Gestern Nasenbluten – heute morgen Blut aus Mund

    Hallo,


    ich hatte gestern Abend Nasenbluten, was recht schnell abgeklungen ist (Habe den Kopf nach vorne gebeugt und einen "Papierpropf", der das Blut aufsaugen soll in die Nase gesteckt).


    Später bin ich dann schlafen gegangen. Als ich vorhin aufgewacht bin hatte ich deutliche Mengen Blut im Rachenbereich, was ich sowohl durch "hochwürgen" als auch "hochziehen" (sry, klingt eklig) in den Mund bekommen habe und dann natürlich ausgespuckt habe.


    Das ganze wurde jetzt schon weniger, aber besteht immernoch beim "hochziehen". Soll ich einfach abwarten, ist das irgendwie bedrohlich, kann ich irgendwie dagegen ankommen (wie sieht's mit einer Nasenspühlung aus?).


    Auch schneuzen hat nicht dafür gesorgt, dass das Blut nun wieder über die Nase rauskommt.


    Und nun ???

  • 6 Antworten

    Es gibt immer mal so Zeiten in denen ich Nasenbluten habe. Mal ist 3 Monate nichts und dann habe ich 2 Wochen lang fast jeden zweiten Tag Nasenbluten oder so.


    Jetzt ist es soweit weg. Mir war gestern abend nur beim Autofahren leicht schwindelig oder so und ich hatte große Mühe die Geschwindigkeit richtig einzuschätzen – nicht als wäre man betrunken (okay kann ich nicht beurteilen, da ich nicht fahre wenn ich Alkohol getrunken habe) aber auch irgendwie nicht voll da. Ka. ob da ein Zusammenhang bestehen könnte.


    Mal schauen wie es morgen früh ist und wenn's mir dann nicht gut geht geh ich mal zum HNO.