Ja das kenn ich auch schon ;-) also den schnitt ham die bei mir auch gemacht und das nächste was mir mein HNO doc vorschlagen wird ist eben das mit dem rörchen....so wie du das jetzt erzählst scheint es dir echt geholfen zu haben aber ich kenne einige andere Fälle in meiner familie da hat das zwar das Hörvermögen wieder verbessert, alerdings ham die seit dem Tinitus :S ich mein ich hab ja auch schon jetz alle möglichen Töne im Ohr aber Tinitus is dann nochmal was anderes!


    ich mein ich würd ja jetz gern zum HNO doc gehn aber die arbeiten heut ja nich^^


    Ich hoff nur dass die am Montag noch auf ham sonst hab ich echt ein problem bis ins neue jahr :S :(


    Also die letzen Tage hab ich eigtl fast gar nichts mehr gehört :(


    Bin jetzt 20 und komm mir vor wie 70 was meine Ohren betrifft ..


    das schlimmste ist aber dass niemand nachvollziehen kann wies mir grad geht (es sei denn sie kennen es aus eigener Erfahrung)


    Danke für die antwort =)

    Hey, also mein rechtes Ohr (nicht von der MOE betroffen) ist jetzt wieder deutlich besser, würde sagen fast normal. Das linke von der MOE betroffene Ohr ist auch deutlich besser vom Hören her, aber immer noch kein richtiger Druckausgleich und son Wattegefühl.


    Leider höre ich halt immer noch so ein ganz helles Pfeifen bzw. Klingeln im Ohr. Geht das nun wieder weg, und wenn ja, wie lang dauert das nach einer MOE? Nachts im Bett ist es deutlich weniger und ich kann auch gut einschlafen. Ich wollte heute mal so ein "Fitness"-Pulver nehmen, was ne Art Nahrungsergänzungsmittel ist und die Durchblutung erhöht bzw. den Sauerstoff im Blut erhöht und schauen, ob es dann kurzzeitig besser wird. Wenn ich bestimmte Muskeln am Kiefer / Gaumen anspanne, dann ist das Pfeifen viel stärker zu hören, weshalb ich einfach mal vermute, dass da die Durchblutung noch nicht richtig klappt.


    Da ich ja beim HNO war und nen Hörtest gemacht habe, nehme ich an, das da soweit alles ok ist, bis auf das ich halt weniger höre zur Zeit. ;-D

    Ok, also ich war heute nochmal beim HNO ;-). Also einen Hörsturz hat er defintiv ausgeschlossen und die Werte beim Hörtest waren auch deutlich besser. Das Trommelfell sieht wieder besser aus und auch die Entzündung ist weniger.


    Was geblieben ist, sind die Klingelnden - Geräusche. Er meinte, das kann schon davon kommen und kann dauern bis es weg geht. Nur auf mein Nachfragen hin hat er mir durchblutungsfördernde Tabletten verschrieben und optional eine Überweisung zu Infusionen. Ich denke aber, das sich das von alleine wieder gibt. Vielleicht ist es auch nervlich bedingt zur Zeit. Da er ja Hörsturz etc. ausgeschlossen hat, werde ich die Infusionen also auch nicht wahr nehmen, oder?

    Ich frage mich warum du Durchblutungsfördernte Tabletten (Trental?) haben wolltest wenn ein Hörsturz ausgeschlossen wurde.


    Dir haben hier doch ganz viele gesagt das das Ohr von der Mittelohrentzündung noch beeinträchtigt ist, das geht nicht von heute auf morgen ...