also, ich habe meine mandeln letzte woche rausbekommen, 13.11. und war bis 19.11. in stationärer behandlung...


    ich würde es nie wieder machen lassen und bin froh dass es fast vorbei ist... aber nur fast...


    kennt ihr ein vernünftiges schmerzmittel ??


    hab im kh vorm essen benuron-saft bekommen und danach voltaren dispers... ich konnte klasse essen die ersten 3 tage, aber der vorletzte tag im kh bis jetzt geht gar nichts...


    denn von voltaren wird mir schlecht (+ich habe angst mich dann übergeben zu müssen, wg nachblutung...) und momentan habe ich ibuprofen (noch NICHT) genommen und nehme zur zeit novalgin, 40tropfen... aber es hilft nur kaum und hält nicht lange an...


    ich bin dann quasi ohne schmerzmittel... ist schwer auszuhalten, aber irgendwie gehts... tramal möchte ich irgendwie ungern nehmen, da das so hammer-dinger sind und ich dann irgendwie schiss hab, dass ich nicht merke, falls ich nachblute...


    ihr kennt ja die ganzen horrorgeschichten...


    hattet ihr das auch, dass euch das gegessene quasi in den rachen richtung nase rutscht ?? das ist voll unangenehm und tut manchmal richtig weh (bei zermatschtem brötchen)... das meiste von dem halben teller suppe landet nat im bauch, aber das ist echt scheisse...


    wie lange dauert das noch ungefähr??? :°(


    ich bin echt überhaupt nicht zimerlich, was schmerzen anbelangt, aber das war/ist wirklich heftig...


    danke für evtle infos :-)


    gruß bella77

    Hallo,


    na, du bist ja schon an Tag 8, ab dem 10. Tag wird es schlagartig besser!!!! man glaubt es nicht, aber es ist schlimm.


    ich hatte auch das problem, dass mir von vielen schmerzmitteln, auch voltaren, schlecht wurde, von diclofenac auch. im krankenhaus hatte ich dann tramal, davon ist man aber wirklich so abgeschossen, dass ich es zu hause nicht nehmen wollte.


    ibuprofen hilft glaub ich ganz gut, aber auch davon wurde mir schlecht.


    ich hab dnan paracetamol genommen, hilft aber auch nicht toll. viel kühlen und eiswürfel lutschen half mir dann schon besser. und gerade von tag 5-10ist es eben am schlimmsten!


    dass es in die nase rutscht, haben hier schon viele erlebt, damit bist du also nicht allein - ich hatte das aber zum glück nicht.


    nachblutungen sind ja doch, auch wenns die horrorgeschichten gibt, sehr selten und gerade wenn du dich an alle regeln hälst, musst du keine angst haben!


    ich drück dir die daumen und hoffe, es geht dir bald besser! habe auch erst gedacht, ich würde es nicht nochmal machen, aber wenn die schmerzen erst mal weg sind, ist man doch verdammt stolz;-)

    Das problem das das trinken durch die nase wieder rauskommt hab ich bis jetzt noch(op war am 9.10.).


    Wie Erdbeere schon sagte,so ab tag 10 geht es aufwärts.Meine L-knoten waren gar nicht geschwollen:=o aber dafür hat ich ein megageschwollenes zäpfchen;-)


    Wünsch euch 2 gute besserung@:):)^

    @:)@:)@:)@:)@:)@:)Hallo Zusammen@:)@:)@:)@:)


    Wollte mal wieder ein Lebenszeichen von mir geben... wie gehts euch allen so? Erdbeere...Summer....schön euch zu sehen. Wer ist denn noch da? Wie siehts aus mit unserem Treffen???


    Hab einen neuen OP Termin bekommen....25.03.2008


    Hab schon die Unterlagen und die Termine....ach ich freu mich;-D

    Mandel-OP Mondkalender

    Hallo Leute,


    ich habe am 10. Dezember dieses Jahres einen OP-Termin für eine Mandel-Operation.


    Ich wollte fragen, ob mir jemand sagen kann, ob das nach dem Mondkalender ein guter oder eher weniger guter Termin für eine solche Operation ist.


    Wäre sehr für eure Antworten dankbar @:)

    Bei mir alles soweit gut verheilt,die op hab ich auch gut überstanden.Aber wie viele sagen,so tag 6-10 ist schon heftig:(v aber es lohnt sich auf alle fälle.Und man ist stolz wie oskar danach.


    Das einzige was noch nicht ganz passt ist mein gaumen.Mir kommt beim zu schnellem trinken das wasser aus der nase wieder raus,soll laut arzt auch noch werden...:-/


    Hattest du schon mal ne magenspiegelung? Ich hatte vor kurzem eine darmspiegelung,weiß nicht was von beidem besser ist%-|

    Hatte beides schonmal....hab öfter mal Probleme in dem Bereich...bin ziemlich stressempfindlich.


    Die Darmspiegelung (letztes Jahr) fand ich persönlich schlimm, weil ich Narkosen hasse....und da bekam ich so eine sedierung...das war für mich schlimmer als alles andere...außderem habe ich danach noch etwas geblutet....war nicht so toll:-/


    Die Magenspiegelung (2003) hab ich mir ohne Spritze machen lassen war ekelhaft aber schnell vorbei..wie fandest du deine Darmspiegelung? Auch so schlimm? Boah vor allem das Zeug da trinken:(v


    Mensch das mit dem Gaumen ist ja nervig...passiert das immer wenn du trinkst? Meinste ich werd die (6-10) Tage nach der op einigermaßen mit schmerzmittel aushalten können???