Carmen und Kyra, das freut mich ja für euch, dass es euch jetzt echt besser geht! Halsschemrzen habe ich im Moemnt keine, habe aber bis getsren Abend auch noch ANtibiotikum genommen. Das Problem ist nur, dass Nebenhöhlen und Husten immernoch nicht gut sind und das reizt den Hals halt so.


    Ich bin echt überhaupt nicht fitter wie vor der OP:-(

    @ Mellimaus21

    gut zu hören, daß das blöde Loch zugeht. Es ist etwas nervig nach dem Essen, wie ein Hamster eine "gefüllte Backentasche" zu haben...:-/


    ich bin auch schon älter als die meisten hier, darum dauert es etwas länger...


    BTW, wer hatte auch so lange Nackenschmerzen danach

    Also ich muß sagen das ich seit meiner op im okt.07 echt besser gefühlt hab,einfach fiter,hatte auch seit dem keine wildere krankheit mehr,weder seitenstranga. noch nebenhöhlenentz. oder so. Nur ne kleine erkältung aber die war ja kindergeburtstag im gegensatz zu den ganzen anignas vor der op.


    Leider schlepp ich jetzt den nächsten mist an.Hab schilddrüsenunterfunktion,bin seit wochen total antriebslos ,müde und schlapp,kann mir kaum noch irgendwas merken und fühl mich schnell an meine grenzen gesetzt körperlich,alles das passt zu der unterf.....


    Am Freitag werde ich medis dafür bekommen,bin gespannt wie sich die auf den körper auswirken.Wär schade wenn das gute gefühl das ich nach der mandel op hatte einfach so weg wär:)^

    @ kyra ,was sagt dein hno zu dem loch?!

    Ich hatte nach der op eines im gaumensegel,der hno meinte damals wenn es nich zuwächst dann muß man es aufschneiden.Hatte ein "durchgehendes"keine "tasche...Bei mir ist es zum glück zugewachsen,war voll übel mit dem schlucken und sprechen

    Morgen ist meine Mandel-OP genau drei Wochen her und heute war ich beim HNO-Arzt zur Arztkontrolle und er meinte, ich darf wieder alles machen: Alles essen, Marathon laufen und rauschende Liebesnächte haben! ;-D Das passt ziemlich gut, da ich morgen Geburtstag habe und heute reinfeiern werde. Zwar werde ich es mit dem Alkohol trinken nicht übertreiben, aber so ein bisschen Altbierbowle wäre doch schon ganz nett... 8-)


    Meine "Löcher" sind beide noch da und schmerzfrei bin ich auch noch nicht (besonders im Nacken tut es hin und wieder ziemlich weh), aber ich finde schon, dass es besser wird - und das ist ja erstmal die Hauptsache!


    Ich wünsche euch allen auch weiterhin gute Besserung! *:)

    Achso, hat sich eure Stimme eigentlich auch geändert? Meine ist immer noch um einiges höher als vor der OP... Der Arzt meinte heute, dass das bis zu sechs Wochen der Fall sein kann, aber dann sollte ich meine "alte" Stimme wieder haben. Könnt ihr das bestätigen?

    Hallo,


    hab meine Mandeln am Montag raus bekommen! Bei mir ist es so, dass ich schon reden kann! Aber umso mehr Schmerzen man hat umso nuscheliger wird es! Und ich muss sagen, dass ich es dann auch freiwillig vermeiden wollte zu reden! Also man kann reden, aber nicht normal wie sonst! Aber es wird besser!

    Hallöchen,


    habe schon den 6 Tag nach der Mandel Op.


    Ohne Schmerzmittel geht nichts. Voltaren (und Novalgintropfen bei Bedarf). Was super gegen die Schmerzen hilft ist hinlegen und mit Kühlpads von außen kühlen.(Gibt es in der Apotheke). Und Blutdruck unten lassen. Oberkörper ein wenig höher aber nicht verkrampfen. Weiterhin !vorsichtig! mit Salbeitee gurgeln. (Kopf nicht so weit in den Nacken nehmen).


    Die Schmerzen sind schon nervig. War aber bei meinen Leidensgenossen im Krankenhaus auch so.


    Am besten ist bleibt gesund :-)

    hallo,


    ich bin jetzt bald auch soweit..


    mir ist jeder schmerz egal solange ich nicht brechen muss und keine nachblutungen habe..


    obwohl ja eigentlich nur 1-6% danach blutungen haben, wird hier sehr häufig von solchen problemen berichtet.. is das vllt so weil grade die die probleme haben sich in einem solchen forum melden??


    und wie sieht das mit dem bluterbrechen nach der op wirklich aus? vor den beiden dingen habe ich sooo große angst aber es geht nichtmehr ich habe mittlerweile einen abszess im Rachen und das heißt wohl morgen beim Doctor, sie müssen raus...

    Hallo,


    meine Mandel-OP war letzten Freitag , was habe ich Angst vor diesem Eingriff gehabt , alle haben mich verrückt gemacht , als Erwachsener wäre das so schlimm. Bin ja auch schon 38 Jahre ! Umso größer war meine Angst. Bin seid Montag zu Hause. Die Narkose war schnell , kurz und als ich wach wurde hatte ich nur leichte Schluckbeschwerden . Habe am selben Abend auch schon Zwei Scheiben Weissbrot mit Käse gegessen , das klappte schon gut ! Also ich kann bis heute sagen das eine Akute Mandelentzündung schmerzhafter ist . Ich gebe zu in der Nacht schläft man nicht so gut , man wird häufig wach da im Hals ja alles trocken ist und dann der Schmerz etwas stärker ist aber durchaus zu ertragen mit ein paar Novalgin Tropfen ! Jetzt hoffe ich das die nächsten 10 Tage auch so verlaufen werden ohne Nachblutungen, meine einzige Angst . Also macht euch nicht verrückt es ist halb so wild ! Liebe Grüße


    TATI FOX

    Hallo zusammen,


    bin inzwischen am 9. p.o.-Tag angelangt und heilfroh, dass die Schmerzen heute endlich etwas besser sind...


    Meine Stimme ist immernoch sehr belegt und wenn ich in meinen Hals sehe sehe ich dort zwei riiiiiiesige Krater. Ich kann mir garnicht vorstellen, dass diese Riesenlöcher jemals zuheilen- und falls doch muss das ja noch mindestens 4 Wochen dauern. Mein HNO meinte, dass da auf jedenfall zwei kleine Taschen zurück bleiben würden- das beunruhigt mich etwas....


    Waren die Wundbetten bei Euch auch so groß?


    Gruß und Danke für Antworten


    Sternta

    Ich habe mal eine Frage:


    mein HNO-Arzt hat mir geraten, die Mandeln entfernen zu lassen. Das Problem ist nur, wann hat man schon Zeit dafür?!


    Ich hätte zwar 3-4 Wochen im November Zeit aber fliege Anfang Dezember für 2 Monate nach Neuseeland und weiß nicht ob es dann so eine gute Idee wäre mit der OP! Was sagt ihr dazu? Das ist eigentlich wirklich die einzige Zeit in der ich das machen könnte, aber nach all dem was ich hier so gelesen habe, zu welchen Komplikationen es kommen kann...


    Melanie