Anhaltende Schluckbeschwerden nach Erkältung

    Hallo zusammen, ich war jetzt etwa 5 Tage erkältet, nun befindet sich die Erkältung aber auf dem Weg der Besserung. Was mir aber noch zu schaffen macht sind die anhaltenden Schluckbeschwerden, trotz viel trinken und 2 Sorten Lutschpastillen. Am schlimmsten ist es morgens, da ich den Hals nachts nicht feucht halten kann ;-D


    Meint ihr es könnte ne schlimmere Entzündung sein oder soll ich mal noch abwarten?


    Danke :-)

  • 4 Antworten

    Nehme diese auch seit etwa 5-6 Tagen und lutsche gefühlt stündlich eine :D


    Vielleicht kann mir der Arzt was anderes verschreiben?

    Der Arzt kann dir vermutlich etwas verschreiben. Probier es aber auch mal mit Warmer Honigmilch hilft mir immer ganz gut.

    Moin,


    habe seit einer Woche nach einer Kiefernhöhlenentzündung starke Schluckbeschwerden.


    Tagsüber geht es einigermaßen aber morgens ist es für mich der blanke Horror.


    Ich bekomme akute Panik, weil ich denke mein Hals schwillt komplett zu und ich ersticke. Nach zwei drei Stunden gehts wieder etwas.


    Jetzt habe ich jeden Abend Angst vorm einschlafen, weil ich wieder schiss vorm nächsten morgen habe.


    Für die Kiefernentzündung habe ich Antibiotika genommen, vielleicht auch davon?


    Seit Donnerstag bin ich mit den Antibiotika durch.


    Muß und will Montag wieder arbeiten, aber so panisch wie ich moment drauf bin


    Ich hoffe es wird jetzt endlich besser ?