Ja ich denk auch mal ;-D. Vorallem die hat ja gefragt ob sie, ich oder meine Mutter das machen soll...ich glaub da lass ich das eher von der schwester machen als von meiner mutter...also aus dem alter bin ich raus wo meine mum mir zäpfchen gibt...;-)

    Ich weiß nicht... Hoffe mal nicht,aber was solls....die Tonsillektomie machen die soooo oft,und wir werden den Arzt/die Schwester eh nie wieder sehen ;-)


    Hast du vor der OP eigentlich alles mitgekriegt?


    Als ich da an den Monitor angeschlossen wurde war's toll,"Klasse" Werte ;-D Blutdruck 190/110 glaub ich,Puls 150,spO2(Sauerstoffsättigung) 94 ;-D Die Ärztin war nicht schlecht am staunen,gab dann auch erstmal was für'n Blutdruck.


    Hast du eigentlich auch die Übelkeits-Prophylaxe bekommen? (also ein Medikament vor der OP gespritzt bekommen was gegen Übelkeit NACH der OP hilft? Dexamethason + .....weiß nich mehr was noch)

    Ne ne... Spo2 war 94 ! Aber ich habe nie sonderlich Hohe Werte obwohl ich nicht unter Atemnot leide(und Nichtraucherin bin)... 94 ist aber auch grenzwertig und noch nicht als schlimm anzusehen..


    Aber mit dem Fieber,naja,ich hab heute morgen mit'm HNO telefoniert,er ist auch der Ansicht ich soll mal vorbeikommen,werde ich dann morgen machen :-/

    Hi,


    das ist prinzipiell richtig, aber für ne 16jährige schon verdammt niedrig. Pschyrembel gibt als Referenzwert 95-97 % an...


    Also ich hätte Dir mit 94 % erstmal ne Sauerstoffsonde verpasst...


    Liebe Grüße

    Nach en paar Minuten hatte ich doch eh die Maske aufm Gesicht ;-) Kam so gut wie ich das Fenta gekriegt hab,und die dann so meinte.."Weiteratmen...Atmen sie mal weiter.." ;-)


    Pschyrembel sagt 95-97 ? Ich kram jetzt mal in meinem Buch rum(hab nur so ne Billigversion "Roche Medizin Lexikon",aber genauso gut :)^ )

    Naja,hier steht 96-98 :-/ Aber wie gesagt..Es kommt auf den AZ vom Patienten an! Wenn ich jetzt bei 94 Spo2 Atemnot gehabt hätte,gut,dann gibbet Sauerstoff verpasst,aber wenn's dem Pat. gut geht mit der Sättigung nicht..

    Falsch! Dein Buch ist besser. Bei Pschyrembel zahlst Du nur für den Namen, aber kaum für den Inhalt. Leider ist es immer noch so, dass es irgendwie dazugehört, jeder hat halt eins... Das wird sich wohl nie ändern. :-/

    Also so langsam wundert's mich,wann lösen sich denn endlich diese Beläge??? Ich hab den 8. naja,fast 9. Postoperativen Tag und die sind immernoch komplett da >:( fieber hatte ich eben nicht,nur 37.7°C


    ist das eigentlich normal das an den wundrändern so rote stellen sind ? schwer zu beschreiben...so umrandet von "rot"(kein blut,sieht bissel "gereizt/entzündet") aus ?!

    @kammerflimmern:

    Bei mir sah das genauso aus...da waren die wunden auch so mit einem tiefen Rot umrandet....is aber auch klar, denn das is ja alles sehr gereizt nach so einer OP! :-)


    Alles gute weiterhin, bald hast dus hinter dir!

    Hi Leute.


    Heut ist der 10 postoperative tag und ich hab kaum noch schmerzen und meine beläge sind auch schon zum größten teil ab. :)^


    Hab zwar immer noch diesen wiederlichen schleim im mund aber auch das hat sich schon gebessert.


    Also für alle diejenigen, denen eine mandel-op noch bevor steht und die sich durch das Forum hier haben angst machen lassen (ich gehörte auch dazu), denen kann ich sagen: Mit den richtigen Schmerzmitteln ist alles halb so wild. Und noch ein Tipp: Zwingt euch ruhig auch mal eine scheibe brot oder etwas anderes festes hinunter. Dann lösen sich die beläge schneller.


    lg entchen