@ erbeere

    grundsätzlich stimmt das schon. nur es gibt leider auch viele krankenhäuser bzw. schwestern und ärzte die die patienten unnötig leiden lassen und aus "angst" bzw. besser gesagt unkenntnis (tlw. auch aus "religösen vorstellungen") nicht genug bzw. nicht die schmerzmittel die den schmerzen entsorechend ausreichend wirksam sind verabreichen, das hab ich leider schon sehr oft erlebt. und wird tramadol nach vorschrift angewandt (und nicht gleich eine 100er packung für zuhause mitgegeben) ist das abhängigkeitsrisiko sehr gering.

    morgen*:)


    Wenn man die Berichte liest merkt man doch wie unterschiedlich jede op,jedes empfinden ist.... Ich hatte im Krankenhaus kaum schmerzen,konnte ab tag 1nach op meine süppchen und breie essen.Richtig schlimm war es ja erst ab tag6.....


    Das mit den Schmerzmitteln ist so ne sache:-/ Wenn man beispielsweise kinder daheim hat kann man sich nichts einwerfen das mehr oder weniger benommen macht und einen auf wolken schweben lässt.Stimme da Erdbeere schon zu das man mit solchen sachen allgemein vorsichtig sein sollte.Und weiß ein Arzt das der Patient auch in einer heftigen Schmerzattacke sich an die Anleitung des Medikamentes hält??

    Denke das das der Grund ist warum man oft nicht die "harten"sachen mit nach hause bekommt.


    @chlini89 und Erdbeere ---wünsche euch eine gute Besserung@:):)*@:):)*

    Ich kann nicht mal mehr sprechen musste heute zum Arzt gehen da ich so starke schmerzen hatte und ich nicht auf die Schmerzmittel angesprochen habe die ich bekommen habe. Mein Hals ist so geschwollen der Arzt war richtig erschrocken. Und gestern war ich angeblich nicht mal mehr ansprechbar da ich so starke schmerzen hatte. Aber jetzt habe ich ein stärkeres Schmerzmittel bekommen und bin seit 2h Schmerz los unglaublich :-D. Ach ja habe noch immer eine Mund sperre kann also meinen Mund nicht richtig öffnen :(v... Und immer nur Eis essen :p> das geht mir auf den keks :=o. Ich hoffe das es bald vorüber ist den bis jetzt bereue ich es.... Schöner Abend *:)

    Morgen Chlini89*:)


    Wie gehts dir heut? Ich konnte fast 2 Wochen nach op meinen Mund nicht ganz aufmachen,das wird bei dir auch wieder...Auch ich konnte nach paar tagen kein eis mehr sehen:(v


    Meine op war am 9.10.,kann jetzt fast schmerz/spannungsfrei gähnen.Bin froh die op gemacht zu haben,bin gerade bisel erkältet,wette das wenn ich meine Mandeln noch hätte diese wieder entzündet wären.Aber ohne ist das bischen schnupfen und so ein klaks:)^


    Wirst sehen,in ca. 10 Tagen denkst du auch wie alle hier das es die richtige entscheidung war:)^

    @krötenliebe und erdbeere wie gehts euch?


    Ich hatte gestern meine Darmspiegelung und durfte erfahren das ich einen chronischen Riß habe der wenn er jetzt unter behandlung nicht zuheilt operiert werden muß:°(:(v Da kann ich Erdbeere nur die Hand schütteln,von einem mist quasi in den nächsten.....

    Hallo summer,


    na, das hört sich ja auch nicht so dolle an..ich schüttle dir wirklich die hand!!


    ich habe seit der bauchspiegelung total beschwerden, nein, besser gesagt, seit 2 tagen nach der spiegelung: ich hab total krämpfe und koliken im ganzen bauch un durchfall. alles, was ich esse, kommt gleich unten wieder raus - dementsprechend schlapp bin ich. meine gyn konnte mir mal wieder nix dazu sagen, ob das normal ist oder nicht, sie hat keine ahnung, sagt sie. na super, jetzt sotz ich mal wieder hier. habe eine mail ans krankenhaus geschickt (telefonisch kriegt man die richtigen personen da niemals dran), aber kriege keine antwort. außerdem hat sich mein arm entzündet, wo die braunüle lag. suuuper!!!!! summer, lass uns zusammen leiden - es ist einfach unfair, oder??? ich drücke dich ganz fest!

    Danke:°_


    Mich nervt das total,wenn der riß bis in 3 Wochen nicht verheilt ist meinte der Arzt dann muß man ihn neu aufschneiden das praktische "eine frische Wunde"da ist die dann besser verheilt.Aber wer läßt sich gern am popo was machen???:(v>:(


    Bei dir hört es ja auch nicht auf:°_ Ist schon ein Phänomen,manche menschen ziehen das unglück und krankheiten echt an

    Oh je, am Po ist das ja echt blöd.....ich mein, ne unterleibs-op und die ständigen gyn-untersuchungen sind auch nicht besser, aber am po...ich fühle mit dir!!!!! hoffen wir mal, es heilt von selbst und du kommst um die OP drum rum. wir haben ja wohl genug OPs von innen gesehen!

    So ist es,wenigstens merk ich von der Mandel op nichts mehr:)^ Es ist ein schönes Gefühl wieder herzhaft gähnen zu können,nur ab und zu spannt es noch leicht aber das ignorier ich mittlerweile.


    Die Untersuchungen bei dir stell ich mir schon auch unangenehm vor vor allem wenn man sie so oft hat.Hatte vor paar jahren schon mal eine Darmsp.,die war aber ok,war auszuhalten.Aber durch die fissur war sie sehr schmerzhaft,in der Apotheke war ich auch gleich wieder meine 30 Euro los:-/


    Übrigens noch meinen Glückwunsch für deinen guten schnitt bei den Prüfungen@:):)^

    Die liebe Angst :-(

    Hallo Leute,


    Ich habe mir die foren beiträge mal durchgelesen und muss sagen ihr macht mir nochmehr Angst.


    Ich habe so derbe Angst da könnte ich mir mit meinen 20jahren in die Hosen kacken.


    Wie bekomm ich die Nakose? Muss ich da bis 10 zählen und bin bei 3 weg? Und wie kann ich mir die Nakose vorstellen?


    Ich habe angst den OP raum zusehen, oder bekomme ich die Nakose im Bett also da wo ich liege im zimmer.


    Bekomme ich den Mundaufhalter da noch mit wie er reingemacht wird? Bitte antworten habe noch 8tage dann gehts los