehen das ich 9.6.97 das letzte mal gegen MMR geimpft wurden bin. Dann müsste ich doch noch aktuell dagegen geimpft sein oder?


    Ich habe das so verstanden das ich wegen einer Infektion diese Zyste bekommen habe. Aber da ich keine wirklichen beschwerden habe brauche ich nicht unbedinkt Antibiotika zu nehmen. Dann habe ich gesagt das ich oft leichte unterleib schmerzen habe er meinte darauf dann das er mir dann doch lieber tabletten verschreiben will. Er hat dann gesehen das ich letzten Monat wegen Gebärmutterhalsentzündung Antibiotika bekommen habe und er meinte dann das er es erstmal ohne Tabletten versuchen will weil er nicht will das ich zuviel davon nehme. Aber wenn ich nach der periode weiterhin beschwerden haben sollte sollte ich wieder kommen dann würde er mir Tabletten aufschreiben. Von einer infektion am Eierstock hat er nichts gesagt. Geht die Zyste denn eigendlich wirklich so nach 6 wochen von alleine weg? weil ich viel davon gelesen habe das sie raus oberiert werden muss und so.


    ich vertraue eigendlich mein arzt deswegen bin ich verunsichert :-/

    MMR ist Masern, Mumps, Röteln.


    Wenn der Arzt jetzt den Blutwert bestimmt hat und nicht zu einer Impfung rät, sollte der Schutz ausreichend sein.


    Du kannst aber auch nachfragen, der Wert soll 1:32 oder höher sein.

    Zitat

    Aber wenn ich nach der periode weiterhin beschwerden haben sollte sollte ich wieder kommen dann würde er mir Tabletten aufschreiben.

    Das macht nun wiederum wirklich Sinn, möglicherweise hast du dann dies

    Zitat

    Ich habe das so verstanden das ich wegen einer Infektion diese Zyste bekommen habe.

    wirklich falsch verstanden, kann ja vorkommen. :)*


    Zysten müssen nicht grundsätzlich operiert werden, da gibt es bestimmte "Regeln", nach denen dies entschieden wird.


    Häufiger verschwinden sie nach einigen Zyklen wirklich von allein.

    ich werde erst mal meine Mens abwarten wenn ich dann nach der Mens immer noch die schmerzen habe dann werde ich dahin gehen. Es sind ja keine richtigen schmerzen das ist eher so ein ziehen / piecken und das ganz leicht vielleicht bilde ich mir es auch nur ein und ich meine wenn es so schlimm wäre dann würde er mir doch auf jedenfall tabletten geben und nicht sagen wir versuchen es erstmal ohne.

    Zitat

    ich meine wenn es so schlimm wäre dann würde er mir doch auf jedenfall tabletten geben und nicht sagen wir versuchen es erstmal ohne.

    Denke ich auch.


    Deine Ergänzung las sich ja dann auch etwas anders als der Anfang. ;-)

    Ich kann nicht schlafen vor sorgen :-( ich mache mir so gedanken das mein Arzt irgendwelche Fehler macht :-( ich lese bei so vielen das sie Antibaby pillen oder ähnliches gegen die Zysten bekommen und ich bekomme garnichts ist das denn normal? ich weiß ja noch nichtmal welche art von Zyste ich habe. Das einzigste was er ja meinte ist das sie von alleine weg geht ich habe so ansgt das die Zyste irgendwas anrichtet das ich unfruchtbar werde :-( am liebsten würde ich morgen nochmal zum arzt gehen aber der denkt langsam auch ich wäre verrückt :-(

    gegen zysten gibt es "noch" keine heilmittel. die antibabypille bekommen die patienten auch erst, wenn die zyste dann wieder weg ist.


    es ist auch bewiesen, dass patienten, die die pille nehmen seltener zysten bekommen. das ist hormonell bedingt. und wenn dein arzt sagt, dass es ungefährlich ist, dann glaube es ihm. wenn es nicht so wäre, dann würde er anders reagieren. warte auf deine regel ab und dann wirst es ja sehen ob die weg geht oder nicht. glg@:)

    http://www.klinikum-bremen-mitte.medical-guide.net/deutsch/F/Frauenheilkunde/Eierstockerkrankungen/ZystenindenEierstcken/page.html


    schau mal, hab eine tolle seite gefunden. da steht auch alles mögliche drin. besonders bei der therapie.


    dass es auch normal ist, dass sie warten bis die regel kommt. glg@:):)*

    Hallo,


    ich habe seit fast 2 Jahren eine 5cm große Zyste. Habe keine Schmerzen und bekomme auch keine Medikamente. Muss nur alle 3 Monate zur Kontrolle. Ist zwar nervig, aber was solls. Besser so, als das was passiert.


