Immernoch Halsweh :(

    Vor ein paar Wochen fingen die Halsschmerzen an (in der Kehlkopfgegend). Ich war beim Arzt, habe Antibiotika bekommen und es wurde besser.


    War dann im Urlaub, wo ich so gut wie beschwerdefrei war. Kaum wieder hier, sind die Schmerzen wieder da. Zwischendurch muss ich dann auch noch Husten, was aber nicht wehtut. Auch sprechen tut nicht weh und heiser bin ich auch nicht... nur Schlucken tut dann etwas weh, ist aber erträglich, nur störend.


    Donnerstag habe ich endlich einen Termin beim HNO, aber kann mir einer vorher schonmal sagen, was es sein könnte? Eine Kehlkopfentzündung tut sicher mehr weh...


    Besonders beruhigend war Michael Douglas' Diagnose für mich auch nicht gerade, der mit Halsschmerzen zum Arzt gegangen ist und erfuhr, dass er Krebs hat :(, aber man soll sich ja nicht verrückt machen und nicht immer vom Schlimmsten ausgehen (für mich als Pessimistin ziemlich schwierig %-| ).

  • 25 Antworten

    mach dich nicht verrückt von solchen sachen wie m.d. du hast kein krebs (und red dir das auch nicht ein)! das unterbewusstsein ist sehr stark und je öfter du dir das einredest oder gedanken machst, desto lhttps://nger bleibt es hhttps://ngen.


    ich glaube, du hast vielleicht eine angina. wenn es durch antibiotika besser wurde, wird es dieses mal bestimmt auch besser werden bzw. weggehen.


    ich habe im urlaub auch mal starke halsschmerzen gehabt, bin immer mit einem halstuch rumgelaufen und hier in deutschland hatte ich dann eine angina, durch antibiotika, viel whttps://rme und ''gut-zu-reden'' weggegangen!


    schön mit der ruhe, und wie du schon sagst, nicht vom schlimmsten ausgehen. ob pessimistin oder nicht! :)*


    ps: gute besserung! ;-)

    Finde solche Worte immer aufbauend, danke @:) . Zum Glück sind es auch nur noch 2 Tage bis zum Arzttermin, da hab ich nicht mehr so viel Zeit zum Verrücktmachen ;-)


    Hatte nur noch nie so lange Halsschmerzen, vor allem nicht solche. Ich habe Halsschmerzen meistens eher im Rachenraum hinter den Mandeln, die ich auch selbst mit Tee und Tabletten wegbekommen.


    Kehlkopfschmerzen sind für mich Neuland :)z

    so, wie es 100verschiedene arten von kopfschmerzen, rückenschmerzen und was weiss ich was gibt, gibt es auch halsschmerzen. es ist halt etwas anders, aber kein grund zur panik. :)*


    das wird schon wieder, dein arzt wird dir was gutes verschreiben, und dann wirst du von deinen schmerzen befreit! :)

    Na ich hoffe....


    Jetzt sagte meine "Schwiegermutter" vorhin, dass es auch ne Allergie evtl. sein könnte gegen meine Kaninchen, bzw. das Heu???? ":/ ":/


    Das wäre das zweitschlimmste, was passieren könnte, denn NIE würd ich meine Tiere abgeben können :°( .


    Aber bei einer Allergie würd ichs doch auch in der Nase merken oder es würde schlimmer werden, wenn ich in der Nähe der Tiere bin oder??

    So also die Ärztin hat gesehen, dass der Rachen hinten gerötet ist. Antibiotika wollte sie mir jetzt erstmal nicht verschreiben, weil ich ja schon welches genommen habe.


    Sie hat dann auch mal in den Hals reingeschaut und sagte, dass sie weiter unten nichts sehen kann und dort alles ok wäre.


    Aber warum tuts denn dann weh dort?? Kann sie mit bloßem Auge und ner Lampe alles sehen??

