@stapes

    Hallo Stapes ich bins schon wieder. Sorry habe nochmal eine Frage an Dich. Ist es möglich dass ein Cholesteatom oder die Zellen davon sich nicht nur ins Ohr hinein verbreiten sondern auch in den Gehörgang bis zum Gehörgangseingang? Könnte das der Grund sein für die Op Methode die bei mir angewandt wurde?


    Merci für Deine Antwort.


    LG mone

    OP-Bericht Kopfklink Heidelberg Prof. Plinkert

    Hi all,


    bin seit Dienstag wieder zuhause. Bin absolut zufrieden mit der Kopfklinik Heidelberg! OP war letzen Freitag, Entlassung am Dienstag. Bei mir wurde ein grosses Cholesteatom des Mittelohres gefunden und entfernt. Die Gehörknöchel wurden ebenso entfernt und ein Titanimplantat eingesetzt.Zur Zeit habe ich noch die Fäden und Tampon drin. Die Fäden werden 1 Woche nach OP gezogen (also morgen). Die Detamponade erfolgt 3 Wochen nach OP. Ich bin sehr zufrieden mit der OP. Habe keinerlei Beschwerden gehabt, Schwindel oder starke Blutungen aus dem Ohr. Fühlte mich gut aufgehoben in der Klinik. Die Betreuung war 1a und man konnte wirklich mit den Ärzten reden. Die Klinikausstattung war auch sehr gut. Second-Look wird es vielleicht nächstes Jahr geben aber das sehen wir dann. Hörtest gibt es wenn alles verheilt ist.


    Gruss nofear123

    neuer name...früher landy

    hallo, bin unter meinem früheren namen nich mehr rein gekommen...also jetzt alan...hab ein kleines problem seit gestern...bin vor einem jahr am colesteatom aperiert worden ( muss dies jahr nochmal hin) nun hab ich hinter dem ohr eine leichtschmerzhafte verdickung auf oder an der narbe...wat iss dat um gottes willen:-( hatte von euch auch mal wer sowas und geht das wieder weg???


    viele grüße


    achim

    @nomilz

    Hallo Achim,


    auch mal wieder hier...tz tz tz. Also ich hatte sowas nicht, würde aber einfach mal beim HNO-Doc vorbeischauen. Frei nach dem Motto "sicher ist sicher". Es muss ja nichts sein, aber abklären lassen, würde ich es schon.


    Pass gut auf Dich auf.


    LG Tina


    PS: Allen anderen Chole-Geplagten, und es sind ja jede Menge "Neue" hier, wünsche ich vor allen Dingen Gesundheit.

    Hallo Ihr Lieben !!!!!!!!!!!!!

    Ich hoffe und warte sehr sehensüchtig auf den Frühling.


    Wenn es warm ist ist alles halb so schlim.


    Ich habe zwei Fragen an euch....???


    Ich habe irgendetwas mal hier von einem Ausweis für diese Titan- Implantate gelesen, hätte das Krankenhaus mir so etwas aushändigen müssen?.


    Mein Sohn soll jetzt am 06.04.06 zur Kontrolle operiert werden.Bei der ersten OP waren wir in der Uni-Klinik in HH, jetzt wird er in HH-Altona operiert . Die Termine sind alle so knap. Er soll am 05.04. zur Aufnahme, an diesem Tag sollen wir wohl auf gut Glück mit dem Arzt sprechen der ihn beim ersten mal operiert hat und der es dieses mal auch tun wird. Ein Extra Termin bei dem Arzt hätten wir erst viel später bekommen, daher muss ich nächste Woche ihn irgendwie sprechen, wenn es sein muss dann werde ich Lügen und sage das ich Privat-Versichert bin, denn für diese Menschen haben die Ärzte auch eine Telephon-Sprechstunde. Meine Frage ist eigentlich .. wer muss die Akten von der einen Klinik in die andere schaffen , Soll ich mich darum kümmern??


    Je näher der Termin rückt umso unruhiger werde ich, jetzt wissen wir noch dazu wie das alles so ist, wie schlim.


    Das hat ein Sinn, aber es erscheint mir im Moment so Sinnlos mein kleines Kind unters Messer zu legen nur weil man


    nachschauen will . Naja, Augen zu und durch danach sind wir hoffentlich glücklich.


