Re: Mandeln op

    Liebe emelie,


    Voltaren schlagen sich bekanntlich auf den Magen.


    Bevor man Voltaren nimmt, sollten man z.B. Phosphalugel trinken, das schützt die Magenwände. Leider muss man die meisten Ärzte darauf aufmerksam machen, dass man zur Magenschonung Phosphalugel verordnet bekommt.


    Du solltest das von Deinem Arzt abklären lassen.


    Nimmst Du immer noch Voltaren?


    viele Grüße


    Kurt

    Re: eiderdaus

    Liebe Pepperonipaula,


    Lasse unbedingt Deinen Arzt nachsehen was mit Dir los ist. Falls Du einen komischen Geschmack im Mund hast und evtl. ein flaues Gefühl im Magen, kann es durchaus sein dass Du einen unbemerkten Blutverlust durch die Operation hast.


    gute Besserung und ein gutes neues Jahr


    Kurt

    Mandeln-op

    Hallo Kurt,


    ich nehme Voltaren nicht mehr(seit mitte November!!) aber ich habe trotzdem noch Beschwerden!!ich erberche immer weiter nach dem Essen!!!mein Blutdruck wird immer niedriger, habe kreislaufproblemen,bin STANDIG MUDE!!und das alles nach meine Mandeln-op!!ich frage mich ob es sei die Nebenwirkungen Von Vollnarkose und Schmeznenmittel(voltaren und paracetamol)?


    emelie

    Re: Mandeln-op

    Liebe Emelie,


    ich hoffe dass Du in der Zwischenzeit beim Arzt warst(ihc konnte das nirgends herauslesen).


    Du solltest alles abklären lassen,(evtl. Nachblutungen, Magenschleimhautentzündung)


    viele Grüße


    Kurt

    Re: Mandeln-op

    Hallo Kurt,


    da bin ich wieder war nochmal beim Arzt(zum viertel mal!!) und sie kann bis jetzt mich nicht helfen,sie sagt das: Blutblid und Urin alles in Ordnung aber ich erbreche trotdem weiter!!ca. 30-45 min. nach dem Essen und machmal nach dem trinken!!daswegen glaube ich das sie mir nur Scheis... ERZAHLT!!!und jetzt auf einmal vertage ich Michlprodukte nicht mehr!!bekomme Magenschmerzen und Durchfall!!ich fang langsam an zu denken das etwas schiff gelaufen im OP-Salle!!jetzt will mein Arzt eine Magenspiegelung duchfuhren.weisse nicht mehr was ich machen soll


    Emelie

    oh je :-(

    Liebe Emelie,


    ich kann Dir nur ein homöopathisches Mittel raten:


    NUX VOMICA D30


    2 Tage lang 2 x 5 Globuli


    2 Tage lang 1 x 5 Globuli


    bekommst Du in der Apotheke und kostet nicht viel.


    Falls eine Besserung eintritt, trotzdem vom Arzt kontrollieren lassen.


    Zur Not den Arzt wechseln.


    ich wünsche Dir eine gute Besserung


    Kurt


    schreib wieder wie es DIr geht ok?

    Re: mandeln-op

    hallo Kurt, da bin ich wieder :-) hab eine Magenspiegelung hinter mir jetzt und der Arzt sagt :SPEISEROHRE etwas gereizte ist wegen erbrechen und das ich BAKTERIEN habe!!!HELICOBACTER PYLORI!! aber dann sagt er zu mir das es nicht ERKlART wieso ich ERBRECHE!!!!!!


    ich soll jetzt zum NEUROLOGE!!!das kann Nerven sein!!! ich glaube ich werde den Arzt wechseln ;-)


    emelie

    Re: mandeln-op

    hi kurt,


    ich frage mich auch woher diese Bakterien kommen!!!das kann nur von Krankenhaus her!!wie soll ich es jetzt rausfinden??ich hole mir Nux Vomica morgen und probiere es mal.


    emelie

    Re: mandlen-op

    Hi Kurt,


    da bin ich wieder:-) war beim Neurologe und er hat fest gestellt :Rachen ist durch op sehr empfindlich geworden und jetzt muss ich wieder anfangen lernen zu essen ,wie babies!!!ob das stimmt weiss ich nicht.was denkst du?kann das sein?( ich erbeche immer weiter!!!)


    emelie

    an Kurt

    Hallo Kurt 222!


    Hätte mal eine persönliche Frage an Dich!Mich würde interessieren ob Du eigentlich Arzt oder medi Student oder sowas bist.Oder vielleicht heilpraktiker?Also ob Du überhaupt eine medizinische Ausbildung hast.Die Tipps die Du gibst sind eigentlich ganz o.k.Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen!!!:-D


    Herzliche Grüße


    Winki

    Re: an Kurt

    Hallo Winki,


    ich hatte das Glück bei einem erfahrenen Homöopathen und Arzt eine Ausbildung geniessen zu dürfen. Desweiteren bin ich feinstofflicher Energiearbeiter und arbeite unentgeltlich. Es hat jeder das Recht so gut es geht gesund leben zu können. Leider können sich das nicht alle leisten, darum unentgeltlich. Wir sind da übrigens mehrere Leute :-)


    viele Grüße


    Kurt

    wieder an Kurt

    hab gleich noch ne frage!Wo arbeitest du denn?Ich meine in welchem Bundesland?Das mit der feinstofflichen Enerdiearbeit hört sich ja interessant an!Meinst Du man könnte in irgend einer Form was gegen Otosklerose tun?Mit homöopatischen Mitteln hab ich selbst gute Erfahrungen gemacht.Weiss aber nicht ob es da was für die Ohrwatscheln gibt.Ausserdem hat mein Verlobter ständig starke Rückenschmerzen.Verspannungen wo nur noch Tetrazepam hilft.Und die darf er eigentlich nicht nehmen weil er eine Niereninsuffizienz hat(Krea im Moment bei 4,2)Hast nen Tipp gegen diese Verspannungen?(Massiere fast jeden Tag und das bringt nur kurzfristig Linderung)So jetzt hab ich genug geschnattert.Bin für jeden Tipp dankbar!!!!!


    Herzliche Grüße


    Winki

    schwer zu sagen

    Liebe Winki,


    natürlich gibt es in der Homöopathie Ohrenmittel, Rückenmittel usw..


    Aus der Ferne ist es jedoch bei bestimmten Situationen unmöglich ein Mittel zu nennen. Da wäre ist wirlich am besten einen guten Homöopathen aufzusuchen. Inwieweit die Otosklerose fortgeschritten ist, kann ich aus dieser Entfernung auch nicht feststellen.


    Wenn Du möchtest, dann schreibe mir einfach mal ein Mail.


    qxv10@gmx.de


    viele Grüße


    Kurt