Druckausgleich über Nase ! Test

    Hallo Leute,


    ich würde gern mal was erfahren?


    Haltet euch die Nase zu und den Mund auch zu.


    Versucht dann bitte über die Nase auszuatmen also pressen. Wie soll ich sagen das kennt ihr alle bestimmt um den Druck auszugleichen.


    Was spürt ihr dabei. Also wenn ich das mach tut sich nur in meinem linken Ohr was?


    Mein rechtes Ohr da tut sich nichts bleibt alles zu.


    Mfg

  • 12 Antworten

    bei mir tut sich am linken ohr nix :P ist normal denke ich ;-) die luft sucht sich halt den günstigsten weg wo sie hin will ;-)

    Das glaub ich weniger weil die Luft ja nirgends raus kann.


    Ansonsten würde es sich denn günstigesten Weg suchen das stimmt.


    Aber da ich laut HNO-Arzt einen Tubenkatarrh habe und das vorallem rechts, glaub ich das sich deswegen rechts nichts tut.


    Versucht es mal bitte ^^ vll. irre ich mich.

    Zitat

    Haltet euch die Nase zu und den Mund auch zu.


    Versucht dann bitte über die Nase auszuatmen also pressen.

    Wenn Du der Meinung bist Du hättest einen, dann ist es ok...Das liest sich fast wie ein Aufruf das das alle mal machen sollen.


    ;-)

    Also wo man das definitiv können muss ist beim Tauchen. Das bedeutet natürlich nicht, dass man das auch bei einem Druck von einer Atmosphäre können muss, also der, der gerade bei uns allen herrscht!


    Maravilla: das mit dem Tubenkatarrh ist wohl so. Aber der geht auch weg, dann sind die Röhren wieder frei. :-)

    Hier mehr aus Wiki:


    Beim Tauchen und Fliegen (Steig-/Sinkflug) entsteht im Mittelohr ein Unter- bzw. Überdruck im Vergleich zur Umgebung (Wasser oder Kabinenluft). Das Mittelohr ist durch die so genannte Ohrtrompete (Eustachische Röhre) mit dem Rachen verbunden, allerdings ist diese Tube im Normalfall verschlossen, öffnet sich nur beim Schlucken, sodass ein Druckausgleich herbeigeführt werden kann. Alternativ kann beim Tauchen durch Ausatmen in die zugehaltene Nase durch den erhöhten Druck im Rachenraum ein Druckausgleich hergestellt werden. Diese Form des Druckausgleichs nennt man auch Valsalva-Versuch.

    Zitat

    Das liest sich fast wie ein Aufruf das das alle mal machen sollen.

    Zitat

    Ja ist es :-D

    Das Ohr ist ein sehr empfindliches Organ und da sollte mn keinen Druckausgleich machen wenn dieser nicht nötig ist.

    Wenn ich beim geschlossenen Mund und Nase die Luft bzw den Druck nach vorne presse fallen mir die Ohren zu. Wenn ich dann (ohne die Nase zuzuhalten) runterschlucke, gehen die Ohren wieder auf. ??? ":/

    na das ist doch das hier:

    Zitat

    Das Mittelohr ist durch die so genannte Ohrtrompete (Eustachische Röhre) mit dem Rachen verbunden, allerdings ist diese Tube im Normalfall verschlossen, öffnet sich nur beim Schlucken, sodass ein Druckausgleich herbeigeführt werden kann.

    @ mrs.puschel

    Das Ohr ist schon empfindlich aber so ein Druckausgleich kann eigentlich in fast keinem Fall Ohren schädigen. Vor allem weil das im Alltäglich leben vorkommt das die Ohren zu gehn und wieder auf das ist ganz normal.

    @ all

    Dann fordere ich eben keine dazu auf sondern frag lieber was die Erfahrung dazu ist weil bestimmt jeder hat das schon mal gemacht.

    @ haserl

    das ist ganz normal :-Dsei darüber froh


    wenn ich diesen Druckausgleich mach dann fällt bei mir das linke Ohr auch zu und wenn ich gähn und schluck oder sonst wie dann gehts wieder auf


    bloß auf der rechten Seite funktioniert es i-wie nicht da besteht ein Unterdruck im Ohr


    hat jemande Eefahrung damit