Danke für eure Geduld mit mir...

    @Hey Jutta-Felix...Guten Morgen

    @ :)@:)@:)@:)@:)@:)@:)

    Danke für deine ausführliche Antwort, hat die Globuli dir dein HNO verschrieben? hätte auch gern sowas...


    Ich werde alles dem Anästesisten sagen, hab den Termin am 30.8.


    Wird bestimmt langsam anstrengend auf meine 1000 Fragen zu antworten und mir dauernd wieder Mut zu machen aber ich bin dir und den anderen echt dankbar dafür...ich glaube hätte ich euch nicht, hätte ich schon vor wochen "geschmissen"


    Musstest du nicht dauernd daran denken??? Also kommen auch Tage an denen man gar nicht daran denkt, das es bluten könnte? Also das man sich auch zwischendrin einfach mal entspannen kann....


    Ich kann mir momentan noch gar nicht vorstellen, dass ich einen entspannten Alltag haben soll...iweißt du wie ich meine?..%-|


    Ach weißt du, für mich ich es echt momentan wo es jetzt näher rückt ziemlich grauenvoll....meine Angst kommt einfach dauernd hoch..ich habe schon jede Nacht schlechte Träume


    Ich versuche dauend ausreden zu finden, dass es ja doch noch nicht sooooo notwendig ist...das ist echt lächerlich, das weiß ich ja...


    Ich weiß echt nicht mehr, was ich machen soll...:(v:(v:(v Es kommen immer mehr Phasen, ich denen ich denke lass es...du verblutest...


    wenn ich wüsste alles geht gut, tut nur höllisch weh, ginge es mir besser (wie makaber)


    Ich werde die kommende Woche nochmal zu meinem HNO Arzt gehen und mal mit ihm sprechen...v(hoffentlich muss ich nicht weinen) vielleicht kann er mir ein bißchen die Angst nehmen.....ich habe irgendwie verstanden, dass es die wunden auch vor dem Nähen Kautert (???) verstehs jetzt gar nicht mehr....falls es gekautert wird hab ich Angst, hab schon öfter was gekautert bekommen und da ging sehr oft die Kruste ab....das sag ich ihm besser.


    Ich würde echt gerne mit dir tauschen....

    @ schlumpfine vielen Dank dafür,

    ich fühle mich schon besser, wenn ich weiß, dass sich das nicht wie Pudding anfühlt, der jeden Moment auffbricht.

    @ :)

    @amarena-kirsche

    nee auf keinen fall, fühlte sich die ganze zeit gut und sicher an...


    meine hno-ärztin meinte als ich aus dem krankenhaus kam, dass auch nicht so aussah als ob es nachbluten würde, da hat nix drauf hingewiesen...wird bei dir sicher dann auch so sein;-):)*


    habe in den 2 wochen danach ja nicht so viel gemacht und von daher auch nicht ständig an die nachblutungsgefahr gedacht, aber wenn ich irgendwas "anstrengenderes" machen wollte habe ich da schon dran gedacht...aber ansonsten kannst du sicher auch mal entspannen


    ja und letzte woche auf arbeit gings auch... war zwar echt ne stressige woche...aber habe ja auch das belastungekg überlebt (obwohl mein herz da echt gehämmmert hat)...


    kopf hoch du schaffst das!!!!


    :)*:)*:)*:)*@:)@:)@:)@:)@:)

    @ Amarena:

    Die Globulis kriegst du rezeptfrei in jeder Apo, brauchst du dir also nicht verschreiben lassen...


    Mensch, du machst dir aber auch viele gedanken...wenn ich dir nur irgendwie helfen könnte!!!!


    Guck mal: Die Op ist in über einem Monat - versuche, dir zu sagen, dass es reicht, wenn du dir dann Sorgen machst, nicht schon jetzt...ich weiß, es ist schwer!!!!


    ich habe übrigens eine generalisierte Angststörung und darum sind Ops usw bei mir seeeehr schwer, aber in der regel erst, wenn es passiert ist...wenn ich dann schmerzen habe oder brechen muss denk ich auch immer, ich sterbe und überlebe das nicht. aber jetzt, im voraus, kann ich mich noch ganz gut ablenken und beruhigen....


    versuch doch mal, dran zu denken, wie gut es ist, wenn du es endlich hinter dir hast, und wie stolz du dann sein kannst!!! Wenn du dich an die regeln hälst, wird es nicht bluten, und wenn doch, dann stirbt und verblutet man daran nicht so schnell wie du denkst...


    ich sage mir: ich hab schon so viel wirklich schlimmen mist erlebt und durchgemacht, dass es einfach völlig unlogisch und unsinnig wäre, nachdem ich das alles gepackt habe, an der Mandel-Op zu sterben- glaub mir, gerade wenn man sich so viele Gedanken macht, passiert schon nichts. Außerdem sind wir hier die ganze Zeit da um dir Mut zu machen!!@:)


    Und wir zwei können das gegenseitig tun, und wenn du es schon geschafft hast, hab ich es noch vor mir....aber wir schaffen das! Absagen bringt nichts - das schiebt das Problem nur auf und mit den Folgeschäden ist weniger zu spaßen als mit der Op selber..

