Frage

    Hallo


    Vielleicht könnt ihr mir ja helfen.


    Habe heute meinen CT Befund der Nasennebenhöhlen bekommen und verstehe hier nicht alle Begriffe.


    Mein HNO ist erst ab Montag wieder erreichbar und dann muss ich noch warten bis ich einen Termin bekomm aber mich interessiert irgendwie schon, was bei dieser CT raus gekommen ist.


    Also im Befund steht drinnen:


    Es findet sich eine Lamina Cribosa Typ 2 rechts und Typ 3 links nach Keros. Was bedeutet das?


    Dann noch Partiell polypoide Schleimhautschwellungen im rechten Sinus maxillaris sowie diskrete Schleimhautschwellungen am Boden der rechtsseitigen Ethmoidalzellen ohn Zeichen einer akuten Sinusitis.


    Keine Ahnung was das bedeutet.


    Hat jemand eine Idee.


    LG Sandy

  • 3 Antworten
    Zitat

    Partiell polypoide Schleimhautschwellungen im rechten Sinus maxillaris sowie diskrete Schleimhautschwellungen am Boden der rechtsseitigen Ethmoidalzellen ohn Zeichen einer akuten Sinusitis

    partielle polypoide Schleimhautschwellung = stellenweise Schleimhautschwellung mit polypenähnlicher Struktur


    rechte Sinus maxillaris = rechte Kieferhöhle, die liegen mehr unter den Augen (die ja mit Schleimhaut ausgekleidet ist)


    Ethmoidalzelle: Siebbeinzelle ( Nasennebenhöhle mehr oder weniger neben den Augen)


    akute Sinusitis: schwere Nebenhöhlenentzündung

    Zitat

    Lamina Cribosa

    Knochplatte die die Siebbeinzellen "abdeckt"


    Keros ist glaube des Verfahren des CTs


    Allem in allem:


    rechte Siebbeinzelle nicht entzündet, nur ne leichte Schleimhautschwellung


    polypenartige Schleimhautverdickung der rechten Kieferhöhle


    keine Entzündung


    Also nix schlimmes.


    Hoffe, es hilft ein wenig

    Danke für die Antwort.


    Hab eh nîcht gedacht, dass es etwas schlimmes ist. :-)


    Haben das CT machen lassen, da ich oft eine Nebenhöhlenentzündung hatte. (Dieses Jahr schon Im März fast 2 Wochen und im April auch). Davor war ich nur so immer Verkühlt und habe auch jetzt noch oft ein Druckgefühl im Ohr und unter den Augen neben der Nase, in der Früh ist die Nase immer zu und hab fast jeden Tag Kopfweh dazu. Irgendwie nervig, weil man sich dann auch so nicht wirklich wohl fühlt.


    Kann das auch von der leichten Schwellung sein?

    das Druckgefühl kann daher kommen, dass die Nasenschleimhaut auch mit geschwollen ist und daher der Druckausgleich nicht mehr so gut funktioniert. Kopfschmerzen kommen durch die Schwellung (meistens wenn man den Kopf senkt). Sie Siebbeinzellen sitzen halt so neben den Augen, die Kieferhöhlen unter den Augen und die Stirnhöhlen über den Augen bzw. mittig über der Nase. Das du dich nicht wohl fühlst, ist verständlich, da dein Kopf sprichwörtlich nicht frei ist. Das ist im Hinblick auf die Diagnose "normal". Ich denke mal, dass es mit Schleimlöser, abschwellenden Mittel, Nasenspray oder (was ich nicht glaube) Antibiotika wieder klappen sollte. Je nach dem wie die groß die "polypen" sind, wird behandelt.


    Der Doc wird dir aber die richtige Therapie verpassen :[]


    LG