    Achja, habe jetzt was zum Gurgeln bekommen :-/ , dazu nehme ich jetzt meine Gratispackung ;-D Emsersalzpillen (sind 10 Stck. drin) und Wick-Halsspray. Wenns alles nicht hilft, ruf ich einfach nochmal dort an....

    Hallo du *:)


    Ich habe seit JUNI Halsschmerzen und kein Arzt konnte bisher was richtiges feststellen.


    Lediglich der Internist hat den Verdacht auf Reflux geäußert und ich nehme nun Säurehemmer, die aber bis dato auch nicht helfen {:( Wahrscheinlich muss ich nun zur Magenspiegelung.


    Was ich dir sagen will: wenn nix gefunden wird, denk an den Magen. es könnte sein,dass Magensäure zusteigt und deinen Hals reizt.


    Und zum Kehlkopfkrebs: mein HNO sagte, um Kehlkopfkrebs zu bekommen, muss man jahrelang geraucht und gesoffen haben und zudem ein gewisses Alter mitbringen ;-) Ich schätze, alles 3´s fällt bei dir raus (wie bei mir auch).

    Aber das ist jetzt kein Brennen oder so... würde Magensäure nicht brennen? Oder würde man da nicht auch Bauchschmerzen o. Ä. haben?


    Jedenfalls hab ich jetzt auch noch Husten dabei, deswegen denke ich, dass es eine ganz normale Halsentzündung sein könnte!?


    Ich warte dann erstmal ein paar Tage ab, dann muss ich mal schauen...


    Ja, da hast du Recht... rauchen tu ich ganz selten, nur, wenn ich was trinke. Und das ist auch nicht sehr oft, HÖCHSTENS einmal am Wochenende. ;-D

    Zitat

    Aber das ist jetzt kein Brennen oder so... würde Magensäure nicht brennen? Oder würde man da nicht auch Bauchschmerzen o. Ä. haben?

    EveDallas:


    Die Refluxstörung, die zu Halsschmerzen führt, tritt in der Regel nachts auf. Der Patient merkt nichts davon und kommt in der Regel nicht auf Idee, an Reflux als Ursache zu denken.


    Deine Halsgeschichte könnte eine verschleppte Infektion sein, zumal es mit dem Antibiotikum zunächst besser wurde. Der Mundraum ist von 300 verschieden Keimen besiedelt. Es könnte zu einer Verschiebung der Flora gekommen sein. Auch an eine Virus-Infektion muss man denken.


    Was du selbst tun kannst, ist mit Salzwasser gurgeln! Das Salz nimmt einerseits den Schmerz und begünstigt durch die Millieu-Änderung, dass die Keimbesiedlung wird ins Gleichgewicht kommt. Die richtige Salzkozentration ist die, wenn sie etwas schwächer ist als die, die ein Brennen verursacht. Ich mache das seit Jahren mit schönem Erfolg. Durch meine chronische Sinusitis fließt immer etwas entzündlicher Schleim den Rachen hinunter und verursacht Halsentzündungen.


    Gute Besserung euch allen *:)

    @ Dolfin

    Meinst du, diese Emsersalzpastillen wären auch schon gut, als Alternative zum Salzwasser gurgeln? Ansonsten müsste ich dann morgen nochmal in die Apotheke.


    Ansteckend scheint es aber nicht zu sein, denn mein Freund hat sich bis jetzt nicht angesteckt.

    @ Benny

    Werde wohl noch ein paar Tage abwarten. Wenns nicht besser wird, werde ich sowieso nochmal zum Arzt gehen, der wird dann hoffentlich noch ein paar andere Untersuchungen machen.

    Zitat

    Meinst du, diese Emsersalzpastillen wären auch schon gut, als Alternative zum Salzwasser gurgeln? Ansonsten müsste ich dann morgen nochmal in die Apotheke.

