@ alle

    mal einen wunderschönen Feiertag euch allen wünsche hoffe es geht euren Nasen soweit gut, meiner momentan nicht so ganz sie zickt bekomme zwar weiterhin Luft durch, aber es kommt grün gelb behandle mit Soledum ist ja bei mir wichtig dass die Belüftung vom Ohr gewährleistet ist, weil dass mein Problemkind ist, allerdings auch endlich mal Aussicht Ruhe zu haben, wird aber wohl noch eine Weile dauern. Ansonsten bin ich jetzt nach sechs Wochen Krankenschein seit Dienstag wieder arbeiten und es hat Spass gemacht, hatte Erfolg und dass schöne, dass man sich freute, dass ich wieder da bin und dass war ehrlich gemeint. Es ist schön heut zu Tage keine Angst haben zu brauchen, dass wenn man krank ist auch noch um seine Arbeit bangen muss, so konnte ich in Ruhe genesen. Bin mal gespannt ob dass mit meiner Nase noch besser wird, da die Nasen OP am 5 Juli erst ein halbes Jahr her ist, was mich massiv stört ist dass wenn ich durch dass eine Nasenloch prima Luft bekomme und dass andere sehr wenig, ist zwar nicht zu ganz aber schniefe doch ganz schön rum und dass mit dem Schleim der mir von den NNH in den Hals läuft ist auch noch nicht vorrüber, aber wird die Zeit hoffentlich auch bringen, dass das auch besser wird, mein HNO meinte es dauert sehr lange. Also üben wir uns mal in Geduld.


    Gestern habe ich zum ersten Mal nach Wochen nochmal Ohrstecker angezogen ganz winzige, weil schwer ist nicht.


    so wünsche euch mal noch einen schönen Feiertag ( auch wenn das Wetter nicht so prickelnd ist)


    glg Angel

    So, ich hab es jetzt vor Neugierde nicht mehr ausgehalten, und meine Schiene runter gemacht. Und ich bin positiv überrascht. Meiner Meinung nach ist es ganz gut geworden. Ich hoffe da verändert sich nicht mehr so viel.


    Weiß jemand, ob die Nasenspitze sich noch weit absenken wird?


    Und wenn ich da jetzt hin fasse, kann ich dann irgendwas kaputt machen? OP war vor 3 1/2 Wochen. Wann kann ich denn wieder Make-Up drauf machen?


    Momentan ist noch der ganze Kleber von der Schiene drauf, aber ich trau mich nicht, das sauber zu machen. Will nicht, dass sich da irgendwas verschiebt :-/

    Zitat

    Weiß jemand, ob die Nasenspitze sich noch weit absenken wird?

    Kommt drauf an wieviel Schwellung da noch drin ist.

    Zitat

    Wann kann ich denn wieder Make-Up drauf machen?

    Wenn due äußeren Narben abgeheilt sind, kannst du da eigentlich wieder was drauf machen


    den kleber kannst du vorsichtig mit Waschbenzin abmachen, aber nicht mit Druck reiben, nur vorsichtig drüber gehen

    Ich hab außen gar keine Narben. Das wurde alles durch die Nase operiert.


    Das fühlt sich nur ohne die Schiene ganz komisch an, so als wäre das alles noch nicht ganz stabil. Kann aber auch nur sein, weil ich mich an die Schiene gewöhnt habe.


    Die muss ich ja jetzt auch noch 2 Wochen immer nachts drauf machen. Hab schon Angst, die jetzt wieder drauf zu kleben.


    Kann sich da denn jetzt was verschieben, wenn ich aus Versehen dran komme?

    dann kannst du auch Make-up drauf machen, spricht ja nichts dagegen.


    Wenn du nicht mit voller Gewalt einen auf die Nase bekommst, sollte da eigentlich nicht mehr viel passieren können. Ist halt alles nur noch nicht so stabil, aber das wird von Tag zu Tag besser

    @ Starlight

    Schön, dass Dir Deine Nase gefällt. Das ist normal, dass sich Deine Nase komisch anfühlt. Bei mir merke ich zum Teil immer noch einen leichten Druck, wenn ich dagegen komme. Meine OP war am 31.03.08! Sie ist halt sehr druck bzw. schmerzempfindlich. Man hat mir gesagt, dass das dauert....

    @ Angel

    Huhu.... Hast Du eigentlich Allergien? Vielleicht ist das der Auslöser für das grüne Sekret....


    Freut mich, dass das so gut mit Deinem Ohr funktioniert. Meine Nase zickt immer mal wieder rum, aber mit der Zeit gewöhnt man sich dran.


    Nehme jetzt das Spray und kann so wenigstens besser schlafen und die Halsschmerzen sind morgens auch nicht mehr so schlimm. Hoffe das es weggeht, wenn die Gräser verblühen.... :)*:)*

    @ dolphin

    nein Allergien sind bei mir alle weg merke dass auch, allerdings gegen Tierhaare die Allergie ist geblieben, finde ich aber nicht so schlimm, weil Tieren kann man aus dem Weg gehen, aber Gräser, Pollen Pilze, sowie Staub leider nicht.


    meine NNH zicken immer noch nervt mich total dass ich so wenig Luft durch das eine Nasenloch bekomme und durch dass andere unheimlich viel und ab und an gelb grün


    so bin mal wieder weg


    glg Angel

    Hallihallo,


    ich melde mich auch mal wieder bei den Nasenoperierten ;-D


    Habe mein OP vom 19.05. überstanden (Nasenscheidewand begradigt, Nasenmuscheln verkleinert, Polypen aus Keilbeinhöhle entfernt)