    Mandel-Op

    Hey Leute,hab echt schon viel in diesem Forum gelesen,da ich vor meiner Op auch so ne Angst hatte und nicht wusste was auf mich zu kommt.


    Wurde jetzt also am Mittwoch operiert,also vor 5 Tagen und hatte schon schlimme Schmerzen,obwohl am 1. und 2. Tag gings noch,richtige Schmerzen kamen erst ab dem 3.Tag,also 2 Tage nach der op... Und jetzt halte ichs ohne Schmerzmittel auch net aus,vor allem nachts sind die Schmerzen ganz schlimm. Hab langsam echt net mehr die Kraft dafür,jeden Tag Schmerzen zu haben und dass man nix machen darf,langweile mich jeden Tag zu Tode,und bin eigentlich eher der Mensch der gerne weggeht und Action hat...


    Naja,am meisten Angst hab ich vor Nachblutungen,hab da schon schlimme Stories gehört und hab echt keine Lust,nochma ins Krankenhaus zu müssen... Hat jemand Erfahrungen mit Nachblutungen?und an welchem Tag kamen die?Habt ihr euch an dem Tag irgendwie zu doll angestrengt oder so? nachblutungen können ja auch schon vom Bücken und lauwarm duschen kommen,hab ich schon mitbekommen... wär nett wenn ich dazu etwas Feedback bekomme:-) Ciaoi und greetz an alle

    @glasreiniger

    Ich war so blöd,die Srümpfe Tag u. Nacht an zu lassen, hab nicht gefragt, hätt ich wohl tun müssen:-D

    @Amarena Kirsche

    Ja in der Apotheke, Arnica Globuli C30 kosten ca.5€ und meine HNO hat es befürwortet . Die erste vor der O.P nehmen und dann jeden Tag eine, schaden kann es auf jeden Fall nicht;-)


    Habe nur nach dem Husten an Blutungen gedacht und gleich ein Eispack geholt und noch nach ein Zäpfchen gefragt , habe es auch bekommen.


    NIX DA! Jetzt wird nicht mehr gekniffen!!!!


    Wir werden Dir Alle helfen:)*und Du ziehst das jetzt durch8-)

    @Isomniaa

    Nachblutungen können immer auftreten bis drei Wochen danach.


    Wenn Du Dich an alle regeln hälst (kein Sport ,kein Bücken, nicht Föhnen, nicht Haare waschen, nicht heiß Duschen,kein Sex,nichts heißes essn u. trinken, viel kühlen, viel:p> essen, versuchen was zu essen) verminderst Du die Gefahr nachblutungen zu bekommen,.


    Aber bereite Dich schon mal darauf vor, das es ab morgen bis zum 9ten Tag nochmal sehr weh tut!:-/


    Da die Beläge jetzt so richtig"pelzig" werden , erst wenn Die ab gehen wird es besser, versuch sie immer feucht zu halten , also VIEL trinken und ess was , auch wenn es weh tut (und wenn Du Brot in Wasser ein weichst und das schluckst, du brauchst das auch für dein Magen , um die Medikamente zu vertragen, die Du brauchen wirst.


    Augen zu un Durch:)*


    Denk an Dich:°_

    @Michaela F

    Hoffe Dir geht es besser:)*:)*:)*

    @ jutta-felix

    normal legt man die nachts ab ;-) ich fand die dinger so schrecklich, dass ich zwei stunden nach der op geklingelt habe und sie gott sei dank ausziehen durfte. da ich schätze, dass die in jedem kh ähnlich sind (wir hatten so weiße, die unten ein wenig offen waren und mit einem haftrand, von dem ich ausschlag bekam :(v ), ist allein dieser gedanke die nochmals anzuhaben einfach nur zum abgewöhnen ;-)

    @ all

    tonsiotren ist auch eine alternative zu arnica. das ist ein auch ein homöopathisches mittel, was man vor und nah der op nehmen kann um die beschwerden zu reduzieren

    Mandel Op

    @Jutta-Felix Danke für die Antwort,werd mich echt an alles halten und hoffe, dass dann nix Schlimmes mehr kommen wird. Aber das mit dem haare waschen geht auf keinen Fall.hab gestern seit 5 Tagen wieder geduscht,aber halt ganz kalt,und ich denke das war auch ok...werd das dann übermorgen wieder so machen,weil ichs schon ekelhaft finde,die Haare so lange net zu waschen...Hab gelesen, dass manche Arnica nehmen,um die Schwellung zu reduzieren?Ich hab zu hause diese Arnica Kügelchen(homoöphatisches Zeug),kann ich die dann auch nehmen?


