Wenn ein Virus angeblich dafür verantwortlich war, dann wird man da nicht viel machen können. Es ist dann sehr wahrscheinlich, dass das ein bleibender Nervenschaden bleibt. Bei meinem Bruder hat sich mal ein Virus auf den Augennerv gelegt. Seit dem zieht sich bei seinem rechten Auge die Pupille nicht mehr zusammen. Wenn er sich dann starker Helligkeit bzw. Sonnenstrahlung aussetzt, muss er dann immer eine abgedunkelte Brille tragen.


    Was mich wundert ist, dass du so starke Schmerzmittel einnimmst... Ist das bei dir etwa so schmerzhaft? Ich hatte ja selbst mal unter Zungenbrennen gelitten und leide heute ab und zu auch noch darunter, aufgrund eines Nervenschadens durch einen Vitamin B12 Mangel, aber ich habe dieses Gefühl nie als Schmerzhaft empfunden sondern eher als sehr nervig.

    Hallo Fliederbaum, dein Beitrag ist schon etwas älter, aber weil ich genau dieses Problem auch habe, dachte ich mir, ich schreibe dir einfach trotzdem mal. Vielleicht liest du es ja noch. Hast du vor dem Ausbruch deiner Krankheit vielleicht eine Operation oder etwas an deinen Zähnen machen lassen. Hast du vorher ein Antibiotikum eingenommen oder vielleicht ein anderes Medikament?


    All diese Punkte treffen auf mich zu.


    Bei mir wurde ein Ast des Trigeminus verletzt, bei einer OP. Antibiotika und Tramadoltropfen habe ich danach bekommen und irgendwann hat sich dann das Mundbrennen eingeschlichen. Wie sieht es heute bei dir aus? Hat sich etwas zum Positiven verändert. Ich nehme auch gerade ein starkes Opiat gegen die Schmerzen. Komme nur noch schwer davon los nach nur 2 Wochen Einnahme. Heftige Entzugserscheinungen nach Dosisreduktion... War das bei dir auch so?


    Es wäre schön , von dir zu hören..


    LG, E.

    Hallo,


    habt ihr mal eure Blutwerte kontrollieren lassen?


    Ich hab auch dieses Brennen im ganzen Mund und Zunge. Meine Heilpraktikerin meinte, es könne auch vom Vitamin D3 Mängel sowie Eisen und natürlich die B Vitamine verantwortlich sein. Nicht nur B12, sondern auch z. B. B 2, 6. Das ist bei mir der Fall. D3 unter Norm und Eisen grenzwertig.


    Ich stehe hier noch ganz am Anfang und kann euch dazu noch nicht sagen, ob es bei mir was bringt. Auf jeden Fall erstmal den Vitamin D3 Wert hochpuschen mit Dekristol 20.000 (ist verschreibungspflichtig).

    Hallo Kitamitu


    Ich habe Blutwerte testen lassen. Auch das Sjören Syndrom hatte ich testen lassen. Nix auffälliges.


    Ich nehme seid Anfang Februar hochdosiert D3 K2 Magnesium OPC MSM und Selen. Auch alpha Liphonsäure. Es kommt und manchmal ist es wenige Tage mal gut. Sehr komisch jedenfalls. Der Zahn ist der 1 große Backenzahn unten links der gezogen wurde. Es wurde 2 mal wurzelspitzenresektion gemacht, brachte nicht viel es bildetete sich eine Eiterfistel. So musste er raus! Seid dem habe ich das

    Hallo MelCh,


    hab nochmal nachgedacht.


    Unten verläuft ja der Trigeminusnerv, der u.a. Zunge und Rachen/Mund beeinflussen kann. Vielleicht kann man da nochmal ansetzen. Ist jedenfalls schon komisch der zeitliche Zusammenhang.


    Würde evtl mal zum ostheopathen gehen und ihm das schildern. Die haben hab ganz andere ganzheitliche Ansätze. Zähne können störfelder ein und den ganzen Organismus durcheinander bringen.


    Oder kann es sein, dass der "Biss" nicht mehr stimmt? Wurde der Backenzahn ersetzt?


    LG KItamitu

    Liebe Zungenbrennen-Leidensgenossen, am 01.12.17 wurde mir ein großer Speichelstein entfernt und dabei der Zungennerv durchtrennt. Seitdem sind 2/3 meiner Zunge taub, keinerlei Geschmacksempfinden und am Allerschlimmsten die permanenten Missempfindungen/Schmerzen. Vor vier Wochen hatte ich dann die Revisions OP zur mikrochirurgischen Nervrekonstruktion des Nervus Lingualis in der Uniklinik Heidelberg. Der Prof erklärte mir es kann nun bis zu einem Jahr dauern bis sich die Nervenfasern wiederfinden und das Gefühl eventuell zurückkommt. Eine Garantie dafür gibt es natürlich nicht.Das alles ist wahnsinnig belastend und mir wurde zu Antiepileptika (Pregabalin) geraten, um wenigstens das Dauerbrennen ein wenig zu unterdrücken. Das nehme ich jetzt seit einer Woche (aktuell 2 X 100mg) und ich habe hin und wieder das Gefühl der Linderung. Allerdings hält das nicht lange an. Abends wird es wieder besonders schlimm.


    Vitamin B 12 Komplex, Alpha Linol Säure habe ich schon durch. Das hat alles nichts gebracht. Habe jetzt einen Termin bei einer Heilpraktikerin, die mit Schlangengiften arbeitet.


