Hallo an alle,


    hoffe ihr könnt mir hier auch helfen.


    Ich bin seit einiger zeit immer krank, war nun beim HNO Arzt und der hat festgestellt ich habe eine schiefe Nasenscheidewand und Polypen in der Nase. Der Arzt fragte ob ich Probleme mit der Nasenscheidewand habe, ich habe aber keine Ahnung, hat seit 3 Jahren wie ein Dauerschnupfen, vorher war mir nichts bekannt von der Nasenscheidewand und hatte auch keine Probleme, war Leistungssportler. Kann ich die "unbemerkt" später bekommen haben?


    Ich weiß nun nicht, ob ich sie begradigen soll, nicht das dies die Ursache ist, denn der Polyp macht mir jetzt zu schaffen, entsteht ja aber erst durch Krankheiten.... chronische Nebenhöhlenentzündungen und so hab ich Gott sei Dank noch nicht, alle Krankheiten (außer Bronchites) nur einmal aufgetreten, will es aber auch nicht riskieren es erst zu bekomm/zu verschlimmern.


    Kann man, fals es zu einer Polypen OP kommen sollte auch gleich die Nasenscheidenwand mit machen lassen? Weiß das jemand?


    Ich danke und hoffe auf Hilfe:-)


    Liebe Grüße

    Danke,


    ich weiß eben nicht ob sie mir Probleme macht. So dacht ich, könnte man aus zwei Eingriffen einen machen und sich einen sparen :-( Hab auch keine Ahnung wie das mit den Polypen gemacht wird, muss erstmal zum CT und danach wird weiter gesehen.


    Könnte die Nasenscheidewand denn ein Grund für das dauerhafte krank sein, sein? Will sie auch nicht unbedingt machen lassen, aber auch nicht nach weiteren Jahren des krank seins feststellen, ich hätte es anders haben könn, weil sie es ist. Ich habe da überhaupt keine Ahnung von .... aber eins ist sicher, ich möchte den Dauerschnupfen los werden :-(

    Also wenn beide seiten dauerhaft zu sind, und du Polypen undggf. vergrößerte muscheln hast, wird das Problem wohl erst mal da sein. Eine verkrümmte Scheidewand macht meist da die Probleme wo die Verkrümmung ist, also eine Seite ist zu. meist neigt man auch zu eitrigem einseitigem Schnupfen.


    Hast du denn schon mal Cortionspray probiert? Das versucht man zumeist erst mal bei Polypen

    Ja das nehme ich derzeitig.


    Also könnte es sein, dass die Nasenscheidewand so bleiben kann, denn der Polyp ist auf der rechten Seite und die Nasenscheidewand geht in die linke rein, wenn ich nicht erkältet bin, ist diese auch frei und derzeit mit dem Polyp geht es der linken gut, ok reicht halt nicht wirklich aus um nur durch die Nase atmen zu können, bekomme also schlecht Luft und atme durch den Mund.