Genau, du sagst es Kami1983!


    ""nur" das Ohr", das denken viele, denen man erzählt, dass man am Ohr operiert wird. Dass die Krankheit aber bis hin zur Hirnhautentzündung führen könnte, daran denkt keiner so schnell und meistens schauen die leute einen dann so an: ???


    Ich schleppe die Krankheit schon mein leben lang mit mir rum. Ich hatte nie ruhr damit und werde auch keine ruhe haben. Damit muss ich mich abfinden, was mir sehr schwer fällt. demnach hat sich dann bei mir auch eine Persönlichkeit ausgebildet, die sehr anfällig und sensibel ist, v.a. wenn es um dieses Thema geht. Es gibt so wenige, die wirklich wissen, was in einem vorgeht, auch wenn man "nur" eine Ohrenkrankheit hat.


    LG

    @Dani

    Ja Du sprichst mir aus der Seele und ich kenne diese Blicke!


    "So schlimm is das ja ned, mach hier nich so ne Welle".


    Ich werde auch nie Ruhe davon haben, bei mir liegt


    auf beiden ohren das Paukendach zum Gehirn frei sowie der Hirnnerv.... von daher :°(


    Sensibel reagier ich genauso auf das Thema wenn Unwissende der Meinung sind, alles besser zu wissen!


    Schlimm ist es auch, weil man keinerlei Schmerzen hat. Nur das Gefühl jemand hockt einem auf dem Kopf und hinterm Ohr, das ist so nervig!

    na dann habe ich wohl andere erfahrungen gemacht als ihr. bei mir wussten die ärzte sofot bescheid und zwar alle, bei denen ich war. hatte auch nen super operateur, der sich auf chole ops spezalisiert hat. aber vllt hatte ich einfach nur glück.


    mal ne ganz andere frage. hab im moment ne nasennebenhöhlen entzündung und muss mir deswegen sehr oft die nase putzen. ein paar mal hat dann in meinem ohr geknackt und es tat ne ziemlich lange zeit extrem weh, sodass ich schon gedacht hab, mir das sei trommelfell geplatzt oder so. kennt das vllt einer von euch???

    @WeirdEmily

    Ja, das kenne ich. Passiert mir bei Erkältungen oder einfachem Naseputzen auch. Das schmerzt dann richtig. Aber ich glaube, dass das einfach nur eine Art Druckausgleich ist. Jedenfalls hat der Arzt bei nachfolgender Untersuchung nie etwas verdächtiges festgestellt. Da ging bei mir nichts kaputt dabei.


    LG

    @ Kami1983

    Die Dani ist 19. Ich hatte schon etwa 10 Paukenröhrchen-OPs (das ging früher nie ambulant, musste immer mind. 3 Tage im Krankenhaus verbringen), dann hatte ich 3 Cholesteatom-OPs und eine Tympanoplastik. Das ist schon so einiges.


    Und bei dir? Wie alt bist du?

    Haichen Dani,


    ich bin 23 Jahre und hatte 3 (oder 4) OP's...jedesmal mit ausgedehntem Cholesteatom. Zuerst waren es Goldplastiken dann die Titan-Tympanoplastiken.


    Na da haste ja schon einiges hinter Dir, hut ab.


    Im Moment weiß ich nicht mehr weiter, da ich zu ner 2. Meinung in ein anderes Spital muss. Werde Euch dann am Donnerstag berichten, was die jetzt eigentlich machen wollen und werden!


    Kami

    cholesteatom

    hallo,zusammen


    bin neu hier,und möchte berichten,das ich seit meiner kindheit probs mit den ohren habe.bereits in fühester kindheit hat man mein ohr mit einer op in minden versaut.98 wurde ich das 1 mal in bochum operiert.das 2 mal war ich am 22 august im op und es wurde ei implantat eingesetzt.nun schlage ich mich noch mit der tamponade bis zum 13.9. rum.ich kann nur für mich sprechen,ich bin 170km gefahren zum kh und ich kann euch sagen ich würde immer wieder nach bochum in die uni klinik fahren.leider hat man mir dort gesagt,das es bei mir auf dem anderen ohr jetzt auch anfängt.viel glück all denen die noch eine op vor sich haben.

    @ marcello

    haichen,


    hast Du Cholesteatome? Oder chronische Mittelohrentzd.?


    Wünsch Dir viel Glück


    Kami

    @dani

    ja ihr werdet die ersten sein, denen ich es berichten werde :-)


    bin schon total hibbelig deswegen. Und gut geht es mir zudem auch nich :°(

    @ kami

    hai


    natürlich ist es auch bei mir das cholosteatom.nur leider fängt es bei mir auf dem anderen ohr auch an.warscheinlich werde ich mein ganzes leben mit den ohren zu tun haben.trotzdem wuensche ich auch dir viel glueck.

    @ kami

    wie gross?kann ich garnicht sagen,der chefartzt hat nur zu mir gesagt,das er ganz schön viel diesmal rausgeholt hat.aber weisst du so genau möchte ich es garnicht wissen.jedenfalls hat er diesmal ein titanium implantat eingesetzt und gesagt das ich das andere ohr im auge behalten muss,da sich auch hier schon kleine "perlen" (cholosteatom) gebildet hätten.


    ich muss nochmal erwähnen,das die hno klinik in bochum von aussen und die zimmer stark renovierungsbedürftig sind,die arbeit allerdings top.hier ist meiner meinung nach auf jeden fall viiiieeeel erfahrung vorhanden.