    EveDallas: Das Emser Salz kommt aus Lagerstätten, die schon die alten Römer kannten. Dieses "Heilsalz" hat einen hohen Natron-Anteil, was die Übersäuerung der Schleimhäute ausgleicht. Ähnliche Eigenschaften besitzt das Himalaya-Salz, das es wesentlich preiswerter im Dro-Markt gibt.


    Nur, meine Erfahrung ist, wenn der Hals richtig gerötet ist, verschlimmern sich beim Gurgeln mit Emser Salz noch die Symptome. Es ist zu durchgreifend! Mit dem nornmalen Kochsalz komme ich besser zurecht. Wenn es schlimm wird, fülle ich morgens eine Wasserflasche ab, damit ich unterwegs jede Stunde einmal gurgeln kann.


    Empfehlenswert ist auch Dequonal-Spray aus der Apotheke. Der Sprühnebel kommt tiefer in den Hals als das Gurgelwasser. Der Eindruck ist sehr angenehm. Es bekämpft eine Vielzahl von Kranheitskeimen und wirkt sogar bei Mund-Soor, wenn sich also ein Pilz in der Mundhöhle breit gemacht hat, was nach einen Antibiotikum leicht passieren kann.

    Zitat

    Meinst du, diese Emsersalzpastillen wären auch schon gut, als Alternative zum Salzwasser gurgeln? Ansonsten müsste ich dann morgen nochmal in die Apotheke.

    EveDallas: Das Emser Salz kommt aus Lagerstätten, die schon die alten Römer kannten. Dieses "Heilsalz" hat einen hohen Natron-Anteil, was die Übersäuerung der Schleimhäute ausgleicht. Ähnliche Eigenschaften besitzt das Himalaya-Salz, das es wesentlich preiswerter im Dro-Markt gibt.


    Nur, meine Erfahrung ist, wenn der Hals richtig gerötet ist, verschlimmern sich beim Gurgeln mit Emser Salz noch die Symptome. Es ist zu durchgreifend! Mit dem nornmalen Kochsalz komme ich besser zurecht. Wenn es schlimm wird, fülle ich morgens eine Wasserflasche ab, damit ich unterwegs jede Stunde einmal gurgeln kann.


    Empfehlenswert ist auch Dequonal-Spray aus der Apotheke. Der Sprühnebel kommt tiefer in den Hals als das Gurgelwasser. Der Eindruck ist sehr angenehm. Es bekämpft eine Vielzahl von Kranheitskeimen und wirkt sogar bei Mund-Soor, wenn sich also ein Pilz in der Mundhöhle breit gemacht hat, was nach einen Antibiotikum leicht passieren kann.

    Hallo Dolfin,


    danke für die hilfreiche Antwort :).


    Ich war heute nochmal in der Apotheke und habe mir Emeukal-Bonbons (Eukalyptus) geholt und losen Salbeitee (zum gurgeln und trinken).


    So ein Spray habe ich von Wick. Habe auch noch einen Rest Locabiosol, aber das fand ich immer so widerlich, da kam ich kaum gegen an :(. Meinst du das von Wick ist auch gut?


    Zum Gurgeln habe ich Inspirol...

    @ EveDallas

    Zum Lutschen würde ich dir Dolodobendan "grün" emfpehlen. Das ist ein gutes lokales Schmerzmittel. Ich habe zwangsweise schon vieles durchprobieren müssen. Die "roten" und "gelben" sind nicht empfehlenswert. Präparate von Wick zeigten bei mir leider gute Wirkung. Locabiosol ist ja auch nicht schlecht. So widerlich finde ich das garnicht ;-) Aber es ist recht teuer. Dequonal-Spray entfaltet als Pumpspray im Hals die gleiche Wirkung und kostet nur ein Drittel.


    Zum Arzt musst du auf jeden Fall, wenn deine Stimme über längere Zeit heiser ist. Wie sehen denn Mandeln aus?