Zytologische Untersuchung nach Pap III und HPV High Risk

    Hallo ihr Lieben,


    demnächst habe ich bei der Frauenärztin eine zytologische Untersuchung des Muttermunds.


    Der erste Pap-Abstrich war auffällig, also Stadium III. Danach wurde auf HPV-Viren hin untersucht und es kam


    der High-Risk-Typ heraus. Wenn ich es richtig verstanden habe, folgt nun eine zytologische Untersuchung des Gewebes. Wird da richtig Gewebe entnommen? Besteht da Infektionsgefahr bzw. muss man ein Antibiotikum nehmen?


    Bin noch nicht dazu gekommen, das bei der Ärztin alles genauer nochmal nachzufragen. Vllt weiß ja hier jemand Bescheid darüber. Wie so etwas abläuft.


    Danke für jede Antwort!

  • 1 Antwort

    Hallo Nina,


    wahrscheinlich wird eine Biopsie gemacht. Das heißt, es wird ein wenig Gewebe von Deinem Gebärmutterhals abgeknipst. Das ist gar nicht schlimm, und es entsteht auch keine großartige Wunde, so dass ein Antibiotikum oder so etwas nötig wäre.