@lisa

    mit ner Anrede siehts doch schon viel persönlicher aus, als unerkannt, oder?


    Dass Du schon diverse OP's hinter Dir hast, hättest ja auch mal schreiben können, denn so las man, dass Du seit 11 Jahren ein nicht operiertes Chole hast.


    Meine Tochter hatte zwar erst die 1. OP, aber sie hat bis auf 2 Tage nach der OP nicht wirklich über Schmerzen geklagt und selbst die waren mit nem normalen Paracetamol-Zäpfchen gelindert. Ihr tut halt jetzt noch manchmal die Narbe weh, weil sie mit ihrer Brille immer dran kommt.


    Aber ich denke mal, dass eine "Chole-Ausräumungs-OP" mehr weh tut, als eine "Implantats-Einbau-OP", weil ja -rein theoretisch- nicht am Gewebe rumgeschnippelt wird.


    Jedenfalls meinte unser HNO und selbst hier im Forum hatte ich es gelesen, dass eine Implantats-OP viel schneller und einfacher geht.

    @ alle,

    die schon mehrfache OP hinter sich haben.


    Bei Jasmin wurde der Schnitt hinterm Ohr ja nicht genäht (keine Ahnung, ob das da immer nicht genäht wird), sondern "verklebt". Wenn da dann öfters auf-zu-auf-zu-auf-zu usw. wächst das denn immer wieder normal zu? Verknorpelt das nicht irgendwann? @lisa, wie ist das bei Dir, ist die Narbe nach mehrmaligem Öffnen immer wieder normal zugewachsen?


    Da Jasmin ja eine Brille hat, fällt es mir auf, dass sie bereits nach dieser 1. OP weniger Platz hinterm Ohr hat als auf der gesunden Seite. Ohne Brille wäre mir das wahrscheinlich gar nicht aufgefallen.


    LG


    Steffi und Jasmin

    @ Jasmin

    meinen NArbe ist auch mehrmals zugewachsen .. und zwar immer ganz normal .


    Von verknorplung un sowas habe ich noch nichts gehört .


    Bei mir wurde insgesamt 3mal genäht , das nähen und fäden ziehen ist immer gut verlaufen .


    ..das mit den Scherzen ist bei jedem anders , denk ich mal .

    @Tim ...

    Hörts du wieder vollständing ???


    war das eine große umstellung ?


    Und die frage wovor ich am meisten angst habe ...


    Hat die Op wehgetan ? ..also mit den Implantaten ?


    Kannst du tauchen ?


    Lg Lisa

    hallo ich mal wieder.

    hurra wir ich und kimi haben nun scharlach ich bin begeistert.


    was ich nu hier suche hat jemand infolinks opvidios oder ähnliches von ner radikalräumung und wie verläuft das mit dem hören nun genau?dann.danke euch allen .und @gutes fliegen tim

    @ Lisa

    Hallo Lisa


    Die Implantate (ich habe Thymaplastik Type III Titan also) merkt man absolut garnicht es ist nicht größer als ein stecknadelkopf alles in deinem Ohr. Ich merke nur mein neues Trommelfell das besteht bei mir aus Knorpel ... es ist immer so eine sache ab und an nen piepen oder auf einmal weniger höhren dann druckausgleich und alles geht wieder....


    man macht sich immer sowas von mit seiner Angst verrückt ich lief bei meiner ersten OP im Kreis bis ich dran war .....


    So extrem schlim ist es nicht .... Ich rate auf jedenfall zu einer Vollnakose ..... manche Ärzte bieten es anders an bei Örtlicher beteubung zu Operieren -.- ist nicht empfehlenswert habe mich auch umentschieden zum schlafen dabei.


    Ich kann mir nicht vorstellen das es angenehm ist wenn man ein stämmen und hämmern höhrt und noch doller isset ja wenn man da noch alles bei mitbekommt was die mit dir machen ... ne danke


    Die Schmerzen nach der OP gehen eigendlich wenn man die Richtigen Pillen schluckt =) da wird dich deine Krankenschwester gut berraten um schmerzgelindert dadurch zu geleiten.... ich habe es einen Tag ohne versucht und ich muss sagen mein Kopf dröhnte sowas von als wenn ich nen dicken Hammer drauf bekommen hätte )=


    Zum Tauchen mhhh es war eigendlich immer das liebste was ich gemacht habe -.- ich mache es seit meiner Ersten OP nicht mehr und werde mein Leben lang davon absehen, hat einen Grund auch nur im Chlor könnten Bakterien drin sein und das in ein Operiertes ohr mhh ich weiß nicht der Gefahr will ich mich nicht aussetzen davon schaden zu nehmen...... ist aber jedem selber überlassen vom Operateur aus darf ich.


