Enterobacter cloacae im Nasenabstrich

    Hallo zusammen,

    ich hoffe sehr, dass mir jemand helfen kann.

    Vorweg meine Geschichte: seit ja drei Jahren hatte ich mit Nasennebenhöhlenentzündungen zu tun, die von Jahr zu Jahr schlimmer wurden und ich nur noch mit Nasenspray Luft bekam.

    Ich entschied mich zur OP, diese im Mai durchgeführt wurde und ich seither "eigentlich" gut Luft bekomme aber ich merkte schon seit ca Februar, dass es sich um meine Nebenhöhlen und Augen herum irgendwie steif anfühlte, ich schob es auf die entzündeten Nebenhöhlen.

    Da das Gefühl nach der OP Anfang Juli immer noch nicht besser war machte mein HNO Arzt einen Abstrich bei dem der Keim: Enterobacter cloacae (reichlich) festgestellt wurde, ich bekam Ciprofloxacin, dass laut Antibiogramm helfen sollte.

    Heute nehme ich den 7 Tag das AB und mache 2xtgl. Nasenspülungen (seit OP) und merke keine Besserung.


    Jetzt meine Fragen

    - dauert es so lange bis ich etwas merke?

    - hatte schon mal jemand diesen Keim in den Nebenhöhlen?

    - was kann ich sonst noch tun um das Zeug los zu werden?


    Am nächsten Montag habe ich wieder einen Termin beim HNO Arzt


    Vielen Dank

  • 4 Antworten

    Was ganz anderes:


    Bitte lass Dir unbedingt ein anders Antibiotikum geben!


    Antibiotika der Gruppe Fluorchinolone sollen seit längerem nur noch bei lebensbedrohenden Krankheiten eingesetzt werden, wenn kein anders möglich ist.

    Die EU hat die Indikation dieser Antibiotika eingeschränkt!


    Dass Dein Arzt Dir diese bei solch einer verhältnismäßig leichten Erkrankung gegeben hat ist grob fahrlässig, und zeigt, dass er absolut nicht auf dem Laufenden ist! :|N



    Bitte wechsle den Arzt! Das gibt‘s ja nicht! :-o

    Sheilagh

    Ich muss dir Recht geben.

    Bei mir wurde letztes Jahr im nasenabstrich staphylococcus diagnostiziert. Der HNO Arzt gab mir ciprofloaxin. Seit dem kämpfe ich mit muskelzucken. Am Anfang war es sehr schlimm. War bei Neurologen konnte nichts an nerven feststellen. Hat aber gesagt das es vom Antibiotikum kommen könnte.

    Sheilagh

    vielen Dank für diese Information, ich werde meinen Arzt drauf ansprechen!!

    Nebenwirkungen habe ich allerdings keine bemerkt.....


    dennoch bleicht die Frage, wie ich diesen Keim weg bekomme, da selbst Cipro wohl nicht geholfen hat!?


    Falls doch noch jemand Erahrung mit enterobacter cloacae hat wäre ich über jede Idee bzw Anregung dankbar!!