    Mittlerweile habe ich eine auf Arzhaftungsrecht spezialisierte Kanzlei eingeschaltet, die eine Schadensersatzklage anstrebt.


    Ich habe große Panik für immer damit leben zu müssen.

    Hallo Robin Hood,


    Ich habe vor 2 Jahren eine somatoforme Schmerzstörung entwickelt. Auslöser war auch der Trigeminus. Ich hatte auch starke brennende Schmerzen. Auch starkes Zungenbrennen.


    Du mußt den Tabletten noch etwas Zeit geben. Gegebenenfalls nach Rücksprache mit dem Neurologen langsam steigern, bis die Schmerzen erträglich sind. Später , wenn du schmerzfrei bist, kannst du wieder langsam reduzieren.


    Lyrics ist ein "Spiegelmedikament". Das kann schon ein paar Wochen dauern.


    Mir helfen die sehr gut.


    Lg.

    Hallo Ullilein, danke für die Informationen. Dann leidest Du sicher an einer Trigeminusneuropathie. Kannst Du mir vielleicht sagen wie hoch du das Antikonvulsiva dosierst? Nimmst Du zusätzlich noch Antiepileptika? Und wie schlimm sind die Nebenwirkungen? Sorry für die vielen Fragen aber ich bin dankbar für alle Info's, die ich krigen kann..

    Hallo,


    Ja, ich habe eine Trigeminusneuropathie. Daraus entwickelten sich Nervenschmerzen am ganzen Körper. Laut Neurologin hat sich das ganze verchronifiziert durch die enormen Schmerzen, den dadurch entstandenen Schlafentzug und Streß.


    Ich nehme aktuell 25-0-25 mg Lyrica und Amitryptilin 0-0-25 mg.


    Anfangs hatte ich auch den Eindruck, sie wirken nicht und hab sie wieder abgesetzt. Habe es dann abelr nochmals versucht nach Rücksprache mit dem Arzt. Ich habe hochdosiert


    auf 100-50-100 mg.


    Damit waren die Schmerzen erstmal auszuhalten. Dann wurde es von Woche zu Woche besser.


    Irgendwann habe ich dann angefangen langsam zu reduzieren.


    Nebenwirkungen habe ich eigentlich keine. Als ich höher dosiert hatte, hatte ich den Eindruck, ich sehe etwas schlechter. Das Amitryptilin macht mich sehr müde, aber ich nehme es ja abends.


    Aber das ist ja auch bei jedem verschieden.


    Ich habe Glück, daß ich mit einer geringen Dosis klarkomme und die Tabletten gut vertrage.


    Denn damit werde ich wohlleben müssen.


    Laut Neurologin können sich die Nerven wohl auch wieder beruhigen, aber sie rät mir dazu, sie erstmal die nächsten Jahre nicht mehr abzusetzen.


    Ich hatte sie letztes Jahr abgesetzt....... und das war keine gute Idee. Ich war komplett schmerzfrei und dachte, der Spuk wäre vorbei, also hab ich Lyrica abgesetzt . Naja, letztendlich mußte ich wieder hochdosieren und es hat wieder Wochen gedauert, bis es gut war.

    Ich bin übrigens auch zeitgleich zu einer Heilpraktikerin. Da wurde gequaddelt und verschiedenes gespritzt. im, iv und auch in den Rachen. Was allerdings alles gespritzt wurde, weiß ich nicht.


    Unter anderem aber Vitamin B6, B 12 und Folsäure.

    Hallo ihr drei 😊,


    Also Kitamitu hatte gestern mit meiner Zahnärztin darüber gesprochen, sie meinte wäre der Nerv komplett Beschädigt wäre die Stelle auch taub. Das zum Glück nich der Fall. Und ein geschädigter Nerv erholt sich von allein nach Monaten bis 1Jahr! Bei mir ist es schon über ein Jahr 🤔😓...


    Ich trage Nachts immer eine Schiene der Zahn ist noch nich ersetzt, die Angst ist leider zu groß das dass Brennen noch schlimmer werden könnte. Oder was passieren würde was evtl das Brennen schlimmer macht.


    Hallo ullilein 67


    Ich nehme seid 2Monaten Pregabelin irgendwie ist es wie ohne. Keine Veränderung vorhanden 😓😔.


    Schön das es dir aber geholfen hat 😃.


    Beim Heilpraktiker war ich auch schon bei mehreren. Habe Bioresonanz machen lassen. Stellte sich raus das ich Nerv und Zahn was habe. Aber nicht genau wo das Problem liegt auch Nacken und Schulter habe ich dauernd verspannt.


    Hallo Robinhood97,


    Hast du schon mal Akupunktur machen lassen am besten beim Schmerztherapeuten!


    War da jetzt einmal, würde es gern nochmal versuchen aber 60€ pro Sitzung, müsste alle 2Wochen dahin. Kann ich mir als 2fache Mutter nicht leisten 😌😓LG 🌻🍀

    Da ich das hier lese, ich glaube, das hatte ich auch mal ein paar Monate, ich habe es aber nicht mit brennen beschrieben, eher als würde ich auf Glassplitter kauen. Ich sagte immer Gesichtsschmerzen. Alles im Mund schmerzte vom Kiefer an und zog sich über die linke Gesichtshälfte. Ich bekam das nach einer Zahnbehandlung durch die Spritze, neue Krone. Mir hat kein Arzt geholfen , dabei waren die Schmerzen unerträglich.


    Nach einem halben Jahr wurden die Schmerzen weniger, ganz langsam und dann waren sie weg.