Re: Spader

    Bei mir war es so, dass ich zweimal stark Nachgeblutet habe. Und beim zweiten mal konnte man es schon fast " Blutspritzen nennen".


    Bei der generellen Mandel- Op spritzt das Blut bestimmt auch, den es entstehen doch zwei große Wunden und die mandeln werden abgeklemmt, da hat man dann ne ziemlich offenen Bereich im Hals. Die Op- Kittel sehen hinterher ganz schön beschmiert aus.


    Was meinst du eigentlich mit Videos?

    5 wochen

    ist es bei mir her, hab oft noch schlechten geschmackt und das zäpchen ist noch sehr breit geschwollen!


    der geschmackt kommt wohl noch von dem grauen belag, der wie mein hno meint über 6 wochen bleibt! in 2 wochen muss ich nochmal zum hno, dann werd ich den mal fragen.....


    aber das mit dem klosgefühl hab ich nie gehabt!

    %-|

    ich schau mir die videos mal lieber nicht an - ich frage mich, ob diese zu einer allgemeinen beruhigung der angehenden patienten beitragen? für mich eher zweifelhaft.


    nochmals zu den infektionen: ich hatte auch eine, als ich ins spital ging. das wusste ich nicht, mir war nur etwas komisch. temperatur war dann bei der messung erhöht und während der op stellten sie noch viel zu viele weisse blutkörperchen fest, sodass auch ich mit antibiotika eingedeckt wurde - musste nach der op also die wohl grössten existenten tabletten in europa ;-) runterwürgen, erst tröpfelten die antibiotischen lösungen noch via kanüle - aber wie gesagt: nach 20 stunden wurde dieser tropf aufgrund spitalentlassung entfernt. (jetzt hab ich auch endlich ne kriegsnarbe zum bluffen ;-))

    @ lailamaus:

    wie siehts aus? sind die infohaufen nun etwas klarer geworden? ich hoffe es sehr! bei mir hiess es auch, ich solle danach und davor nicht geimpft werden. aber die werden schon wissen, wovon sie reden, deine ärzte/-innen. die op rückt näher. tu dir den gefallen und schau keine op-videos an ;o)...

    @ mandel-line:

    hat bei dir der alltag wieder die oberhand gewonnen? bei mir hat die stimme an volumen zugelegt. ich weiss nicht, ob das üblich ist - kennst du das auch?


    grüässli;


    cajo

    hallo *:)

    hallo zusammen....also nein ich werd mir die videos auch nich anschauen weil ich viel zu viel schiss hab.hab dass eine bild gesehe und es hat mir gereicht.


    apropo infektion.....bei mir ist soweit alles weg...nur noch etwas schnupfen und naja die hasschmerzen die bis zur op leider bleiben. ich war gestern beim hno und hab gefragt wie es aussieht mit der impfung und sie sagte da steht nichts im wege aber meine hausärztin soll entscheiden ob sie es macht oder nich wegen dem schnupfen noch,und dann war ich gestern auch gleich bei meiner hausärztin und sie guckte und impfte mich gleich (revaxes).tat noch nich ma weh *juhu*........


    @cajo ....ja du hast recht die op kommt leider immer näher *bibber*....aber irgentwie freu ich mich schon denn dann hat dass alles sein ende


    wie sah es eigentlich bei euch aus mit der mundsperre hattet ihr danach probleme gehabt.......ich hab nämlich auch mit meinen zähnen zutun und hab irgentwie auch angst dass der kiefer dann ausrenkt?


    HILFE HILFE HILFE ich mach mir schon wieder unnötige sorgen.


    danke sehr für eure antwort


    lg laila

    @ laila

    hallo laila,


    also: ich hatte vor meiner mandel-op (7.3.) auch husten und schnupfen. ich wurde vom narkosearzt abgehört und er sagte, dass es kein problem sei. du musst auf jedem fall im kh sagen, dass du erkältet bist, dann schauen sie, wie schlimm es ist und ob die op eventuell verschoben werden muss.


    der kiefer wurde mir auch nicht ausgerenkt, ich hatte nur leichte schmerzen in der zunge, wg. des spatels und mein rechter mundwinkel war leicht eingerissen, ist abe inzwischen schon wieder zugeheilt.


    an alle: diese ohrenschmerzen sind doch absolut pervers, oder? ohne schmerzmittel geht hier gar nix. ich nehme jetzt dreimal täglich diclac dispers 50mg (zum auflösen, mit zitronengeschmack - klasse :-/) und zwischendurch noch paracetamol 500, dann gehts halbwegs.


    war bei euch das zäpfchen auch so mödermäßig geschwollen? inzwischen geht es einigermaßen, nachdem ich im kh eine cortisonspritze bekommen habe. das zäpfchen war etwa so groß wie eine meiner mandeln, ich dachte erst, sie hätten aus versehen nur eine rausgenommen ;-)


    lg


    bylle

    zäpfchen im Hals

    ja, das ding war höllisch dick und zu allem überfluss auch noch länger als sonst... hatte ständig das gefühl, einen frosch im hals zu haben und versucht, es runterzuschlucken ;o).


    du brauchst relativ wenig schmerzmittel - echt. meine ärztin riet mir zu 2-stündigem einnahmezyklus.


    gute besserung!

    @ laila:

    mach dir keine sorgen, der kiefer bleibt drin :o) und sonst merkst du nix davon :o). das einzige, was bei mir - nebst den mandelansätzen - minimal verletzt wurde, ist die zunge. aber die müssen sie ja irgendwie runterdrücken, damit sie operieren können. wenn du nachher die schmerzmittel nimmst, sind die folgen davon durchaus verkraftbar, falls dies bei dir auch eintritt.


    grüässli;


    cajo

    Nach der OP war meine Lippe an einer Stelle taub. Das wurde aber von Tag zu Tag weniger, jetzt merke ich das nur noch wenig. Klar, meine Mundwinkel haben auch ein bisschen gelitten, aber das ist alles ok.

    Zitat

    das zäpfchen war etwa so groß wie eine meiner mandeln, ich dachte erst, sie hätten aus versehen nur eine rausgenommen

    :-D


    Ich meinte auch zu meinem Arzt, ob er da vielleicht irgendetwas vergessen hat... "Ich hab das Gefühl, da hängt etwas, was da nicht hingehört"


    War immer ne "tolle" Beschäftigung zu versuchen, "das was da nicht hingehört" runterzuschlucken :-)


    Aber jetzt ist es nur noch leicht geschwollen, merke ich nichts mehr von.


    Ich nehme übrigens Novalgin Schmerztropfen, kann ich nur empfehlen. Wird jetzt aber von Tag zu Tag weniger.


    Alles Gute euch allen