Gefühl, etwas im Rachen zu haben

    Hallo, ich habe seit längerem das Gefühl, als hätte ich ganz hinten im Rachen oder vielleicht auch auf dem hintersten Stück der Zunge. Es fühlt sich wie eine kleine raue Stelle an, als hinge da noch ein Krümel vom Essen oder so. Dachte erst, es käme nach bestimmten Lebensmitteln, z. B. Kaffee – inzwischen habe ich es aber jeden Tag. Besonders merke ich es beim Schlucken, was ich nun auch reflexartig öfter tu, aber das Gefühl geht nicht weg. Es nervt einfach!


    Ich war schon beim HNO, er hat nichts gefunden.


    Hat jemand das auch schon erlebt?

  • 15 Antworten

    Noch ein Nachtrag: Es ist kein Kloßgefühl im Hals oder das Gefühl von zuviel Schleim. Es ist auch eher auf der linken Seite, nur manchmal habe ich das Gefühl es variiert ein wenig. Fühlt sich tatasächlich so an, als hängt ein Krümel vom Essen dort, der durch nichts weg geht.


    Freue mich über eine Antwort!!!

    Diese Frage kann dir nur ein HNO Beantworten, er wird mit einem Endoskop in deinen Rachen sehen, falls die normale Untersuchung nicht reicht, kann man noch eine Mikrolaryngoskopie (MLS) machen. In unserer Klinik, mach wir das mehrmals Täglich


    http://de.wikipedia.org/wiki/Mikrolaryngoskopie

    Danke für deine schnelle Antwort. Ist denn so eine Untersuchung auch nötig, wenn das Gefühl gar nicht so weit hinten ist? Wenn ich in den Spiegel schaue und die Zunge runterdrücke, habe ich das Gefühl, ich müsste die Stelle, die sich so komisch anfühlt eigentlich sehen (erkenne natürlich nichts, weil ich kein Experte bin). Es ist in etwa an der Stelle, bevor es dann runter in die linke Röhre geht, also noch in der hinteren Rachen-/Mundhöhle.

    für die Mundhöle braucht man keine MLS, MLS wird nur gemacht, wenn die normale HNo Untersuchung keine ergebnisse bringt. Die MLS geht tief in den hals und darum wird das auch in narkose gemacht, well man diese untersuchung bei vollem bewustsein nicht machen kann , würgereiz ist einfach zu groß und der patient muss ganz ruhig halten, damit der HNo arzt nicht aus versehen etwas verletzt, wenn der Pat plötzlich rumzuckt. es kann alles mögliche sein.


    Manchmal wird bei der MLS auch eine kleine gewebeprobe entnommen um einen histologischen Befund erheben zu können.


    eine tendenz gibt es da nicht....

    Ich danke dir für deine ausführliche Antwort :) Mache nächste Woche nochmal einen Termin beim HNO, vielleicht sieht er ja doch noch was. Im Hals ist es schliesslich nicht, sondern – gefühlt – noch im Rachen. Wäre schon froh, wenn das wegginge oder behandelt werden könnte. Und natürlich nix schlimmeres ist.


    LG

    Habe auch so ein ähnliches Gefühl, hab darüber auch schon im Forum geschrieben.


    Mal war es ganz weg, zur Zeit ist es leider wieder da, auch jeden Tag.


    Wenn ich am Rechner Sitze schreib ich demnächst ausführlicher darüber.


    Bis dahin, alles Gute.


    P.S.: Auf die PN kann ich leider nicht antworten, es kommt die Meldung: Das Postfach von dir ist deaktiviert.

    Habe gerade den Beitrag mit Interesse gelesen, da ich fast die gleichen Probleme seit über einem Jahr habe und deshalb auch eine wahre Odysee an verschiedenen Arztbesuchen und Untersuchungen hinter mir habe. Leider bin ich noch nicht wirklich weitergekommen und wollte deshalb mal nachhören, ob sich bei Dir was Neues ergeben hat.


    Ich soll jetzt eine Mikrolaryngoskopie machen, vor der ich irgendwie voll Angst habe. Kann jemand was zu seinen Erfahrungen bzgl. dieser Untersuchung sagen?