Oh meine Güte,


    das mit dem Bakterium klingt so furchtbar. Als ob man nicht genug bestraft ist. >:(


    Lilly, ich wünsche dir viel Kraft und das du das Ding los wirst.

    Angel

    Du hast wirklich eine gute Chefin. Gut das du kürzer treten kannst. Es kann aber sein, das es damit nicht getan ist.


    Dann solltest du noch weitere Hilfe in Anspruch nehmen.

    zu uns

    Elias Ohr stinkt nun nach dem AB nicht mehr. Er muß es noch 5 Tage nehmen. Ok, es riecht nicht, aber aus seinem Ohr kommt wieder dieses klebrige, weiße, zähe Zeugs. Entzündung raus, Cholesteatom drin!


    War eh klar. Nie, nie, nie wieder brauchen mir die Ärzte was von "wir haben alles entfernt" oder "das nächste mal machen wir den Höraufbau" sagen!


    Nach jeder OP dieselben Sprüche. Ich glaube, das nächste mal habe ich mich NICHT unter Kontrolle. >:(:°(


    LG Pelle

    Meine güte, da war echt aber echt mal viel zu lesen.. Puh!


    Also ich habe letzte Woche Mittwoch meine dritte OP auch überstanden. Eine Woche vorher wurde ich noch informiert, dass man den OP-Termin um einen Tag nach hinten verschieben müsste, weil mein Operateur einen speziellen OP-Saal haben wollte, der leider erst am Mittwoch wieder frei wäre. Na gut, das hat mich dann etwas von der Rolle gebracht, aber das hab ich auch noch überstanden. Das Tolle war, dass ich dieses Mal ein Zwei-Bett-Zimmer bekommen habe und nicht schon wieder mit einem Vier-Bett-Zimmer Vorlieb nehmen musste. Man kennt mich da halt so langsam... :-D Vor der Op schaute dann noch ein neuer Assistenzarzt, gerade frisch von der Uni, in mein Ohr rein. Er war sehr beeindruckt und hat sich bestimmt zehn Minuten lang mein kaputtes Ohr angeschaut! :=o Muss ja sehr interessant da drin aussehen.. ;-D Op lief dann sehr gut, das Implantat, von dem man dachte dass es nicht mehr richtig sitzen würde, sass noch perfekt, Problem war leider, dass sich alle Knochen, die noch original waren, komplett aufgelöst hatten in Bindegewebe. So war also kaum eine Schallweiterleitung möglich, deswegen auch das schlechte Hören. Das einzige, was jetzt noch original ist ist die Steigbügelplatte. Der Rest ist komplett ersetzt mit einem komplett-Titan-Implantat. Hörverbesserung ist etwa um 15 Dezibel zu erwarten.. Naja, Ergebnis bekomme ich hoffentlich am Dienstag, dann wird die Tamponade schon gezogen. Aber wenigstens haben sie meine Nase in ruhe gelassen, er hat nix gefunden, was der Auslöser für mein ständig dichtes Ohr gefunden.


    Mein Arzt war dieses Mal aber eisern. LEtztes Mal durfte ich nach der OP am Dienstag am Samstag raus, dieses Mal musste ich, obwohl es mir echt richtig gut ging das komplette Wochenende ausharren. Und Wochenenden im KRankenhaus sind ja sooo schlimm! :-( Besonders, wenn man jemanden neben sich hat, der nur jammert und ständig in diesem kleinen Zimmer den Besuch um sich schart und nicht auf die Idee kommt das Zimmer mal zu verlassen! DAs ist ja sooo schlimm! Einem selber geht es gut und neben einem liegt einer, der an den Mandeln operiert wurde und ständig kurz vorm Sterben ist! :(v


    Naja, am Montag, als ich entlassen wurde ist abends mein Opa gestorben. Da musste ich mich dann erstmal bemühen nicht so dolle zu weinen, ist ja nu nicht gerade gut fürs Ohr! :|N


    Jetzt bin ich mal gespannt, was am dienstag beim hörtest rauskommt. Wie er mir ja shcon die schöne Hoffnung machte: Wenn das nix wird, gibts keine andere chance, dann wirds n Hörgerät! :-o Naja, wenigstens ist er ehrlich! Mach mich aber keine grossen Hoffnungen, letztes Mal hab ich nach dem schlechten ERgebnis drei TAge durchgeheult!

