@ Angel02904

    also kann der Dreck doch immer wieder kommen :( wodurch das kommt wissen die aber auch nicht so richtig oder?!


    Ich hoffe, dass du bald wieder auf dem Ohr hören kannst...


    Ein Implantatausweiß habe ich auch erhalten, steht irgendwas drin mit CT und MRT Stufen...


    Sag mal, tut das Fäden ziehen am Ohr weh?! :)


    Wenn ich mein Ohr anfasse, fühlt es sich noch irgendwie Taub an und als ob es nicht zu mir gehören würde...


    Sag mal, musstest du Paralel Antibiotika nehmen?!

    Gepocht hat es bei mir nicht, ich habe nur zeitweise sehr deutlich meinen eigenen Herzschlag im Ohr gehört. Dass noch Flüssigkeit und Blut aus dem Ohr kommt, ist wohl normal, solange die Flüssigkeit keine komische Farbe hat oder stinkt (Eiter = Entzündung). Bei mir ist es jetzt über drei Wochen her und es kommt zeitweise immer noch etwas Wundflüssigkeit und altes Blut. Ich habe aber auch zusätzlich ein Paukenröhrchen eingesetzt bekommen.


    Mich wundert es auch, dass du direkt nach der OP nach Hause durftest, aber wenn es für dich gepasst hat, ist ja gut. Ich wurde Freitag operiert und durfte Dienstag nach Hause. Das Fäden ziehen tut nicht weh, ziept nur ein kleines bisschen.


    Ich hab' am OP-Tag und am Tag danach Antibiotika per Infusion bekommen und dann hab' ich noch 6 Tage Tabletten geschluckt.


    Mein Ohr fühlt sich auch noch total taub an. Aber es ist auch alles noch total geschwollen.

    @ All:

    Wie lange hat es bei Euch gedauert, bis die Schwellung abgeklungen war und sich das Ohr wieder angelegt hat? Ich frage, weil mein Bruder in 4 Wochen heiratet und ich auf den Bildern gerne wieder "normal" aussehen würde...

    Hey Katha26,


    danke für deine Infos :)


    Vielleicht durfte ich direkt wieder nach Hause gehen weil es nicht im Krankenhaus gemacht wurde, sondern Ambulant in einem Ärztezentrum...


    Ja also mit dem Pochen meine ich mehr oder weniger meinen Herzschlag, poch - poch :).. Sehr nervig wenn ich mich Abends hinlege und es los geht, konnte teilweise die letzen zwei Tage nicht direkt deswegen einschlafen, so Tagsüber wenn ich etwas mache ist es kaum da oder ich nehme es nicht richtig wahr.


    Das mein Ohr mehr absteht als das andere ist mir auch schon aufgefallen...


    (Evtl. musst du dich dann auf den Bildern immer ein Stück zur Seite drehen :) )

    Ach, was mir noch auffällt, beim Schlucken knackt es im Ohr :) Ist anscheinend gut für die Belüftung?!


    Wie lange wart ihr nach der OP Krankgeschrieben und darf man Fragen was Ihr beruflich machen? Konntet Ihr euch bei der Arbeit dann direkt wieder richtig konzentrieren?!

    Zitat

    (Evtl. musst du dich dann auf den Bildern immer ein Stück zur Seite drehen :) )

    Ja, muss ich dem Fotografen immer meine Schokoladenseite zeigen ;-)


    Also wie gesagt, das mit dem Pochen war bei mir auch solange die Tamponade drin war. Das mit dem Knacken beim Schlucken und Gähnen hab' ich auch, dürfte aber wohl auch normal sein - zumindest hat mein HNO diesbezüglich nichts gesagt, als ich ihm davon erzählt habe.


    Ich bin noch bis Anfang Juli krankgeschrieben, das sind dann 6 Wochen. Ich habe aber gleich anschließend noch zwei Wochen Urlaub, die schon davor geplant waren.

    Genau, immer von der Schokoladenseite zeigen :)


    Dann muss ich am Mittwoch noch mal mit meinem Arzt sprechen, habe bis jetzt nur für 2 Wochen einen Schein bekommen...


    Geht es irgendwo hin in den Urlaub?! Oder einfach nur von den ganzen Mist entspannen?!

    Hallo ihr beiden,


    ich war heute bei meinem HNO und hab ihm die Geschichte von nochmal operieren, wenn das Gehör sich nicht bessert erzählt und er hat abgewunken. Er hat mich aufgefordert ganz zart zu entlüften, damit ich mir nicht das Implantat rausbefördere. Meine Nasentropfen soll ich abends nehmen mit gleich auf die operierte Seite aufs Ohr legen, drei Minuten liegen bleiben dann nochmal gerade und die Tropfen hochziehen und dann aufstehen und versuchen zu entlüften, auch zwischendrin. Das habe ich heute schon versucht, was auch klappte und habe dabei auch wenigstens etwas besser gehört, also kann es tatsächlich besser werden. Morgen gehe ich dann zum ersten Mal arbeiten. Da ich auch Urlaub hatte bevor ich ins Krankenhaus ging, war ich schon über acht Wochen nicht mehr auf Arbeit.

