Geruch in der Nase

    Wichtig!


    Ich kann den Geruch selber wahrnehmen !


    Stinknase kann also ausgeschlossen werden!?


    Das Symptom habe ich schon seit Jahren und tritt sporadisch und nicht regelmässig auf!


    Das Symptom tritt ,glaube ich, auf wenn ich geistig angespannt bin ,kann ich aber nicht genau sagen ob das die Ursache ist ..

  • 12 Antworten

    Ich hatte auch mal eine Zeit lang immer einen verbrannten Geruch in der Nase. Hat mich total kirre gemacht. Habe ich auch auf psychische Anspannung zurück geführt damals.


    Aber obwohl ich später noch häufig sehr starken psychischen Druck hatte, ist das nach einer Weile nicht wieder aufgetreten. Komisch. Mein Körper scheint sich immer wieder was Neues einfallen zu lassen, wie er mit mitteilen will, dass es zuviel ist.

    Kann ich nicht sagen ob das andere riechen ..


    Eine Stinknase riecht man ja anscheinend nicht selber...


    Ich rieche es auf jeden Fall ,und es kommt immer mal eher selten und unregelmässig vor,


    aber ich glaube auch nicht das es nicht wieder auftritt..


    Denn ich habe das Symptom schon Jahre ,wie lange genau kann ich nicht sagen!


    Man liest ja viel von möglichen Ursachen wie Alzheimer oder Parkinson .. :[]


    Oder eine nicht auskurierte Nasennebenhöhlen Entzündung Grippe oder..

    Depressionen hatte ich früher mal ,aber das ist lange her.

    Zitat

    Geruchshalluzinationen (olfaktorische Halluzinationen): Der Betreffende glaubt, einen bestimmten, meist


    unangenehmen Geruch wahrzunehmen - etwa einen ekligen Gestank, Gas- oder Benzingeruch oder den Geruch nach


    Fäulnis oder Verwesung.

    Dort steht auch , das der Geruch anscheinend nicht gleich ist ,also das unterschiedliche Gerüche


    wahrgenommen werden können.


    Oder heisst das das der Geruch bei anderen Betroffen z.B. immer nach Gas riecht, und bei mir immer nach z.B. Fäulnis?


    Das kann man schwer heraus lesen..

    Warum lässt du nicht zuerst beim HNO abklären, ob mit deinen Nebenhöhlen alles ok ist? Das ist eine einfache Untersuchung mittels Ultraschall. Es kann vorkommen, dass die Öffnung der Nebenhöhle zur Nase hin zu eng oder zugewachsen ist. Dann ist die Belüftung und damit auch der Abfluss des Sekrets nicht mehr gewährleistet, was dann zu ganz üblen Gerüchen führt. Das kann so stinken, dass man vor sich selbst weglaufen möchte, glaub mir. ";-D" Wenn das der Fall sein sollte, wird mit einem leichten operativen Eingriff (Klinikaufenthalt höchstens 3 - 4 Tage) die Öffnung vergrößert und du hast für den Rest deines Lebens Ruhe. Ob es das tatsächlich bei dir ist, kann nur der HNO sagen und nicht das Forum hier.

    steve31278

    Zitat

    Ist mir schon klar das das hier keiner genau beantworten kann, so intelligent bin ich auch..


    In einen Forum geht es ja um Austausch von Informationen und Erfahrungen , wenn jeder gleich


    zum Arzt rennt ohne seine Fragen zu stellen ,könnte man das Forum hier dicht machen..

    Nicht so empfindlich! Es gibt gesundheitliche Probleme, die man selbst bzw. mit Hilfe anderer lösen kann und es gibt Probleme, deren sich ein Arzt annehmen muss. Übler Geruch aus der eigenen Nase gehört definitiv zu Letzterem. Deswegen muss man nicht das Forum dicht machen. Alleine schon dafür, dass man zögernden Menschen die Notwendigkeit eines Arztbesuchs verdeutlicht, ist das Forum hilfreich. Also meckere nicht und mach lieber morgen einen Dringlichkeitstermin mit deinem HNO klar. ;-)