    Wie die dahin gekomme ist, weiß ich nicht. Habe noch nie die Pille genommen.


    Egal...... Aber so lange ich damit keine Probleme habe, werde ich auch weiter mit dem Ding leben. Es war auf einmal da und schrumpft einfach nicht.....


    Meine Ärztin meinte nur, dass wenn ich starke Schmerzen habe und die Praxis zu ist, dann soll ich sofort zum ärztlichen Notdienst, dann kommt sie weg. Aber ich merke sie rein gar nicht. Noch nicht einmal bei der Regel...


    Gruß *:)*:)

    Ich finde es halt komisch weil er gesagt hat das sie nach 6 wochen von alleine weg geht das hört sich an als würde es bei jeder Zyste so sein. ich meinte dann zu ihm ich habe gelesen das manche operiert werden müssen und da meinte er nein muss man nicht. Dann meinte er irgendwas mit einer infektion das durch eine infektion diese Zyste enstanden ist oder durch die Zyste eine infektion enstanden ist aber da ich keine beschwerden habe ich kein antibiotika nehmen müsste darauf hin meinte ich ich habe oft leichte unterleib schmerzen er meinte dann er würde mir dann doch lieber antibiotika verschreiben aber da ich letzten monat schon welche genommen habe würde er es lieber ohne versuchen. Mich beunruhigt auch diese infektion :-( ich weiß einfach nicht mehr weiter ich will das diese Zyste weg geht :°(

    Ach ja erst meinte er ich sollte nach 4 wochen wieder kommen weil er mir erst dieses Antibiotika verschreiben wollte und am ende wo er das erst mal ohne antibiotika versuchen wollte meinte er ich sollte nur wieder kommen wenn ich beschwerden habe sonst müsste ich nicht mehr vorbei kommen

    also, man muss auch nicht jede zyste entfernen. meine ist ja was ganz anderes und nicht damit zu vergleichen.


    ich würde auf deine regel abwarten, (habe auch gewartet, es ist nervig und macht nervös :-( jetzt muss ich nur noch warten bis meine gyn.wieder da ist...bei mir ist OP angesagt,weil die immernoch da ist:°() und dann wieder zu ihm gehen. vlt. meinte er damit, dass es evtl. durch bakterien entstanden sein könnte... wurde denn bei dir ein abstrich gemacht und ins labor geschickt? hast du denn von dort schon die ergebnisse? wenn nicht, dann würde ich es mal veranlassen... und wegen der zyste, brauchst dir wirklich keinen großen kopf machen. solange du keine beschwerden hast ist es doch noch gut. und wenn du sie unbedingt raus haben willst dann mach es deinem gyn.klar. liebe grüße

    Letzten Monat wurde ein Abstrich gemacht. Da wurden Bakterien gefunden wie er gesagt hat ganz "normale" Bakterien deswegen hatte ich auch die Gebärmutterhalsentzündung dann hatte er mir ja Antibiotika verschrieben und dann war es weg. Und jetzt hab ich sowas :-(

    oh... ja dann meinte er wahrscheinlich damit die infektion. so schätze ich das ein. hab heut wieder frauenarzttermin. bin mal gespannt was sie dazu sagt.


    wenn du deine regel bekommen hast, dann würde ich gleich nachdem nochmals hingehen und er solle dir doch das Ab geben. wenn es doch helfen soll. finde es einerseits klasse, dass er darauf schaut, dir nicht zuviel AB zu geben, aber andererseits wenn es dich helfen soll... wenn sie bis dahin nicht weg ist, dann mach ihm klar, dass er jetzt was tun soll. ist ja schließlich dein körper. ganz liebe grüße