    Ich hoffe das ihr alle auch ein Grund zum Glücklichsein habt wenn nicht dann bestimmt bald denn es wird Frühling und sehr,sehr warm.


    Alles Liebe

    @ Satya

    Ich glaub ich kann dich da etwas beruhigen.Mein Sohn hatte vor fast 3 Wochen die zweite OP,auch nur zum nachschaun ob alles weg ist.Ich fande das alles auch schlimm,denn er hatte ja das ganze Jahr über keine Probleme mit dem Ohr.Aber was muß das muß.Bei ihm hat man zum Glück nichts mehr gefunden.DIe OP war auch nicht so schlimm wie letztes mal.Sie haben nicht wieder das ganze Ohr aufgeschnitten,sind nur duch das Trommelfell und haben vor dem Ohr einen kleinen Schnitt gemacht.Nur zwei kleine Fäden.Die Tamponage mußte aber trotzdem sein, die kommt nächsten Dienstag endlich raus.


    Auch durften wir am nächsten Tag schon wieder nach Hause,schmerzen hatte er auch fast keine.Aber es ist halt immer noch eine OP mit Narkose.


    Der Doc macht das bei Erwachsenen übrigens unter örtlicher Betäubung,wie grausam.


    Also Kopf hoch,bald ist es vorbei,vor 4 Wochen ging es mir noch genauso.

    @mone2

    Bei mir war das so: Ich bin ins KRankenhaus gekommen, weil ich höllische Ohrenschmerzen hatte. Dann am selben Tag noch Op, weil man in meinem Gehörgang etwas gefunden hat, das ausgesehen hat wie ein Polyp.


    Eine Woche nach der Operation nach Ziehen der TAmponade haben sie dnn bemerkt, dass der "Polyp" schon wieder nachgewachsen ist. Dann erst haben sie bemerkt, dass der Polyp eigentlich nur ein "Anhängsel" eines Cholesteatoms ist. Also zweite OP und Abtragung des Cholesteatoms inklusive Fräsen und Radikalhöhle. Man hat mir auch den Gehörgang verbreitert, was bei mir allerdings kaum auffällt, scheinbar einen guten Arzt erwischt.


    Wie ich im KRankenhaus war hab ich ein Mädl kennengelernt, dass einen angeborenen Gendefekt hat und keine Ohrmuschel hatte, auch der Gehörgang war verknöchert und missgebildet. Das haben sie aber gut hingekriegt, man sieht fast gar nichts mehr und der Gehörgang sieht bei ihr ebenfalls fast normal aus. Sie ist sogar in Deutschland operiert worden, ´kann dir gerne nachfragen wo.

    @Satya Kaur

    Zitat

    ch habe irgendetwas mal hier von einem Ausweis für diese Titan- Implantate gelesen, hätte das Krankenhaus mir so etwas aushändigen müssen?

    Mir hat die Ärztin erzählt, dass sei jetzt Pflicht so ein Pass.


    Weiß aber ncicht, wie weit das stimmt.


    Der Pass ist dafür da, dass der nächste Arzt auch weiß, was der andere da ins Ohr gebaut hat.


    Und wenn es am Flughafen piepen sollte, kann man nachweisen, dass es vom Implantat kommt.

    @ :)

    Hallo!!!!!!!!!!!!

    @ chrissy

    Ich danke dir für die beruighenden Worte, das hilft. Vor allem zu wissen das die Einschnitte im oder um das Ohr kleiner sind als letztes mal, beruhigt mich sehr.

    @ sentosa

    Das mit dem Flughafen ist witzig, er wird sein Lebenlang immer pippen;-), ist sehr interessant , hätte nie im leben daran gedacht.


    Ich werde mich jetzt einfach darum kümmern diesen Ausweis zu bekommen. Ich danke auch dir sehr.


    Liebe , warme Grüsse

    Mein Sohn kam heute aus der Schule,ohne Tamponage,sie ist ihm auf dem Schulhof igendwie rausgefallen.Gestern abend beim ausziehen war sie auch schon so weit raus.Ich hoffe das das nicht schlimm ist,denn Dienstag wäre sie eh rausgekommen,und erreichen kann man da eh keinen mehr.