Fliegen bei Mittelohr Entzündung?

    Hallo zusammen,


    nun meine Mutter hat eine starke Mittelohr Entzündung die schon 3X abgesaugt wurde und ein Plättchen wurde vor das Loch im Trommelfell gelegt. Seit letzten letzten Freitag bekommt sie ein Antibiotika. Es wird nicht besser.


    Die HNO Ärztin meinte sie könnte ruhig fliegen ( nächsten Samstag geht ihr Flieger nach Ägypten Urlaub)


    Heute war sie beim Zahnarzt, der meinte sie soll nicht fliegen... mit so einer Ohrensache.


    Zähne waren soweit Ok..


    Was haltet ihr jetzt davon, könnte sie damit Fliegen oder lieber doch nicht????


    :-/

  • 3 Antworten

    ...das ist wirklich eine Gretchen-Frage...


    Persönlich würde ich Angst haben, denn ich habe so oder so immer Probleme mit dem Druckausgleich...


    Ein Tipp wenn sie fliegen möchte wäre:


    vor dem Start Nasentropfen in die Nase geben! Das öffnet den Übergang zwischen Nase und Ohr (Eustach'sche Röhre) und erleichtert den Druckausgleich. Meine Mutter schafft es somit sogar vollkommen ohne Gähnen und krampfhaftes Schlucken die Ohren offen zu halten.


    Ansonsten stelle ich es mir recht schmerzhaft vor, wenn die Ohren schon entzündet sind (ich weiß wie schmerzhaft so eine sch.... Mittelohrentzündung ist) und DANN noch der Druck dazu kommt.


    Andererseits ist nächste Woche Samstag auch noch eine Weile hin... oder reden wir von MORGEN???


    Keine große Hilfe, ich weiß.... muss aber jeder für sich selbst entscheiden.... was bringt der schönste Urlaub, wenn man ihn vor Schmerzen nicht genießen kann???


    Und welche Plättchen hat sie vor welchem Loch im Trommelfell???


    LG,


    Steph