    Hallo du eine,


    musst du das dann jeden Tag mit den Tropfen machen?! Klingt Stressig :)


    Kommt ein Hörgerät nicht Infrage?


    Dann wünsche ich dir für Morgen einen entspannten und angenehmen Arbeitstag.

    War heute zur Kontrolle bei meinem Chirurgen. Es sieht alles gut aus, er war sehr zufrieden. Ich soll ab jetzt immer wieder einen Druckausgleich machen, das Implantat wäre so gut angewachsen, dass nichts passieren kann. Manchmal funktioniert das auch (was dann teilweise echt merkwürdige Geräusche im Ohr gibt), manchmal geht's dafür stundenlang gar nicht. Aber ich merke beim Hören keinen Unterschied.


    Wir haben auch kurz über das linke Ohr gesprochen. Nachdem sich der Erguss unter Nasonex-Therapie (das soll ich weiter nehmen - im Moment sowieso, weil ich eine leichte Pollenallergie habe, aber wegen meiner Nierenerkrankung kein Antiallergikum nehmen kann) zurückgebildet hat und die Gefühlsstörungen im Bereich zwischen Lippe und Nase verschwunden sind, möchte er da momentan gar nichts machen. Er möchte es regelmäßig kontrollieren und nur wenn sich etwas verändert, würden wir erneut über eine OP nachdenken. Mir soll das recht sein, ich bin nicht scharf auf weitere OPs.

    @ Angel

    Wie war der erste Arbeitstag?

    Zitat

    Geht es irgendwo hin in den Urlaub?! Oder einfach nur von den ganzen Mist entspannen?!

    Eine Woche entspannen, die zweite Woche fahre ich evtl. zu meiner Familie. Das wird darauf ankommen, wie es mir dann geht, sind immerhin gut 600km mit dem Auto (ich hasse Bahn fahren...).

    Hey Katha26,


    ich war gestern auch bei meinem HNO Arzt welcher mich Operiert hat, es wurden mir die Fäden gezogen und der Arzt war soweit sehr zufrieden mit dem Ergebnis... :)


    Jetzt muss ich Montag wieder hin zum Hörtest und dann werden endlich die Tamponaden entfernt...


    Ich weiß nicht ob ich mich freuen soll, dass bei dir alles in Ordnung ist, oder mich nicht freuen soll, da du nicht besser hörst ;(


    Hmmm.... Hört sich so an als ob du durch ganz Deutschland fahren musst.... Und dich dann öfters an den Raststätten erholen müsstest ( haha ich arbeite für die Tank und Rast) die müsstest du ja dann kennen :)

    Hallo Dennis,


    schön, dass bei dir alles gut ist.

    Zitat

    Ich weiß nicht ob ich mich freuen soll, dass bei dir alles in Ordnung ist, oder mich nicht freuen soll, da du nicht besser hörst ;(

    Freuen ist angebracht! Ich höre ja schon wieder richtig gut seit die Tamponaden raus sind... ich meinte nur, dass es kein Unterschied ist, ob der Druckausgleich jetzt klappt oder nicht. Ganz perfekt werde ich nie mehr hören, da ich durch zwei frühere Hörstürze auch einen leichten Innenohr-Schaden habe.


    Ich müsste übrigens von Wien nach Würzburg... Tank und Rast kenne ich nicht, nur die Raststätten in Österreich. Alle längeren Strecken werden geflogen...

    Hallo ihr zwei,

    @ dennis

    ich habe Hörgeräte die ich für die Tinnitusse bekommen habe. Aber bei dem kranken Ohr wird dadurch das Ohr zum Schwitzen gebracht und das ist nicht gut. Aber seit dem letzten HNO Besuch bei meinem HNO geht es mit dem Gehör aufwärts, seit ich nochmal entlüften kann.

    @ Katha

    Arbeitstag war gut und vor allem geht es aufwärts wegen Entlüften Ohr. Ich muss nur aufpassen nicht zu stark zu entlüften weil sonst das Implantat rausfliegen könnte.

    @ Angel

    Super, dass es mit dem Hören aufwärts geht! Dein HNO scheint auch ein guter zu sein, wenn er dir erstmal zu Geduld und von einer weiteren OP abrät. Bzgl. des Entlüftens hat mir mein HNO geraten, momentan viel Kaugummi zu kauen, weil das dabei hilft - irgendwie logisch, schließlich bekommt man diesen Rat ja auch, wenn man Probleme beim Fliegen hat. Solltest du vielleicht auch ausprobieren.