Zitat

    Bei Kindern bezahlen sie die Batterien bis sie 18Jahre sind.

    Ich hab sie bis 20,5 noch bezahlt bekommen ;-D


    Jetzt scheinbar nicht mehr. Ich bekomme sonst immer Post von der KK zur Bestätigung, diesmal nicht, also muss ich die nun selbst kaufen.

    Meine Batterien beziehe ich schon ewig vom HörShop (Internet) der mir günstig erscheint, hat auch ziemlich Zubehör. Kaufe da immer auf Vorrat ca. 100 Batterien (13er), meine Frau benötigt dieselbigen Batterien. Die Preise sind gestaffelt je nach Bestellung und so kommt ein 6er-Speder auf etwa 3,70 €. Pro Batteriezelle reicht es ca. 3 Wochen lang.


    Mein Schwitzen im Ohr hört nimmer auf. Allergie ist es aber keine, sonst wäre es auf beiden Ohren. Vorgestern war es schon wieder so extrem, daß telefonieren unmöglich war, keinen Pieps mehr gehört auf dem Ohr wegen Ohrverstopfung (links), nach 3 Wochen Arzbesuch + Absaugung. Das ist doch nicht normal. Jetzt habe ich Dienstag wieder den nächsten Termin, entweder bin ich beim falschen Arzt oder er taugt überhaupt nichts ...

    Vorgestern war ich beim HNO wegen meiner Hörfähigkeit, aber es ist gut ausgegangen:


    Ich höre nach wie vor 50% (Sprachverstehen) und es hat sich nicht verschlechtert.


    Dass ich trotzdem oft schlechter verstehe, was andere sagen, hängt mit meinem schlechten Allgemeinzustand (Schmerz-Erschöpfungs-Konzentrationszustand) zusammen. Er meinte bei meiner Krankheit "würde mir das zustehen".


    Puh, jedenfalls bin ich froh, dass es organisch nicht schlimmer geworden ist :)^ .

    Auf jeden Fall wäre es gut. Zeit, um sich mit der Schwerhörigkeit und deren Folgen für's Leben, auseinander setzen, mir war die Beratung zur Arbeit und Hilfsmitteln sehr wichtig. Hörtherapie, Hörübungen, Therapien, die dich wieder etwas auf Vordermann bringen würden. Austausch mit anderen Betroffenen. Auch die Auseinandersetzung damit, was noch kommt. Zeit für dich- zugegebenermaßen hatte ich davon nicht wirklich viel in meiner Reha... ":/


    Ich war in Bad Nauheim, diese Klinik kenne ich und kann sie weiter empfehlen.

    Hört sich gut an, ja. Ich wusste gar nicht, dass es sowas gibt.


    Ich habe nur im Moment soooo viel Probleme wegen meiner Immunkrankheit, dass ich das nicht schaffen würde. Und die nächste Klinik (wenn ich wieder eine schaffe) muss die Traumaklinik sein, das hat Priorität.


    Aber ich behalte es im Hinterkopf, danke :)^ .

    Ich möchte noch was anderes fragen:


    Wenn ich bei uns in die Kirche gehe, dann habe ich auf der T-Einstellung ein sehr hochfrequentes Rauschen. Im Staatstheater habe ich das nicht. Hat jemand von euch eine Ahnung, wo da der Unterschied / Fehler sein könnte?

    Möglicherweise kommen in der Kirche Störeunflüsse dazu.


    Das Ganze beruht auf dem Prinzip der Induktion, sodass da schon ein technisches Gerät durch die magnetische Strahlung (Anlage mit Lautprechern, Mikro etc) Pronleme bereiten kann (falsch angeschlossen, falsch positioniert etc).


    Das ist nun ganz salopp gesagt.