    @ alle anderen

    Gute Besserung an euch!!

    @ Doughnut

    dass mit dem dass mein Implantat felsenfest sass und auf dem Implantat ein richtig fetter Knoten von Bindegewebe war, dass war für ihn ein Zeichen, weil auch rundherum alles vernarbt war, dass mein Körper dass Titan nicht mag. Also hat er mir nicht alles ausgeräumt sondern dass Implantat entfernt und mit Knorpel neu geformt und siehe da seitdem ist Ruhe. Mein Ohr tickt wieder im Januar war ich das letzte Mal beim HNO und ich muß auch erst wieder April/Mai. Wobei ich sofern mein Ohr sich ruhig verhält keinen Schritt in die HNO Praxis mache. Bin froh mal nicht hin zu müssen.

    @ Pelle,

    hoffe dass es das war und was ich auf jeden Fall mache, dass wir mal bald ein zwei Tage wegfahren, ich muss mal Raus aus dem Trott. Weil kann nicht sein immer nur arbeiten und zu Hause. Einzige Entspannung ist wenn ich sende, weil ich da ganz abschalten kann nicht an Firma oder sonst was denke und mich daran freue wieviele Zuhörer ich doch habe. Und es muss besser werden mit meinen Nerven so kann es nicht weitergehen. Weil ich kann dadurch auch meinen Job verlieren, darum bin ich auch so froh eine solche Chefin zu haben. Aber jetzt ist es zumindest so, dass ich nicht dass Gefühl habe wie ich denn bloß andere Sachen schaffen soll, die noch anstehen und wichtig sind, weil ich mehr Freizeit habe, kann sein dass ich mir zuviel zugemutet habe und ich gebe auch meinem Ohr die schuld. Es war der blanke Horror als ich das Headset auf hatte und versuchte mich zu konzentrieren und die Kollegen rundum auf mich einsprachen weil sie alle gleichzeitig etwas wissen wollten, ich war damit schlichtweg überfordert. Auch heute Morgen war mein Ohr wie zu, dann habe ich es entlüftet und es ging wieder.


    So an alle anderen weiterhin Gute Besserung


    glg Angel

    @ Pelle,

    was ich vorhin noch schreiben wollte, mein Männlein meinte zu mir ich würde pfahl aussehen im Gesicht so richtig ausgebrannt und ich denke dass will was heissen.


    so bin nochmal weg


    glg Angel

    Lilly

    Es tut mir so leid.......:°_


    Was ist denn das für ein Keim,das hab ich ja noch nie gehört?


    Kann dieser Keim innerhalb so kuzer Zeit das Gehör zerstören?


    Laß Dich bitte nicht unterkriegen x:)x:)x:)x:)x:)x:)


    Ich fühle mit Dir!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!:)*:)*:)*:)*

    @ LillyHN

    ich wollte doch auch mal wissen ob der Keim Pseudomonas heisst, weil er ist wirklich so aggressiv, aber dass er innerhalb so kurzer Zeit soviel Unheil angerichtet hat, kann ich nicht verstehen. Ich drücke dir die Daumen ganz fest, dass dein anderes Ohr immer gesund bleibt und du mit dem anderen wenn du schon nichts hörst Ruhe hast und es sich nicht nochmal was bildet und der Keim endlich besiegt wird. Kenne dass man schluckt wochenlang Medikamente und bekommt dass Ohr mit irgendwelchen Tinkturen behandelt und man sieht kein Ende in Aussicht. Ist echt zum K............... manchmal.


    Aber Lilly mal ne Frage ist denn auch nichts mit einem Hörgerät zu machen? Wäre halt ne Alternative, gut kann man nicht mit dem normalen Hören vergleichen, aber vielleicht geht sowas ja. Ich wünsche dir auf jeden Fall sehr viel Kraft.

