Dauerschnupfen

    Hallo,

    ich habe seit einiger Zeit bzw. immer wieder einmal ständigen Schnupfen, manchmals fühlt es sich an als wenn eine Grippe im Anmarsch ist. Oft nehmen ich dann Abends eine Paracetamol oder Cortisonhaltigen Schnupfenspray und am nächsten Tag ist es wieder etwas besser. Momentan bekomme ich einfach nicht den Schupfen wieder los. Da ich sehr schnell schwitze und nur vom warmen in den Schatten/oder ins kühle gehe (teils beim Einkaufen in klimatisierten Räumen) - passiert es oft schon. Hat jemand gleiche oder ähnliche Probleme und diese und wie gelöst? Bin für jede Rückantwort sehr dankbar.


    LG

    wesa

  • 6 Antworten
    just_looking? schrieb:

    Hast du die Erkältung einfach mal auskuriert und bist nicht gleich mit Medis drüber gefahren?

    Tja, eigentlich nicht immer. Oft hatte ich am nächsten Tag einen Termin und wollte fit sein und dann einfach 1 Paracetamol eingenommen. Meinst Du einmal auskurieren und dann sollten beim nächsten mal diese Probleme nicht mehr auftreten. Durch mein sehr starkes schwitzen bin ich immer in Gefahr mich zu erkälten. Habe noch keine Lösung gefunden.

    mandysu schrieb:

    Hast du vielleicht Heuschnupfen, kann die selben Symptome machen.

    an Heuschnupfen glaube ich weniger, da ich im Frühjahr keine Probleme hatte nur in der jetzigen Zeit wenn ich stark schwitze und abkühle (durch kühle Luft)

    Schon auf Heuschnupfen testen lassen?


    Weil das ist wie Grippe, nur ohne Knochen und Muskelschmerzen. Schnupfen, Nase laufen, Nase zu. Augen jucken und man fühlt sich schlapp, müde, erschöpft und möchte nur schlafen.

    Das liegt daran das wie bei Grippe das Immunsystem auf Hochtouren läuft, der Körper dadurch erschöpft ist.

    Zitat

    da ich im Frühjahr keine Probleme hatte

    Kommt aj auch darauf an gegen welche Gräser und Baumpollen. Gibs ja viele die unterschiedlich stark aktiv sind. Die einen zum Frühjahr, die anderen in der Jahresmitte oder zum Ende.