Cortison-Nasenspray über einen längeren Zeitraum nehmen

    Die Meinungen ob man Kortison-Nasenspray unbedenklich längere Zeit nehmen kann, gehen ja ein bisschen auseinander.


    Gibts hier Erfahrungen von Dauer-Usern (jahrelang..)?


    Ich nehme Mometahexal und Aquacort (natürlich nicht gleichzeitig) und dies nun fast seit 2 Jahren fast durchgehend, mir geht es besser damit und ich verspüre keine negativen Wirkungen.


    Was für Erfahrungen haben andere Leute da?


  • 1 Antwort

    Nehme Nasonex seit meiner FESS. Das ist jetzt 8 Jahre her. Nehme es von April bis Oktober, wegen Allergie. Unangenehme Nebenwirkung ist eine trockene Nase. Dagegen nehme ich nun seit einem Jahr allmorgendlich eine Nasendusche. Am Tage dann einmal Coldastop-Nasenöl. Damit bekommt man das gut in den Griff.

    Habe aber seit einem reichlichen Jahr eine nachvirale Hyposmie. Aber auch hier sind Kortikoide ein Bestandteil der Therapie. Einen Zusammenhang zwischen dem Nasonex und der Hyposmie sehe ich aufgrund der Dauer der Einnahme nicht.

    Mir haben drei HNO-Ärzte unabhängig voneinander die Langzeittherapie mit Nasonex als unbedenklich benannt.