    @ alle

    mein Ohr war heute Morgen auch mal wieder wie zu, aber nach dem Entlüften ging es. Ansonsten ist es trocken. Ich habe gerade mal was ausprobiert und ich glaube dass ich wieder einwenig mehr Geschmackssinn auf der Linken Seite habe, wer weiss vielleicht erholt er sich doch wieder, obwohl ich dass nach nach über eineinhalb Jahren nicht glaube, aber er hatte begonnen sich zu ändern seit dem 21 November, als man mir dass Titan entfernte von dem Zeitpunkt an war zumindest der metallische Geschmack weg. Und wenn es nicht so ist, dass er wieder zurück kehrt schmecke auf der Rechten Seite dafür um so mehr. Gibt schliesslich schlimmeres weil kann ja noch schmecken.


    so ihr Lieben ich bin mal weg Essen ist fertig euch allen noch einen schönen Sonntag.


    glg Angel

    Guten Morgääääähn

    zzz


    Ich gehe heute Abend mit meinem Kind wieder mal zum Doc. Die Ohrentropfen sind alle und sein Ohr läuft weiter den Marathon.


    Angel, und du denkst so gut wie es geht an dich!!! Und alle anderen Ohrgeplagten auch! :)z


    Euch allen einen schönen Start in die Woche


    *:)

    Schreib' ich eben allein weiter...]:D


    Also, Ohrentropfen gibt es erst mal nicht mehr. Dafür wurde ein Abstrich gemacht. Dann mal sehen.


    Inhalieren muß er aber noch weiter.


    Sonst ist mein Schlappöhrchen wie immer fit 8-)


    *:)Pelle

    Pelle

    na das hört sich ja wieder besser an. Ist denn das Ohr nun trocken und ist das Hören besser?.


    Wir gehen ja am Montag und ich bin gespannt, was er sagt, vielleicht bekommt Leni ja auch Röhrchen. Sie hat schon lange nicht mehr über ihr Ohr geklagt, wenn ich sie aber adrauf anspreche ist es zu???


    Bin ja mal auf Lilly gespannt, dass mit dem Keim klingt ja wirklich gruselig.

    Sein Ohr läuft noch. Das Hören ist auch nicht besser. Ich wiederhole einfach alles. Wenn ich es dann lauter sage werde ich angeschnauzt das ich ihn nicht anschreien soll. Man ey! %-|


    Ich drücke dir für Leni die Daumen und hoffe das sie nicht operiert werden muß. @:)


    Liebe Grüße

    Erstmal @Pelle


    Gute gute Besserung. Das hört sich ja echt nicht gut an mit deinem Sohn. Dass das so schnell geht. :-o


    Ich war heute im Krankenhaus, nu is alles raus. Hörtest war suuuuuuper, sehr viel besser als vorhergesagt. Liege nun zwischen 30 und 40 Dez., vorher lag ich zwischen 80 uund 90. Ich höre wieder!! Als ich nach Hause gefahren bin habe ich die Autogeräusche gehört und Musik aus der rechten Box! Freu mich ja so!! ;-D

    @ alle,

    Huhuu zusammen, puuh bin ich müde, dann zickt irgendwie meine Nase rum ist nicht richtig frei. Heute wieder um vier oder fünf Uhr wachgeworden und nicht mehr eingeschlafen. Dann um 8 Uhr arbeiten, alleine mit der Chefin später als Unterstützung die jetzt ätsch noch arbeiten müssen bis 20 Uhr. Aber es mega anstrengend. Jede Minute klingelte dass Telefon Sturm, ist normal bei dieser Aktion, einziges Gute ist, die Zeit vergeht wie im Fluge. Morgen dann das erste Mal seit Wochen nochmal um 14 Uhr anfangen zu arbeiten. Schön mehr Zeit für mich die ich geniessen werde, aber nichts desto Trotz muss ich morgen um 8 Uhr zum Blut abzapfen, aber denke bin da auch wieder schnell zu Hause.


