Ich steig hier mal in das Thema ein.


    Meine Mutter bekommt nun mit 70 ihr erstes Hörgerät, weil sie zwar noch gut hört aber teilweise schlecht oder schwer versteht.


    Sie ist sehr stolz und ein bisschen eitel, weswegen es eine Ewigkeit gebraucht hat, sie mal deswegen zum Arzt zu bewegen.


    Sie ist jetzt noch dazu ein wenig ängstlich und ich möchte mit ihr wohin gehen, wo sie gut aufgehoben ist und die Mitarbeiter nett sind.


    Kommt jemand von euch zufällig aus Hamburg oder Umgebung und hat Erfahrungen mit Hörwelt? (http://www.hoerwelt.net/)


    Wie sind die so? Von der Beratung her?


    Danke für eure Erfahrungen und Antworten


    Sarah

    Hallo!


    Ich bin aus Österreich und kenn sie daher nicht, aber da so Erstberatungstermine meist kostenlos sind, würde ich es einfach mal ausprobieren.


    Oder ihr gestaltet es noch etwas Mystery-shopping mäßig und verschweigt, dass es bereits eine Verordnung gibt und ihr geht zu einem unverbindlichen Hörtest. Wenn die Chemie stimmt und ihr zufrieden seid, könnt ihr ja wiederkommen.

    Jetzt war ich beim Akustiker und habe mir ein Musikprogramm einspeichern lassen. Ich bin sehr oft in einem Konzert, egal ob Rock, Klassik oder Oper und mir haut es da jedesmal die Ohren raus. Der Hammer war zuletzt eine Wagner Oper... ich musste die Hörgeräte echt raus tun, weil ich die Lautstärke nicht ausgehalten habe, aber dann hat es keinen Spaß mehr gemacht, weil es so dumpf war.


    Wegen den Hörschläuchen habe ich auch gefragt (warum das in der ersten Zeit so klarer ist), da meinte er, wenn die Schläuche ganz neu sind, geht der Schall viel besser durch, aber das Ohr gewöhnt sich nach ganz kurzer Zeit wieder daran.


    Und dann hatten wir noch ein interessantes Thema, weil ich mich doch immer frage, warum ich erst mit 50 eine AVWS (akutische Wahrnehmungs- und Verarbeitungsstörung) bekommen habe. Normal ist das angeboren, weil es kognitiv ist. Da meine er, das hätte ich ziemlich sicher schon immer gehabt, konnte es aber sehr lange kompensieren. Genau genommen konnte ich es mit dem zweiten Immunschub nicht mehr kompensieren, weil ich mit dem große Probleme mit der Konzentration, dem Gedächtnis und der Wahrnehmung/Umsetzung bekommen habe. Dann ging es nicht mehr. Jedenfalls fand ich es sehr aufschlussreich.

    Hey Apy,


    schön von dir zu lesen. Ich bin nach wie vor im Dauerstress. Aber in einem Monat ist endlich Ruhe!


    Musikprogramme schön und gut, aber Programme machen leider nicht immer das, was man denkt, das sie tun :-/


    Das mit der AWVS klingt echt interessant. Mein Akustiker hat darüber mal einen Vortrag gehalten und ich kenne es auch nur als Variante, die vor allem bei Kindern auffällt, da angeboren.


    LG

    Puh, dann drücke ich dir die Daumen, dass alles gut geht und dass du gut durchhältst. Hat du dann Ferien?


    Ja mit den Programmen ist es nicht so einfach, aber ich hatte jetzt schon wieder zwei Konzerte und habe die Lautstärke mit dem neuen Programm gut ausgehalten und es hat auch Spaß gemacht, es zu hören.

    Hallo, Leute...


    hat Jemand gehört ..über die explantieren CI Implantat.


    Ich habe Pech im Leben nach OP mein Tinnitus nach 7 Anpassungen ganz schlimm geworden.


    Ich dreh durch .......


    Ich möchte Elektroden aus linken Ohr entfernen lassen....


    Wer hat Erfahrung , oder gehört was ?....


    Danke

    Hallo Peddi,


    entschuldige die späte Antwort, ich war im Urlaub.