    Ach ja, und darf man in der ersten Zeit auch Schokoriegel essen?Bin son Schokfreak und eigentlich is Schokolade ja auch weich... greetz,Insomniaa.

    @ jutta-felix

    Na toll, jetzt hab ich n geschwollenes, aufgesaugtes, langgezogenes Zäpchen... >:( Des is heute, 6Tage nach er Op immer noch so lang dass ich die Spitze ohne die Zunge runterzudrücken, net seh... Die Schmerzen lassen sich langsam aushalten, und die Belege gehen seit gestern am Gaumenbogen auch schon weg, nur dass Zäpchen bereitet mir Sorgen :°(


    War heut morgen beim Doc, er sagte es is alles ok.


    Gegen den komischen Geschmack darf ich Kaugummis oder Bonbons kauen und kann auch ab und zu mit Salzwasser gurgeln...


    Hab gemerkt, dass es bei mir jetzt nur noch beim Essen, Trinken und Sprechen richtig wehtut, so dass es bis in die Ohren zieht... Die Zäpchen habe ich abgesetzt, sind mir auf den Magen geschlagen... nehm jetzt einfaches Paracetamol (mein HNO hat gesagt dass ist ok) und diese Tropfen. Mal gugn wie ich das aushalte die nächsten Tage...


    Ist es arg schlimm wenn ich nicht ständig Eis esse bzw kühle?

    News...

    @Jutta-Felix...mit Kautern meine ich veröden@:) Ist bei uns so umgangsprachlich in der Region genannt...;-D;-D;-D


    Die Globuli besorg ich mir dann auch...kennst mich ja mittlerweile ein bißchen ich glaube fest an solche Sachen...


    Nein werd schon nicht kneifen...bisher bekomme ich hier ja immer so guten Rückhalt von euch, wenns mal wieder mit mir durchgeht und meine 1000 Fragen beantwortet ihr ja auch mit einer riesen Geduld... ich bin sehr froh euch alle hier zu haben. Am liebsten würde ich wenn alles rum ist mit euch einen trinken gehen;-) Das wärs doch....


    @Erdbeere....danke für deine Lieben Worte...wir schaffen das, du machst mir viel Mut, das ist so lieb.


    @all war heute bei meinem HNO Arzt. Er hat etwas beruhigend auf mich eingewirkt und mir gehts jetzt schon besser...;-D Soll am 20.8 nochmal zum Mutmachen kommen...Hab am 4 auch schon einen Zimmernachbar. Er ist 7 und bekommt die Nasenscheidewand operiert...ist das nicht süß:-) da darf ich mich jetzt nicht so anstellen...Nur was mich irritiert, mein HNO sagte, dass 4 Tage KH bei uns standard sind in dem Krankenhaus....findet ihr das nicht auch zu wenig???? Aber (ich denke da ich privat zusatz versichert bin) dann hat er auf meine Bitte mich länger zu behalten gesagt, das das ok ist. (er muss nur einen Grund angeben) Ob ich auch aufs einzelzimmer bestehen sollte??? Ist das besser allein zu sein wegen den Schmerzen (nicht, dass ich mich mit dem kleinen noch rummachen muss, wenn der dauernd Pokemon gucken will)?;-D;-D


    Am Samstag nachdem ich operiert wurde geht er auf eine Party abends, guckt aber nochmal morgens nach mir und falls was ist macht sein Kollege meine OP...der weiß schon bescheid...ich weiß nicht ob ich das so gut finde Aber in einer großen Stadt kommt ja auch nie genau der Arzt der dich operiert hat, sondern der der geade Dienst hat, oder?


    Naja mir gehts zwar jetzt wieder ein bißchen besser aber scharf bin ich immer noch nicht auf diese OP....aber mir gehts wieder besser...


    Allen anderen Gute Besserung

    @ Amarena:

    Ich glaube, ein Einzelzimmer macht nur, dass du dich noch mehr da rein steigern kannst...wäre jedenfalls bei mir so, ich möchte deshalb keins. Es hilft mir, wenn andere da sind, die auch ein wenig leiden..geteiltes leid ist halbes, ne?


    Ja, in einem großen Krankenhaus kommt der Arzt, der Dienst hat. Das ist normal und die wissen ja alle, was sie tun....das wird!!


    warum kommst du denn mit einem 7jährigen aufs Zimmer? Kommst du auf die Kinderstation? Warst du nicht auch 23 so wie ich?


    Mein HNO-Arzt hat gesagt man bleibt eine Woche. Kommt ja auch drauf an, wie es dir geht - aber wenn es dich absichert, länger bleiben zu können, ist es doch supi, wenn das klappt!!