    Hoffe mal euch da draussen geht es gut soweit. Mein operiertes Ohr hat gestern ganz kurz mal weh getan, ist aber trocken und wenn ich entlüfte hört es auch besser. Im Moment ist es aber wieder wie zu, obwohl ich gerade erst entlüftet habe, ich bin gespannt im Mai wie es ausschauen wird. Hoffe mal wirklich dass nichts dazwischen kommt und ich doch vorher zum HNO gehen müßte, könnte es dann aber auch nicht ändern. Ich bin ausserdem gespannt wie sich mein Ohr die nächsten Monate entwickeln wird, ob sich nochmal etwas bildet. Ich gehe nämlich davon aus, dass mein Doktor mein Cholesteatom damals noch mit dem Sauger absaugen konnte. Naja werde es ja schon erfahren wie es mit dem Ohr weitergeht.


    wünsche euch allen noch einen schönen Dienstagabend.


    glg Angel

    Pelle

    Man eeyyy, das ist aber auch ein Sch..... mit diesem Ohr. Man kann immer nur froh sein, dass Elias ansonsten fröhlich ist. Aber...es wird aufhören, glaub mir. @:):)*


    Hat man denn eigentlich schon eine neue OP geplant für ihn? Also so ein Second Look oder so?


    Naja wichtig ist, dass es erstmal trocken wird, ich drück EUCH die Daumen.


    x:)x:)x:)x:)x:)x:)

    Doughnut

    Ich freue mich für Dich, dass Du so gut hörst. Das ist ja mal ne gute Nachricht, paß nur gut auf das Ohr auf!!!!!!:-D:-D:-D

    Angel

    Ich bin ja mal gespannt, ob Du es tatsächlich bis Mai schaffst, ich drück Dir die Daumen. Dieses Gefühl, dass das Ohr zu ist hab ich ja auch ständig und bin auch immer am belüften. Es ist natürlich doof, wenn dann die Nase zu ist, dann funktioniert das alles nicht mehr so richtig. Ich wünsche Dir noch eine schöne Arbeitswoche!!!!!!*:)

    Doughnut,

    na das hört sich ja mal richtig toll an. Super!!! :)z:-D


    Ich drücke dir die Daumen das es so bleibt. Pass auf dich auf.

    Angel

    Du auch auf dich, ja?

    Cynder

    Nö, nix mehr mit immer lustig. Der ist total schnell auf die Palme zu bringen und weint schnell. :°(


    Dann ist er wieder gut drauf...irgendwas ist. :°(


    Der nächste OP Termin ist am 16.03.


    Das muß endlich aufhören!


    So, ich werde dann mal ins Bett verschwinden,


    schlaft schön,


    Pelle

    Hallo zusammen!


    Ich bin per Zufall auf dieses Forum gestoßen und habe einige Ausschnitte mit großem Interesse gelesen. Ich nenne mich nun einfach mal einen Cholesteatom-Neuling. Diese Diagnose bekam ich gestern von einem HNO nachdem ich ihn konkret damit konfrontierte. In den letzten zwei Jahren hatte ich zwei Mittelohrentzündungen im rechten Ohr. Mit all den Symptomen wie geminderte Hörfähigkeit, Druck im Ohr oder auch eine vermehrte Produktion von Ohrenschmalz hatte ich mich "arrangiert", da mir von zuvor behandelnden Ärzten eine längere Regenerationszeit angekündigt wurde.


    Letztes WE begann mein Ohr urplötzlich muffig zu riechen und durch diesen sehr banalen Umstand bin ich dann im Internet auf den Begriff Cholesteatom gestolpert.


    Der HNO am Montag klang ob meiner direkten Frage danach recht reserviert - nach Reinigung und Hörtest sagte er dann: Ich hätte mit meiner Diagnose nicht so schlecht gelegen. Antibiotika in Tabletten- und Ohrentropfenform verschrieben - und in zehn Tagen möchte er dann mal schauen ob weitere Maßnahmen nötig sind. Dies widerspricht allem was ich bisher lesen konnte - nämlich das da z.B. eine OP absolut notwendig ist. Ärzten traue ich derweil eh nur noch sehr bedingt. Auch gestern wurde ich ja nur "durchgewunken", ohne neuen Termin - ich solle in zehn Tagen dann wieder zur offenen Sprechstunde kommen (wo sich die Leute dann drängen).


    Jetzt bin ich natürlich verunsichert. Wenn das Antibiotikum anschlägt und der HNO beim nächsten Termin sagt: "Kein Sekret, kein Eiter, kein Geruch - alles wieder ok" (so hörte sich das ja fast an) - wird diesem Arzt dann die Tragweite der Diagnose nicht bewusst sein - oder ist der Umstand einer zwingend notwendigen OP so doch nicht vorhanden?


