Mandelentzündung: Antibiotika oder nicht?

    Hallo,


    ich habe recht oft eine Mandelentzündung. Ca. 3x im Jahr. Vor zwei Tagen hat es mich nun wieder erwischt. Fieber habe ich keins, auch sonst kaum Beschwerden. Halt nur dicke Mandeln (hatte ich aber auch schon mal wesentlich schlimmer) und ein Kratzen im Hals. Ich fühle mich generell ein wenig schlapp und appetitlos.


    Mein Arzt verschreibt mir jedes Mal Antibiotika, die ich bisher immer auch genommen habe. Mittlerweile bezweifle ich jedoch diese Art der Therapie.


    Ist es wirklich gut jedes Mal AB zu nehmen? Sollte der Körper nicht lernen damit selber fertig zu werden?


    Mein Arzt hat auch nie überprüft ob die Mandelentzündung tatsächlich durch Bakterien ausgelöst wird, oder nicht doch durch Viren (wann würden AB ja nicht helfen)


    Sollte ich die AB nun doch auf jeden Fall nehmen? Auch bei einer vergleichsweise leichten Mandelentzündung? Riskiere ich bei nicht Einnahme der AB Folgeschäden wie Nieren- oder Herzentzündungen?


    Vielen Dank für eure Einschätzung.

  • 5 Antworten

    Hm, kurzer Erfahrungsabgleich:


    Mein Freund und ich beide zeitgleich krank, ich hab AB genommen (war aber auch erst meine 3. Mandelentzündung), er nicht. Ich war nach der einen Woche komplett gesund, hatte nach 2 Tagen Einnahme auch keine Schmerzen mehr. Er war eine ganze Woche krankgeschrieben, hatte starke Schmerzen, wollte aber kein AB haben.


    Ob das schadet, kann ich dir gar nicht sagen, aber wenn du es nimmst, dann natürlich alle Tabletten und bloß keine körperliche Belastung!


    Ich denke, es bleibt dir überlassen. Wenn du es nicht nimmst, muss dein Körper selbst damit klarkommen (tut er normalerweise auch, dauert nur etwas länger). Wenn du es nimmst, bist du die Beschwerden schneller los.

    Ich bin lieber etwas länger krank und pump mich dafür nicht mit Tabletten voll. Mir geht's eher darum wie schädlich es für den Körper ist, eben in Bezug auf Herz/Nieren, wenn ich die Mandelentzündung unbehandelt lasse. Erst recht vor dem Hintergrund, daß ich sie recht oft hatte und sie vielleicht schon chronisch ist.

    Na ja wenn man keinen Eiter auf den Mandeln sieht, dann ist es eher viral und dann hilft das AB auch nicht. Gehst du damit jedes mal zum HA? Die verschreiben oftmals schneller AB als es der HNO tut