    Die Hörgeräte kenne ich nicht. Aber auch so finde ich es schwierig, pauschal zu sagen, ob die gut sind oder nicht. Ob HGs gut sind oder nicht, ist eine individuelle Sache. Dabei ist nicht nur der Hörverlust entscheidend. Wichtig ist auch, was der Träger gewohnt ist, wie sein Alltag ist etc.


    Kann also sein, dass die Geräte technisch top sind, wohlmöglich auch für deinen Hörverlust geeignet, du sie aber nicht tragen magst/ die nicht helfen wegen des KOmforts, des Klangs etc. Es gibt soooo viele Sachen, auf die zu achten ist. Lass dich dort am besten mal von einem Fachmann/frau beraten.


    Viele Grüße *:)

    Hallo Max,


    entschuldige die doch sehr späte Antwort. Ich war hier länger nicht aktiv, was aber an einem sehr stressigen Semester mit vielen Hausarbeiten, Prüfungen und weiteren Abgaben lag. Aber das ist nun zum Glück Rum 🙂


    Momentan bin ich etwas am kränkeln, aber das bleibt ja nicht aus.


    Meinen Ohren geht es aber sowieso gut, die sind genauso so schlecht wie immer.


    Ich habe mich in einem Hörzentrum in die Probanden-Datenbank eintragen lassen. Mal sehen, ob ich Mal angefragt werde.


    Meine Freunde kommen supergut mit meiner Schwerhörigkeit zurecht. Zwei meiner engsten Freunde sind selbst schwerhörig, somit trifft man da auch immer auf Verständnis 👍


    Ab sofort werde ich hier wieder öfter schreiben :)


    Sonnige Grüße :-)

    Hallo Laale!

    Zitat

    Ich habe mich in einem Hörzentrum in die Probanden-Datenbank eintragen lassen. Mal sehen, ob ich Mal angefragt werde.

    Was wird denn da getestet?

    Zitat

    Meine Freunde kommen supergut mit meiner Schwerhörigkeit zurecht. Zwei meiner engsten Freunde sind selbst schwerhörig, somit trifft man da auch immer auf Verständnis

    Ich hab leider nur Leute im Umfeld, die zwar auch schlecht hören, aber noch in der Verdrängungsphase sind. :-/ Aber in meinem verein gibt es nun eine etwa gleichaltrige die Hörgeräte hat. Vielleicht red ich sie mal drauf an. Sie hat diese kleinen In-Ohr-geräte und neugierig machts mich ja schon.


    Ich hatte Dezember mein 2-Jahres service und hab dort angemerkt, dass ich das Gefühl hab es ist schlechter geworden. Dass ich aber auch gern das größere Schirmchen testen möchte, weil mir das kleine öfters rausrutscht am Tag. Zack neues Schirmchen drauf und plötzlich hab ich sogar 2 Töne gehört die ich letztes Mal nichtmehr gehört habe.


    Fragt er mich, ob ich denn Gewicht verloren habe. Ich: Ja, 10 Kilo in 2 Jahren.


    Sagt er, mhm, das wirds sein. Der Gehörgang besteht fast nur aus Fettgewebe und wenn man viel abnimmt, wird der Gehörgang größer.


    ich war voll :-o :)=


    Und dann so ;-D


    Na jedenfalls hör ich jetzt bisschen besser auch wenn die größeren Schirmchen in einem bestimmten Winkel auch mal kneifen. die kleineren sind leider keine Option mehr. Nur Rückkopplung und dauernd rutschen sie raus.

    Hallo Nala,


    das mit den Schirmchen finde ich doch sehr faszinierend :)^


    Gut, dass es nun besser ist.


    In dem Hörzentrum werden z.B. neue Hörgeräte getestet, verschiedene Testverfahren durchgeführt (je nach Fragestellung der Studie), oder die Hörstörung genauer untersucht. Ist halt nicht nur das Testen von neuen Produkten.


    Meistens ist es eine Fragestellung ala "Wie hat dies und das Einfluss auf das Hörvermögen?" oder Ähnliches.

    • Neu

    Hallo Ihr,


    was machen eure Ohren?


    Auch ich habe nun größere schirmchen und es ist alles so viel lauter 🎉

    Ansonsten hatte ich im Sommer Stress mit der KK, weil die eine Reparatur nicht zahlen wollten 🙄