Bin da auch voll reingestolpert, aber daurch dass der Übergang vom HNO zu Neuroth so nahtlos damals war und die einem auch alles abnehmen an Krankenkassengewirre bin ich natürlich etwas verwöhnt :=o Hab schon im Scherhörigenforum gelesen dass das in D scheinbar nicht immer ganz so einfach ist ":/

    Ne das ist bei uns ziemlich kompliziert. Und bei mir doppelt, weil ich privat versichert bin und JEDE Rechnung an mir hängen bleibt, die die Kasse nicht zahlt. Und das weiß ich NIE vorher. Es ist immer so eine Art Lotteriespiel: zahlen sie es oder nicht und was bleibt mir dann hängen. Bei größeren Rechnung schicke ich jetzt immer vorher einen Kostenvoranschlag an die Kasse.

    Mit 27 merkte ich auch, dass bei Vorträgen immer sehr leise gesprochen wurde, bis ich selbst feststellen musste, dass es an mir lag. Habe mich Jahre lang davor gedrückt, Hörgeräte anzuschaffen. Was mich halt ärgert, die Kassen zahlen nur Geräte mit denen man im Alltag kau besserung verspührt, dabei gebe es welche, die das Leben wieder angenehm machen würden.

    Ich in D hatte keine Probleme - Verordnung vom HNo, dann hab ich mich ais Scham.vor dem Akustikertermin gedrückt, da lief alles super, die haben allea mit der KK geklärt, alles prima.


    Ich hab so eine einfache 08/15 Trockenbox mit den Kapseln, sehr simpel, aber klappt :)^


    Die gabs damals dazu.

    Für was braucht man die Trockenbox?

    @ P-80

    Über das Thema habe ich auch schon nachgedacht und hier ein paar Zeilen geschrieben. Die meisten schämen sich für Hörgeräte. Für eine Brille schämt sich kaum jemand. Warum eigentlich? Weil ein Hördefekt insofern behinderter macht, weil man schlechter am der Kommunikation und am Leben teilhaben kann?

    Du trägst das HG ja, es iat also Feuchtigkeit ausgesetzt z.B. Schweiß, Nebel etc.


    Damit dadurch keine Schäden entstehen, legt man die HGs in die Trockenbox, sodass die Feichtigkeit entzogen wird. In der Box mit der Kapsel nimmt diese die Feuchtigkeit aif. Meine tausche ich immer spätestens nach 3Monaten aus, aber das erkennt man auch an der Farbe der Kapsel, die ändert sich nämlich bei zunehmender Feuchtigkeit.

    Genau, nachts liegen die drin.


    Ich trage auch Brille und HGs.


    Erst gabs die Brille, zwei Monate später die HGs. Die ersten HGs waren auch relativ klein, aber da hatte ich dann zu viel "Druck" auf die Bügel, gab dann Kopfschmerzen. Die anderen HGs, meine jetzigen, haben wunderbar gepasst. Als ich letztes Jahr meine neue Brille bekommen habe, habe ich natürlich mit HGs anprobiert und bei der Abholung wurden die Bügel dann so angepasst, dass nichts drückt, ich sillte die Hörgeräte extra reinsetzen und ja nicht zuhause vergessen ;-D