Loch im Gaumensegel !!!

    Hallo ihr Lieben, ich hatte vor 12 Tagen meine Mandel-Op, also mir wurden die Mandeln entfernt. Ich hatte die Tage danach wahnsinnige Schmerzen aber ja seit 1-2 Tagen ist es Gott sei dank besser. Naja jetzt haben sich die Wundbeläge fast komplett gelöst und plötzlich entdecke ich heute ein ca. 1 cm Loch im rechten Gaumensegel:(

    Jetzt habe ich voll Panik, weil ich in manchen Foren gelesen haben das muss wieder chirurgisch zugemacht werden und das Loch kann bei harten Sachen mehr reißen ???!!
    Hat jemand Erfahrungen ? wächst es wieder von selbst zu ?Ist es der Fehler von meinem HNO Arzt (er hatte mich auch operiert )? Ich habe nicht viel dazu im Internet gefunden und wäre sehr dankbar für Antworten....VIELEN DANK !

  • 3 Antworten

    Das solltest Du deinem HNO zeigen und einem ZA. Niemand kann beurteilen wie tief deine Verletzung sein könnte. Und die Zunge ertastet alles als sehr groß.


    Ob eine evtl. größere und/oder tiefere Verletzung vorliegt und behandelt werden muss, evtl. durch legen einer Naht, kann dir hier auch niemand sagen.


    Morgen direkt zum HNO oder auch vorher tel. ankündigen/einen Termin ausmachen.

    Hey hey,


    mir wurden vor 3 Jahren die Mandeln entfernt. Ich habe ebenfalls ein Loch im Gaumensegel links. Es ist etwa 5-7 mm lang. Ich war nach der OP regelmäßig zur Kontrolle, die letzte war etwa. 6 Monate nach der OP. Der Arzt sagte mir, dass nichts unternommen werden muss solange ich keine Beschwerden habe. Bis jetzt hatte ich keine Probleme damit, ich merke nichts von dem Loch beim Schlucken oder kauen.

    Ich hatte das auch. Auf der linken Seite ein winziges Loch (wenige Millimeter) und auf der rechten Seite ein ca. 1 cm großes Loch.


    Mach dir keine Sorgen. Bei mir sind beide Löcher innerhalb von 3 Monaten zugewachsen. Anfangs habe ich jeden Tag in meinen Mund geschaut und es sah nicht danach aus, dass sich irgendwas verändert. Teilweise hatte ich sogar das Gefühl das große Loch sei noch größer geworden.
    Dann habe ich wochenlang nicht nachgesehen und plötzlich war alles verheilt.

    Ich habe in der Zeit viel getrunken, Arnica-Kügelchen und Ingwer-Kapseln zu mir genommen (kann sein, dass das geholfen hat) und darauf geachtet, dass ich nichts esse, was das Loch noch mehr aufreißen kann. Also kein allzu festes, kantiges oder trockenes Essen und ich habe besser gekaut. Darauf sollte man nach der OP ja ohnehin achten.


    Mach auf jeden Fall nicht dran rum. Es kann sein, dass die Beläge immer wieder über Nacht zurück kommen und das Loch kurzzeitig verdecken und das ist auch gut so. Dein Körper braucht Zeit zum heilen. Auch wenn die Beläge irgendwann vollständig weg sind, ist die Heilung noch nicht abgeschlossen.


    Mein HNO meinte damals, dass sowas passieren kann bei der OP. Dass es sich aber um eine seltene Komplikation handelt und er nicht sicher sagen kann ob es zuwächst. Vor Jahren hatte eine andere Patientin von ihm ein noch größeres Loch im Gaumen und das sei nach mehreren Wochen auch von alleine zugewachsen.


    Ich hab mich damals sehr erschrocken als ich die zwei Löcher in meinem Gaumen entdeckt hatte. Rückblickend hab ich mir den Kopf über etwas zerbrochen, was ich sowieso nicht ändern kann. Und hätte ich nicht nachgesehen, hätte ich davon noch nicht mal was gemerkt.


    Alles Gute für dich!