Blutspucken

    Hallo.


    Ich bin 20 Jahre alt und habe folgendes Problem undzwar spucke ich manchmal Blut seit mindestens 2 Jahren meistens in sehr geringen Mengen aber gestern und einmal vor ca.2 Monaten habe ich viel gespuckt und an beiden malen war ich erkältet. Bei mir bildet sich oft Schleim im Hals und ich würge es immer hoch und spucke es aus, außerdem habe ich eine gekrümmte Nasenscheidewand und war beim Hals – Nasen – Ohren Arzt er sagte mir, dass ich nur 1/3 so gut atme wie ein normaler Mensch aber ich blute nie aus der Nase und denke nicht, dass es von der Nase kommt. Ich achte soviel wie möglich drauf dass ich aus der Nase atme.


    Ansonsten habe ich keine Symptome. Kein Husten,kein Fieber,keine Übelkeit oder Nachtschweiss dazu hab ich immer viel Appetit. Ich trainiere auch im Fitness Studio und habe auch kein Leistungsabfall im Gegensatz fühle mich sogar immer stärker und fitter. Alles was ich im Internet gelesen habe hat mir sehr viel angst gemacht dass ich mich auch nicht mal zum Arzt traue, da ich eine Befürchtung von Lungenkrebs habe und ich bin Hypochonder aber eher einer der seine Probleme nicht äußern will. Und eine Frage ist, ob das Blut auch vom Magen kommen kann. Ich esse sehr eiweissreich vorallem Protein Pulver und wenig Ballaststoffe wenig Gemüse und Obst.


    ich bedanke mich im Voraus für Eure Antworten x:)

  • 15 Antworten

    Wenn jemand aufgrund eines Lungentumors Blut spuckt, dann ist er nach 2Jahren ohne Behandlung höchstwahrscheinlich tot. Da du es offenbar nicht bist, hat es bei dir höchstwahrscheinlich andere Ursachen.


    Aber ich vermute mal, dass du die Angst an Lungenkrebs erkrankt zu sein nicht los wirst, solange du nicht beim Arzt warst. Da könnte hier schreiben wer will.

    WEnn man erkältet ist und viel schnaubt oder hustet, kann schon mal ein Äderchen platzen. Wieviel Blut war es denn?


    1/2 Tropfen ? 1 ganzer Tropfen? Oder hast Du ein ganzes Taschentuch voll Blut gehabt?


    Viele Menschen bekommen vom Schnauben unstillbares Nasenbluten, das wird dann verödet und gut is.


    Unangenehm aber harmlos.

    nein ich habe gar kein husten ich würge es von mein rachen hoch also ich ziehe es hoch und spucke es raus vor 2 monaten und gestern kam aber schon viel blut aber hab halt keine symptome und auch kein gewichtsverlust im gegenteil hab sogar zugenommen und durch mein krafttraining das ich 4 mal die woche mache zugenommen und aufgebaut ich fühle mich eigentlich fit und könnte schon 100 meter sprinten also Leistungsabfall auf keinen fall

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Dass ab und an mal ein Blutfädchen im Schleim ist und bei einer Erkältung auch mal mehr, ist nicht wirklich unnormal. Der Schleim, den du "hochziehst" und ausspuckst, kommt zum großen Teil aus dem Nasen-Rachen-Raum. Ein kleines geplatztes Gefäßchen oder ein winziger Schleimhautriss blutet und das Blut mischt sich in den Schleim. Auch wenn der blutige Schleim über den Mund ausgeworfen wird, kann der Blutungsursprung durchaus in der Nase liegen – Nasen – und Rachenraum sind nämlich verbunden.


    Alarmierend ist es, wenn es sich um große Mengen Blut handelt oder es mit anderen Symptomen einhergeht. Dann ist der Weg zum Arzt unumgänglich.


    Primär würd ich mir mal nicht so große Sorgen machen. Wenns dich sehr stört oder belastet, kannst du dir ja mal einen Termin beim HNO-Arzt machen und dich dort durchchecken lassen.


    Wenns Lungenkrebs oder sonstwas fieses wäre, hättest du mittlerweile schon ganz andere Symptome, als nur ab und zu ein wenig Blut im Schleim! @:)

    ja für mich war es viel undzwar hab ich 10 mal nacheinander hochgewürgt um zu sehen ob da blut bei ist und ca 7 mal war schon blut dabei also im schleim beigemischt nur mehr blut als üblich sonst ist es in sehr kleinen mengen. diesmal bisschn mehr halt aber habe seit tagen nix mehr nur was mir gestern aufgefallen ist was dass die heizung an war auf 5 und hab wieder schleim hochgewürgt und gespuckt und da war wieder etwas blut drin dann hab ich es wieder auf 0 gedreht fenster 5 minuten aufgemacht und das spucken von blut hat aufgehört

    Nun ja, wieviel Schleim wurde denn hochgewürgt? Bei Menschen mit Mukoviszidose kann schon mal ne Tasse vollwerden. Aber diese Krankheit liegt hier ja nicht vor.


    Es wird wohl kaum eimerweise Schleim hochgeräuspert werden. Und wenn ich einer Portion von der Größe eines kleinen Fingernagels ein Blutstropfen dabei ist, wird der Körper das überleben.


    Und ich würde einfach eine Ernsthaftigkeit erkennen, wenn ich hier lesen würde: ich geh mal zum HNO-Arzt oder Hausarzt.....

    nein so viel schleim ist es nicht. 1 tasse würde ich vllt in einer woche vollkriegen aber ich hab igndwie das gefühl dass ich dieses schleim von der nase ziehe weil wenn ich hochwürge dann fühle ich dass ich den schleim von der nase hochziehe ist igndwie komisch aber es fühlt sich so an bei mir