    Gibt es für mich irgendwelche Anhaltspunkte abzuschätzen wie lange diese chronische Entzündung schon im Körper ist? Denn mal ganz ehrlich: Dieser auffällige Geruch begann Freitag Abend, seit gestern nehme ich dieses Ciprobeta, nun ist der wieder völlig weg - hätte ich mich nicht vorab informiert, ich würde mich nun gar nicht mehr ins Wartezimmer setzen (mach ich bei einer abgeklungenen Mandelentzündung ja auch nicht).


    Mal abgesehen von der natürlichen Unlust auf so einen Eingriff, würde ich diesen eh nur bei absoluter Notwendigkeit angehen, da ich erst eine Herz OP hinter mir habe. - Wie man jedenfalls merkt: Ich bin sehr verunsichert und auch nicht gerade glücklich mit den Infos von der Arzt-Seite. Es wäre wunderbar, wenn ich hier von kompetenter Seite einige Ratschläge bekommen könnte!


    Beste Grüße in die Runde!

    Hallo Zerrwerk *:)


    erst mal, herzlich willkommen hier.


    Deine Bedenken kann ich durchaus nachvollziehen. Ein Cholosteatom geht ja mal nicht so einfach weg. Was weg geht, ist die Entzündung in deinem Ohr, die ja durchaus schon erfolgreich bekämpft wird, denn immerhin ist der Geruch weg.


    Das Cholsteatom, sofern eins im Ohr ist, ist trotzdem noch da und frisst sich fröhlich durch die Knochen.


    An deiner Stelle würde ich, so wie ihr es besprochen habt, noch mal zum HNO gehen. Vielleicht kann er wegen dem ganzen Sekret nicht zu gut dein Ohr einsehen und will dich deswegen noch mal sehen, bevor ihr die OP besprecht?


    Unser Doc sagte mal, bei so einer Entzündung wie mein Sohn die hatte, würden die eh nicht operieren. Deswegen wurde auch erst mal die Entzündung wegbehandelt.


    Wenn du dich nicht gut aufgehoben fühlst, hole dir eine 2. Meinung ein.


    Ich weiß, lange Wartezeiten für Termine. Frag ihn das nächste mal genauer. Er muß dir ja dann eine genaue Diagnose geben.


    Liebe Grüße


    Pelle

    @ alle,

    war gestern ein böses Mädchen, habe auf dem Sofa gesessen und war mit dem Finger in meinem kranken Ohr, hatte da was gefühlt und gepuhlt. Ende von Lied war danach etwas wund, heute wieder gut mit dem Ohr. Halt wieder zu wie immer und wenn ich entlüfte, hört man deutchlich mehr. Ich sitze hier und geniessen den Morgen, dass Nichtstun, muss ja erst um halb zwei auf die Arbeit fahren, einfach schön, konnte viele Dinge erledigen habe für nächsten Monat zwei Arzttermine und für April Krebsvorsorge und auch schon meinen Termin beim HNO auf den 3 Mai gelegt. Dürfte dann durch sein.


    Muss vom Orthopäden abklären, da ich ja Arthrose habe, ob es mit dem Fitnesstudio ok ist, dann eine Behandlung die ich eigentlich Ende Januar weiter hätte machen müssen, aber durch die vielen Stunden auf der Arbeit habe ich nichts mehr geregelt bekommen und nun ist ja wieder alles gut. Mal schauen vielleicht starte ich ja ab April auch wieder mit dem Fitnessstudio zweimal die Woche mal schauen.

    @ Zerrwerk

    Hallo du auch mal herzlich willkommen, auch ich hatte die Probleme mit dem Druckausgleich und der erhöhten Schmalzbildung


    Ich bin eigentlich nur zum Arzt weil mein Ohr total zu war nachdem ich morgens geduscht hatte, es war damals schon eine Woche nach dem es von meinem alten HNO saubergemacht wurde zu gewesen und ein paar Monate später dann nach dem Duschen wie oben beschrieben, eine Kollegin hatte solange genervt bis ich zum HNO ging. Ich hatte keine Schmerzen, mein Ohr war vereitert und blutete dass Trommelfell hatte ein Loch. Mein HNO sagte mir dass es sich wohl um eine chronische Geschichte handelt auch dass Wort Cholesteton ist gefallen. Es wurde auch mit antibiotischen Ohrentropfen behandelt damit dass Ohr trocken wurde. Dann hat er auch dass Loch richtig sehen können. Es wurde ein CT gemacht und er meinte dass man dass Trommelfell schliessen müsse und vielleicht auch ein Gehörknöchelchen rekonstruiert werden müsste mit eigenen Knorpel.


