Halszäpfchen und Gaumen "hängen runter"..?

    Hallo,


    Wie im Titel zu sehen – mein Halszäpfchen und Gaumen hängen regelmässig runter (wenn ich in den Spiegel schau sieht's so aus; könnte auch sein, das die Zunge nach "hinten oben" gekrampft ist?); das Zäpfchen liegt dabei auf der Zunge auf, was zu einem regelmässigen Würgreiz (und Engegefühl im Rachen) führt...


    Im Januar war ich deswegen schonmal beim HNO – jener sagte es käme vom Knirschen und sei eher eine Art "Krampfreaktion"... Als der Stress die Monate etwas nachgelassen hat, ging es wieder im Rachen...


    Nun hat der Stress wieder zugenommen – und das Problem kam zurück...


    Kennt das jemand? Und gibt es da eine Art "Mittel" dagegen? (Entspannungsübung für Zungenmuskel oder sowas, so dies vom Verkrampfen kommt?)


    Bin langsam am Verzweifeln... HNO kann nichts machen, schätze ein erneuter Arztbesuch ist somit ziemlich sinnlos?


    ???

  • 8 Antworten

    Das erste mal "hing" das Zäpfchen im Januar auf... Es legt sich dann richtig nach vorne auf die Zunge...


    Ob da ein Verkürzen helfen würde weis ich nicht, es ist nicht so das es immer Kontakt hätte – nur wenn .. eben die "Situation" eintritt, liegt es auf. Sonst ist genug Platz da...