2 jähriger hört nur auf rechten ohr

    Hallo,


    Es geht um meinen Sohn ( 22 Monate alt) er spricht sehr wenig bis fast garnichts. Er reagiert auch kaum wenn man mit ihm spricht außer man redet lauter. Mehr aus Zufall haben wir nun bemerkt das er scheinbar auf dem linken Ohr nichts hört ( die Kinder hatten so kleine Glocken am geschenk Papier die er sehr interessant fand. Als er gerad etwas spielte habe ich die genannte Glocke seines linken Ohres geklingelt es kam keine Reaktion. Auf der rechten Seite hat er sofort reagiert. Ich testete es noch ein paar mal aus und es passierte immer das gleiche. Dann saß ich neben ihm habe mit ihm geredet in Richtung des rechten Ohres. Er fing an nach zu plappern. Auf der linken Seite- keine reaktion. Wir haben dann heute etwas Rum getobt und ich habe in seinem rechten ohr mit dem Mund so "genuschelt " das es kitzelt ( weiß nicht wie ich es anders erklären soll) er fing an zu lachen. Beim linken Ohr- nichts.


    Möchte nun morgen beim hno arzt schnellst möglich einen Termin holen. Nun das Problem. Mein Sohn hat panische angst vor Ärzten sodass eine Untersuchung kaum möglich ist. Er brüllt und wehrt sich extrem. Ist es da überhaupt möglich ihn zu untersuchen? Bei den hör screenings bei den u Untersuchungen war immer alles ok mit seinen Ohren. Woran könnte das liegen das er plötzlich nichts mehr hört? :(

  • 4 Antworten

    Wenn die "Hörscreenings" ok waren dann ist wohl irgendwann mal was passiert....eine verschleppte MOE vielleicht, dadurch Flüssigkeit im Innenohr...


    Mein Sohn hatte durch häufige Entzündungen am Ende nur noch 10% Hörfähigkeit auf einem Ohr, mir ist es aufgefallen weil er immer den Kopf gedreht hat wenn man ihn angesprochen hat - er war aber damals schon ca. 4...


    Dazu kamen dann noch Polypen in der Nase...und einige Male bei MOE ein gerissenes Trommelfell...


    Es lief auf eine Op hinaus - heute ist alles ok, inzwischen 18 und hört wie ein Luchs....


    Zum Doc....tja, da müsst ihr wohl durch! Aber ich denke grad die Ärzte die viel mit kleinen Kindern zu tun haben kennen das, du kannst ja bei der Terminabsprache schon mal vorwarnen und fragen.... *:)

    Ok vielen Dank.


    Dann werde ich mal direkt morgen anrufen. Es reicht doch wenn ich direkt zum HNO arzt gehe? Muss nicht unbedingt vorher zum Kinderarzt?

    Ich denke mal der Kinderarzt wird wohl kaum Hörtests machen, oder? Und ohne wird's nicht gehen....


    Hoffentlich erreichst du überhaupt jetzt zwischen den Feiertagen Jemand - sonst würde ich erst mal zum Hausarzt, vielleicht überweist er euch ja, dann geht's meistens auch ein bisschen schneller mit dem Termin....


    Mach dir nicht zuviele Sorgen... :)*

    Mit Glück ist nur das Ohr verstopft. Ich hatte mal als Kind ein verstopftes Ohr mit einem Gemisch der abgegangenen Watte von Ohrenstäbchen und Ohrenschmalz (lecker!). Das hat der Arzt rausgeholt und es war gut. Kann natürlich auch eine richtige Erkrankung sein.


    Der Kinderarzt wird schon wissen, wie er das Kind behandelt.


    Außderm ist das Leben kein Ponyhof. Unsere Eltern usw. wurden in dem Alter teilweise schon ausgebombt.