    Ich gehe jetzt mehr als 4 Wochen durch die Hölle. Das Ziehen der Tamponaden und der Splints waren alleine schon schlimm. Fäden sollten sich auflösen, haben sie aber nicht und haben bis letzten Freitag geschmerzt.:|N


    Momentan ist es so, dass ich seit 4 Wochen täglich Kopfschmerzen habe und ziemlich heftige Schmerzen in der linken Kieferhöhle. Ich versteh das nicht, weil es ist ja schon mehr als 4 Wochen her die OP. Außerdem ziehen die Schmerzen in den Kiefer, eigentlich muss ich sagen, dass mir fast die gesamte linke Kopfhälfte wehtut. Dazu hab ich noch immer wieder so ein komisches Knacken im Ohr. Meine Ohren tun weh und ab und an piept es und ich höre schlechter.{:(


    Kann mir vielleicht jemand sagen, ob das normal ist und, ob ich vielleicht selbst was dagegen machen kann?


    Zum Arzt trau ich mich schon fast gar net mehr, weil andauernd was übersehen wird oder sich die Ärzte nur ausreden. :|N


    Was mich auch heute noch nervt, ist dieser eklige Gestank in der Nase. Den hab ich schon seit 3 Wochen und das geht auch nicht weg, obwohl ich die Nase einsalbe, Olynth benutze und sie spüle. Ein anderer Arzt meinte, da wäre Eiter und wollte wieder auf Antibiotika gehen. Hat vielleicht jemand von euch diesselbe Erfahrung gemacht?


    Sonst hoffe ich, dass es euch allen gut geht und mir jemand weiterhelfen kann. Ich verzweifel nämlich bald an den Schmerzen! :°(

    @ Julchen20

    Erst einmal freut es mich, dass Du die OP gut überstanden hast.


    Zu den Schmerzen... Also man hat mir damals nach der NSW Begradigung gesagt, dass die Schmerzen schon ein paar Wochen anhalten können. Nach der NNH OP hatte ich 4 Monate lang Ohrenschmerzen. Die Schmerzen in der Kieferhöhle habe ich heute noch sporadisch und meine OP war im Oktober. Dann und wann kommt immer noch grünes raus. Mein Arzt sagte mir, dass es sehr lange dauert, ehe sich die NNH von dem Eingriff erholen.


    Nachdem was Du hier beschreibst, hört es sich für mich nach einer NNH Entzündung an. Wenn es wirklich vereitert ist, würde ich AB nehmen.

    Ich habe vor 9 Jahren eine Total-Nasenop. durchführen müssen, da ich nur noch Nasen-nebenhöhlenentzündungen hatte. Entfernung von einigen Nasenmuscheln, Begradigung der Nasenscheidewand, Durchgänge zu den Stirnhöhlen vergrössern. Schon nach dem Aufwachen unerträgliche Schmerzen, auch nach 2-3Wochen noch. Einige Jahre hatte ich danach Ruhe. Meine Nase hatte aber seither einen leichten Höcker, mein Gesicht veränderte sich mit der Zeit, leider nicht positiv. Die Op hat Spuren hinterlassen und irgendwann bekam ich auch wieder eine Nasennebenhöhlenentzündung. Seit 3 Jahren bin ich selbst Therapeutin und begann auch meine Nasenprobleme homöopathisch (z.B. mit Cinnabaris/Kalium bichromicum) zu behandeln und meine vielen inneren, kleinen Narben manuell zu entstören und die Hautverklebungen im Gesicht zu lösen. Seitdem bin ich beschwerdefrei, mein Gesicht sieht bald wieder aus wie früher. Da ich selbst viele Patienten mit solchen Problemen habe, bin ich heute der Meinung, dass eine Op keine Lösung ist. Alle Narben und Hautverklebungen im Körper sollten fachmännisch gelöst werden und das Nasenproblem wenn nötig zudem homöopathisch behandelt werden, damit die Beschwerden richtig ausheilen können. Leider habe ich mich damals nicht dafür interessiert was bei einer solchen Op genau gemacht wird und ob noch andere Behandlungsmöglichkeiten bestehen. Mein Rat; alles andere zuerst ausprobieren denn die Folgen der Op machen sich erst Jahre später (nach 8 und mehr Jahren) bemerkbar/sichtbar.

    @ dolphin79

    Mein Problem ist ja, dass ich AB sehr sehr schlecht vertrage. {:(Das heißt übelst Durchfall, Magenbeschwerden, Schwindel, Kopfweh, etc. Deshalb bin ich immer gegen AB.


    Ich hoffe, dass meine Probs bald verschwinden. Es stinkt immer noch ziemlich eklig und grün-gelb kommt auch noch raus, manchmal auch mit Blut. Hmm...zum Arzt geh ich aber nicht, weil es mir mit denen reicht.:|N

    @ Therapeutin

    Das hört sich ja mal gar nicht gut an :-o Hoffe trotzdem, dass es bei mir nicht so ausartet, aber mal sehen, was die Jahre bringen. Ich bin inzwischen auch auf jeden Fall der Meinung, dass eine OP nicht immer notwendig ist und, dass man erstmal andere Methoden ausprobieren sollte.


    Ich bin momentan am Experimentieren mit Heilkräutern und so, besonders wegen meinem Reizdarm. Und wegen meiner Nase will ich da auch mehr ausprobieren, denn so schnell bringen mich keine 10 Pferde mehr zum Arzt. Also mal schauen, wie weit ich damit komme. ;-)


    Hoffentlich klappt bei dir alles und dafür drück ich dir ganz fest die Daumen. @:)