Nasenatmung erschwert, kaum Erklärungen

    Hallo liebe Community,

    Ich w (20) habe seit Jahren das selbe Problem, ich bekomme schlecht Luft durch die Nase.

    Ich liste hier mal die Grundprobleme auf:

    Bei keiner/minimaler Anstrengung genügt die Nasenatmung meist, wenn ich dann aber eine Treppe hoch laufe, bin ich schon ausser Puste, wenn ich die Nase benutze. Dann muss ich direkt auf die Mundatmung umstellen.

    Manchmal kann ich schlecht einschlafen, weil die Nase zu laut ist oder zu wenig Luft durchlässt(s.o).

    Soweit ich anderen glauben kann, schnarche ich, was die morgendlichen Halsschmerzen erklärt(die habe ich täglich).

    Meine Nasenlöcher sind lang und schmal, wenn ich tief Einatmen will, verschliessen sie zwar nicht die Nase, aber der Spalt wird sichtbar enger=noch weniger Luft kommt durch. Deswegen mache ich oft die Nasenlöcher breiter, aber nach einiger Zeit wird es anstrengend. Meine Nasenspitze bewegt sich beim Sprechen viel stärker als bei Anderen.

    Habe zudem häufiger mal leichten Schnupfen(nur 2 Taschentücher am Tag) und bin oft Müde und habe zudem so ein permanentes leichtes Druckgefühl im Kopfbereich, gerade an Augen/Nase.


    Bereits verwendet, aber erfolglos: Nasendusche, Nasenspray. Danach fühlt dich die Nase leider nur minimal frischer an.


    War schon beim Arzt, der kann aber zu nichts raten, meine Nasenscheidewand ist nur leicht verkrümmt. Maximal die Nasenmuschel kann man, mit mäßiger Erfolgschance, in Betracht ziehen zu operieren.


    Vielen lieben Dank für die Hilfe, ich weiss das ist nichts Lebensbedrohliches, aber es stört mich doch sehr. Ich schätze meinen Arzt, möchte aber gerne eine Zweitmeinung, vielleicht hat ja jemand das selbe Problem^^.

  • 3 Antworten
    • Neu

    wahrscheinlich ist eine indikation für eine op zur verbesserung de nasenfunkion. habe ich auch gemacht. hat bei mir sehr gut geholfen.

    • Neu

    Wurde schon mal ein MRT gemacht? Denn das wäre Sinnvoll um zu schauen, wie es drinn ausschaut. Vielleicht ist es Sinnvoll einen anderen Arzt aufzusuchen.

    • Neu

    Dass ich öfters durch den Mund atme liegt an meinen ziemlich vergrößerten Gaumen- und Rachenmandeln. Da kommt von der Nase einfach zu wenig Luft runter bei Anstrengung. Ob in der Nase selbst auch etwas ist, keine Ahnung, erster Schritt wären bei mir die Mandeln und solange sie nicht akut entzündet sind stören sie mich ja nicht aktiv, und daher denke ich nicht an eine Operation.


    Weiß nicht, vielleicht spielen die bei dir auch irgendwie mit.