    Denk nach der OP dran bleib Ruhig ne Woche im Krankenhaus auch wenn es öde ist egal ruh dich gut aus ich bin danach 3 Wochen lang auch nicht in die Schule gegangen um mich richtig zu erholen .... zumal mit eine Tamopnade im Ohr ( bekommt man danach stabilisirt das neue Trommelfell und besteht aus Silikon) höhrt man noch sehr wenig :-)


    ach genau und ich habe vor meinen OPs 30li% und 50re% gehöhrt


    nun habe ich volle 100% zurück ein regelrechter Erfolg :D


    wenn ich Fragen darf wo wirst du Operiert ?


    grüße Tim

    @ ratlose mama

    OK .... http://www.cholesteatom.de


    unter Links findest du OP Videos das ist aber nichts für schwache Nerven ... und schon garnichts für Leute die davon angst haben Operiert zu werden -.-


    Bilder kann ich dir auch anbieten und zwar von meinem Perfectem Trommelfell nach meinen beide OP´s :-) bin ich echt stolz drauf =) und Bilder sind diese zu finden


    das Höhren ist halt komisch danach weil ja noch ne Tamponade drin steckt ;-) aber wenn das raus ist und man höhrt wieder ist man erleichtert das alles gut verlief.... mit der Zeit merkt man noch nichteinmal mehr das man diese Krankheit hat ^^


    Grüße an euch

    @tim

    Ich werde .. vill in der uni klinki mainz operirt oder in Kh (kreuznacher diakonie) .... Meinem ratzt vertrau ich voll und ganz ...


    ... Hast du auch ein loch gebort bekommen


    wenn ich fragen darf .. wie alt bissten du eigendlich ?


    Hast du auch unter vOllnakose ide Implantate ausgerichtet bekommen ???? .... unter vollnakose is ja alles halb so schlimm .. aber unter beteubung ... '


    .... Lg Lisa

    es wird immer eigendlich gestämt am knochen um das anzupassen also die stecken einem keinen kiesen meißel in den kopf -.- ^^


    irgendwie müssen die das ja anpassen ^^


    ich bin 19 Jahre alt meine OP war nit 16 die 2 mit 16 1/2


    ich habe erst über normale beteubung nachgedacht aber nach gesprächen mit leuten dfie das hinter sich hatten ne danke ^^


    der Arzt sagt dauert vieleicht ne stunde und dann .... porbleme -.- ich lag im nachhinein 3 1/2 std in nakose die wäre ich wach gewesen oh mein gott mir graßt es )=


    wenn dann Vollnakose werde ich immer wieder so machen :-)


    und acht darauf das du in eine ordentliche Klinik kommst wo ärtzte das wort cholesteatom schonmal gehöhrt haben ^^


    grüße Tim

    @ Unerkannt~

    Jaa,


    es ist möglich, dass die Ärtze Deine Hörvermögen wieder herstellen können :)* Musst Du aber wissen, dass Du nicht GLEICH nach dem Op gut hören wirst. Bei mir war es so, dass.. beim Hörentest vor den OP, sagte mann zu mir, dass ich so gut wie einen Höraparat brauchen könnte, sooo schlecht war es mit dem linken Ohr. Da hat diese Chole*ding wirklich mächtig zugeschlagen. Jetzt, nach dem bei mir sämtliche Teile in Ohrknöchelschen rekonstruiert wurde, ist die Hörtest übers Knochenleitung SEHR gut aufgefallen. So nach 2-3 Wochen völlige Heilung, kann ich mir denken, dass ich bald auch *unerwünschte* Sachen hören kann :-p


    Und~ @Floseja


    Danke für Deine Alternative, aber diese teure Silikondinge müssen fr mich nicht unbedingt sein.. Für Deine Tochter wird es aber dann schon lohnen, aber.. gerade diese Schwimmen ist extrem gefärlich nach dem Op.. Kommt das Wasser wirklich nicht ins Ohr, durch diese Silikonstöpseln:-/


    Bei mir hat es aber irgendwie geklappt, mit dem Haarwaschen. Hab'genau wie Du auch, Floseja, den Gästehandtuch genommen, da drauf aber noch den Kaffeetasse~ und mein Freund hat sich in meine langen Haarend'zungel durchgekämpft :-x


    ~Schöne Weinachtliche Grüsse an Euch alle :-D~

    Verlust des Geschmacksnerv durch OP am linken Ohr

    Hallo,


    ich wurde am 4.12.06 wegen eines Loches am linken Trommelfell operiert. Leider mußte viel mehr gemacht werden. Die Gehörknöchel waren auf Grund einer Cholesteatmoes völlig zerstört und mußten mit eigenem Muskelfleisch wieder rekonstruiert werden. Dabei verlor ich meinen linken Geschmacksnerv,so dass die Freude am Essen der Vergangenheit angehört. Wer hat ähnliche Erfahrungen ? Ausserdem konnte ich noch nicht feststellen ,dass sich mein Gehör wesentlich verbessert hat .Bin ich zu ungeduldig, dauert die Heilung doch wesentlich länger als drei Wochen ?