    Aber mein Amboss der von Bakterien zerfressen war wurde ganz entfernt und durch Titan ersetzt. Dann hörte es gar nich mehr auf, wurde insgesamt vier mal operiert davon einmal an der Nase wegen der Belüftung des Ohres. Erst beim letzten Mal hat man erkannt dass das Titan schuld ist, dass mein Ohr keine Ruhe gibt, letze Op war im November und seitdem Ruhe habe nun doch mit Knorpel rekonstruiert mein HNO ist erstaunt wie gut ich doch damit höre, auch wenn ich manchmal den Anschein habe nicht so gut zu hören und mich anstrengen muss zu verstehen wenn einer leise spricht, kann auch Einbildung sein. Ich kann froh sein mal vier Monate nicht zum HNO zu müssen, dass ist der pure Luxus für mich.


    glg Angel

    Pelle

    na 16.3. das ist ja bald. Ich drück Euch alle Daumen.:)*:)-


    Wahrscheilich ist er selbst genervt, dass er immer nachfragen muß und wenn dann einer LAUT antwortet erst recht.


    Mensch...Mensch...Mensch hoffentlich nimmt das bald ein Ende!!:)*:)*:)*


    Du bist aber heut zeitig aufgestanden:-o

    Zerrwerk

    herzlich Willkommen im Club der Ohrgeplagten. Ich schließe mich vollkommen meinen Vorrednern an. Die Entzündung muß erst mal behandelt werden und dann schaut er sich das Ohr noch einmal genauer an. Warum Du aber keinen Termin bekommen hast, versteh ich auch nicht.???


    Allerding entsteht ein Colesteatom in der Regel (außer vielleicht bei Kindern, wie Pelle´s Sohn) sehr langsam und wenn Dein Ohr erst seit einer Woche läuft muß es ja nicht gleich so sein. Mein Ohr lief jahrelang.


    Ich würde an Deiner Stelle erst einmal die Medikamente nehmen und dann nochmal zum HNO gehen. vielleicht kann er dann Dein Ohr besser einsehen.


    Alles Gute!!!@:)

    @ Cynder09

    huhuu ich hoffe dass es dir gut geht. Ich bin auch gespannt ob mein Ohr bis Mai dicht hält. Habe aber heute für den 3 Mai Abends ist ein Montag und die erste Sprechstunde im Mai einen Termin schon mal gemacht. Ich ärger mich im Moment darüber dass ich gestern meine Finger nicht bei mir lassen konnte und im Ohr gepult habe. Klar dass das kranke Ohr sich anders anfühlt, da wurde ja auch geschnitten innen drin und Knorpel und Haut entnommen. Dachte gestern da ist irgendwie was hartes. Könnte mir selbst im Nachhinein auf die Finger klopfen. Aber es ist wahrscheinlich nichts passiert. Mein Ohr hört wie immer mal schlechter mal bessser und entlüftet auch.

    @ alle,

    ach was war dass heute schön, endlich Zeit mal dass zu machen wozu man Lust hat, auch wenn es nur drei Stunden waren aber herrlich einfach. Ich glaube wirklich dass es meinem Nervenkostüm super gut hilft.


    wünsche euch allen mal noch einen schönen Mittwochabend


    GLG Angel

    Hallo!


    Vielen Dank für all die Rückmeldungen - das hilft mir natürlich sehr weiter. Was mich noch sehr interessieren würde (da ich dies nun oft las): "Wenn das Ohr läuft" - ist damit dieses Sekret gemeint oder auch die verstärkte Bildung von Ohrenschmalz?


    Ich bin groggi von der Arbeit, werde nun ins Bett fallen und wünsche allerseits eine gute Nacht - und nochmals vielen Dank! :)