Induktionsanlagen sind im grunde super den egal ob CI-Träger, Hörgeräte Träger oder sonstige Hörhilfen Träger, sobald das jeweilige Gerät eine T-spule hat, kann sich jeder an schließen bzw. super hören. Das einzigeste Probelm ist das es recht Störanfälig ist, von der Steckdose, Neonröhre, PC-Monitor usw.. kann zu störungen führen. Ich hab für die Selbsthilfegruppe eine kleine Anlage, wir haben nun festgestellt das die Stühle die im Raum stehen dafür sorgen das es nicht so klappt wie es sollte.

    Keine Ahnung . Der Raum war mal ohne Stühle und da ging das super mit der Anlage und als dann die Stühle wieder drinnen war merkte man das es zwar schon auch geht, aber nicht mehr so gut wie ohne Stühle. Ich werde demnächst mal die Stühle ganz genau untersuchen und evtl. weiß der Experte für die Anlage warum die STühle das problem sind.

    Zu dem Brummen in der Kirche- der Techniker, der die Anlage eingebaut hat, kam noch mal angereist und es stellte sich heraus, dass dieses Brummen tatsächlich ein Problem der Einstellung war. Ich darf auch nicht zu nah an dem Lautsprecher sitzen, oder unter der Lampe. Am besten sitze ich zum Mittelgang hin, und eben die Lampen drüber meiden.

    Zitat

    Es gibt neben Bad Nauheim, noch Bad Grönenbach, ST. Wendel und Rendsburg. Also gibt es ja einige für Hörgeschädigte.

    Heute kam das neue "Spektrum Hören", das Hauptthema ist Rehabilitation bei Hörbehinderung, sowohl bei CI- wie auch Hörgeräteversorgten.


    Als Rehakliniken sind noch Bad Berleburg, Bad Salzuflen und wohl ganz neu, Wiehengebirgsklinik Holsing in Preussisch Oldendorf- Bad Holzhausen aufgelistet.

    Meinst du, dass das Problem der Einstellung eins deren Anlage oder deiner Hörgeräte war?


    Den Platz zu wechseln ist für mich gar nicht möglich, also einen Platz auszusuchen, da ich doch Rollifahrerin bin und immer neben den Reihen am Rand stehe.


    Aber trotzdem weiß ich jetzt, dass das wohl eine komplizierte Sache ist und man nicht einfach die T-Spule anschaltet und dann ist es fertig.

    Bad Salzuflen ist unter der Leitung von dr. Zeh der auch Bad Nauheim, und gibt es noch nicht solange.


    Bad Berleburg gibt es schon recht lange aber ist kaum bekannt und wird gerade auch neu STrukturiert, um sie wieder auf den Stand zubringen und auch wirtschaflich zumachen.


    Vn Wiehenbergsklinik Holsing hab ich noch nie gehört.

    Hallihallo :-)


    Ich muss Ende der Woche zum Akustiker und freue mich richtig drauf ;-D


    Meine Familie steht in letzter Zeit öfter vor verschlossener Tür, weil ich unsere Klingel nicht höre :=o


    Ich habe also den Ton aufgenommen und mit dem PC die Frequenz analysiert


    Und siehe da: Frequenz liegt knapp über 1 kHz, also in dem Bereich, wo ich bei +70 dB bin :=o :=o

    Dafür gibt es auch Lichtsignal Anlage , die dir dann anzeigt wann es klingelt. Gibt es von Humantechnik und Bellmann evt.l jenach Hörverlust zahlt auch die kk das ganze. Das ganze gibts für die Türklinge, das Telefon, Rauchmelder und Wecker. Der HNO kann das verschreiben. Klär das ab. Aslo das ganze gilt für Deutschland.

    Hörtest hat er nicht gemacht, das machen wir dann im Frühjahr.


    Ich habe ihm das mit der Klingel erzählt, worauf er dann die Verstärkung der einen Frequenz zusätzlich erhöht hat. Ist irgendwie ungewohnt, diese Frequenz zu hören :=o Ich bin ganz überrascht darüber, was ich vorher nicht (vernünftig) gehört habe.


    Dann hier und da noch ein bisschen über Induktion und FM geredet. War sehr interessant :)z