    Wer hat ähnliches erlebt?


    Meine OP wurde im Berliner Vivantes Krankenhaus durchgeführt, welches ich nur empfehlen kann


    Trotz der misslichen Lage schöne Feiertage an alle Leser

    u.a. zum Thema Geschmacksnerv

    Hallo,


    im Sommer 2006 hatte ich ja meine C-Geschichte hier aufgeschrieben.


    Also, mein Geschmacksnerv wurde auf der linken Seite ebenfalls entfernt und ich hatte anfangs das Gefühl auf Watte rumzukauen, wenn ich in ein Brötchen biss, aber ich muß sagen, jetzt ein halbes Jahr später, ist davon nicht mehr viel zu spüren, denn das Gehirn stellt sich wohl irgendwie um, und gleicht den Verlust aus, also ich merke fast nichts mehr von dem Geschmacksverlust, eigentlich ist es fast wie vorher, als der Nerv noch da war, aber scharfe Sachen kann ich jetzt besser vertragen!!!! Mit dem Hörvermögen war es so, dass dieses eigentlich direkt -nachdem die Tamponage gezogen war- recht gut war, aber das hat sich noch gesteigert, als das Trommelfell endgültig abgeschwollen war und somit auch besser schwingen konnte. Allerdings hab ich seit ein paar Tagen wieder einen Rückschritt mit dem Hören, so als ob sich wieder Watte ins Ohr bekommen hätte, naja muß mal abwarten, ich muß mir ja noch den Termin für die second look OP geben lassen.


    Hab mir auch mal die OP-Videos von dieser einen website angesehen; ich finde diese sehr interessant und mich wundert nur, dass die Ärzte da den Duchblick haben, denn für mich sieht das aus, als wenn man grade ein knorpeliges Stück Fleisch vom Fett befreit! Naja, wie gut das man in Vollnarkose nichts mitbekommt, mein Tip -gerade bei so einer OP- immer Vollnarkose, denn alles andere würde -glaube ich- nur die Angst vor der nächsten OP erhöhen! Ich muß sagen, dass ich die Narkose so super vertragen habe, dass ich nach dem Aufwachen sogar Bäume hätte ausreißen können! Das war bei meiner letzten OP vor 12 Jahren bei weitem nicht so, da war mir hundeelend danach; hier scheint sich also einiges in puncto Verträglichkeit getan zu haben! Allerdings haben sie mir diesmal den Tubus wohl so reingestopft, dass ich danach kaum sprechen konnte, weil die Stimme fast weg war und mein Kiefer voll überdehnt war, dass ich über einen Tag lang, den Mund garnicht richtig aufmachen konnte! Aber ist alles wieder schnell weggegangen.


    So, denn wünsche ich Euch allen frohe Festtage!

    @ euch über mir

    mein Geschmachksnerv wurde auch durchtrennt es ist ja nicht nur ein einziger es sind sehr viele die in diesem berreich wo die OP durchgeführt wird.


    Ein arzt versucht diese meißt zur zeite zu drücken oder nach einem durchtrennen wieder zusammen zu setzen... (war bei mir auf jedenfall so)


    Also auf jeden fall Wachsen die auch wieder zusammen zwar nicht alle aber einige ich hatte ca 1 Jahr probleme damit


    ich konnte mein Essen so scharf machen wie ich wollte es machte nichts mehr aus und der Geschmack kam auch nicht vom Nachwürzen wieder zurück.... heute ist es besser :-D es dauert einfach etwas


    und wenn du gerade mal vor ca 20 tagen Operiert wurdest ist es kla das du noch nicht viel merkst das es besser wurde das dauert etwas ich habe ca nach 2 monaten die ersten guten Erfahrungen gemacht ^^ lasst eurem Ohr Zeit sich zu erholen ihr werdet schon einen Erfolg spühren wenn es an der zeit ist


    schöne Grüße Tim und nen frohes Fest trots OP´s und Krankheit